Debeka im Adress-Sumpf, Zurich-Aufklärung, Rentenbeitrag, Provisionsdeckelung, Maklerportale

Thema des Tages

Staatsanwaltschaft prüft, Debeka reagiert Wird der Daten-Skandal rund um die Debeka juristische Folgen haben? Zumindest prüft die Koblenzer Staatsanwaltschaft derzeit, ob es zu „verfolgbaren Straftaten“ gekommen ist. Gleichzeitig berichtet das Handelsblatt von einem Fall aus dem Jahr 2010, bei dem ein Debeka-Orgaleiter und ein Beamter in Tübingen aufgrund von Adresshandel zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt wurden. Die Debeka selbst hatte von Vorfällen in den 1980er und 1990er Jahren gesprochen.

Währenddessen hat die Debeka interne und externe Prüfungen eingeleitet und dabei auch die BaFin verständigt, sowie Kontakt zur Staatsanwaltschaft und dem Landesbeauftragten für den Datenschutz in Rheinland-Pfalz aufgenommen. Die Wirt­schaftsprüfungsgesellschaft KPMG unterstützt die internen Prüfungen. Bedeckt halten sich bisher sowohl der GDV als auch der PKV-Verband, die sich auf Anfrage von ProContra nur sehr nebulös äußerten. Debeka-Pressemitteilung ProContra Handelsblatt Rhein-Zeitung


Neu im TagesBLOG:

Können Sie sich schon klonen?

Wenn Sie sich jetzt noch zum Kunden teleportieren könnten, ohne das tägliche Drama auf den Straßen zu erleben, wäre die Arbeitswelt fast perfekt – oder? Ein Gastbeitrag von Elmar Spitz

Versicherungen erfolgreich verkaufen

War früher alles besser oder nur anders? Ist heute alles schlechter als früher, alles schwieriger als damals? Haben es die Verkäuferinnen und Verkäufer heute schwerer, als die Altvorderen vor 50 Jahren? Ein Gastbeitrag von Dr. Christian Proff


Gesellschaft und Politik

Kein „ungebührlicher Druck“ auf Wauthier Die Zurich Insurance Group hat den Selbstmord ihres Finanzchefs Pierre Wauthier intern untersucht und kommt nun zu dem Schluss dass „kein ungebührlicher Druck“ auf diesen ausgeübt worden sei. In seinem Abschiedsbrief hatte Wauthier explizit Verwaltungsratschef Josef Ackermann genannt. Das Investment Cash.Online Süddeutsche.de

IWF plant Vermögensabgabe Um die Verschuldung der Staaten zu senken, denkt der internationale Währungsfonds tatsächlich darüber nach, weine weltweite und einmalige Zwangssteuer in Höhe von 10 Prozent auf Vermögen (inklusive Immobilien) zu erheben. FAZ Welt


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht Vertriebsprofis

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Mehr Infos und Bewerbung hier!


Der Zusatzbeitrag liegt 2014 bei 0 Euro Diesen Mittelwert gab das Bundesgesundheitsministerium bekannt, nachdem klar war, dass der Gesundheitsfonds auch 2014 gut gefüllt sein wird. AssCompact

CDU und SPD gegen Senkung des Rentenbeitrags Was sich bereits im Vorfeld abgezeichnet hatte, verfestigte sich nun am Montag bei den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD: Beide Lager wollen auf eine Senkung des Rentenbeitrags verzichten, obwohl dies finanziell möglich wäre. Focus.de Dazu schreibt das Handelsblatt: „Die Wirtschaft ist entsetzt.“


Versicherungsmarkt

Axel Kleinlein will härtere Provisionsdeckelung Im Interview mit der Pfefferminzia verrät der BdV-Vorstandsvorsitzende, dass ihm die aktuellen Gedankenspiele des GDV noch nicht weit genug gehen würden – seiner Meinung nach gebe es auch aktuell noch zu viele Vermittler. Pfefferminzia

Assekuranzen investieren in Beschwerdemanagement Um schneller und besser auf die Beschwerden von Kunden reagieren zu können, wird die Versicherungswirtschaft bis 2016 massiv in entsprechende Strukturen investieren, so der „Branchenkompass 2013 Versicherungen“ von Steria Mummert Consulting. AssCompact

Versichert und gefesselt ist der Titel eines aktuellen Beitrags der Süddeutschen Zeitung. Inhalt: Noch immer sei es für Privatpatienten kaum möglich, in einen anderen Tarif zu wechseln. Die Versicherer würden hier gezielt mauern. Süddeutsche

Makler unzufrieden mit Maklerportalen Ein Großteil der aktuellen Maklerportale erfüllt die Erwartungen der Vermittler nicht, so das Ergebnis einer Studie des Marketing Research Teams Kieseler. Am besten schnitt die VHV ab. VersicherungsJournal.de

Unternehmen

Christian wird für Provinzial Nord teuer Der Extrem-Sturm “Christian” wird die Provinzial Nord Brandkasse voraussichtlich 60 bis 80 Millionen Euro kosten. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

LKH erhöht Beiträge Während viele Tarife der Landeskrankenhilfe stabil bleiben, verteuern sich die Beiträge vor allem für Männer. Finanzen.de

NKB mit antizyklischer Fonds-Police Die NKB RenTax-Police will den Cost-Average-Effekt besser nutzen, indem der Fonds bereits nach starken Anstiegen Gewinne realisiert und bei bröckelnden Kursen zukauft.Das Investment

WWK mit neuer Kinderversicherung Beim WWK StarterPaket Kids lassen sich Unfallversicherung, Sparprodukt und die Absicherung biometrischer Risiken nach Wunsch kombinieren. Versicherungsbote


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Marketing und Social Media

Automatisch mehr Verkaufserfolg Wie das geht, erklärt Steffen Ritter in seinem Blog: Das Wichtigste sei „die Leidenschaft für Vertrieb. Das wirklich gern verkaufen, das ‚immer verkaufen‘. Und das ‚immer‘ ist zugleich das Zweitwichtigste. Es sind die eigenen Abläufe. Quasi aus Gewohnheit verkaufen“. Ritterblog

Maklerkunden sind attraktiver Nach einer aktuellen YouGov-Studie sind Versicherungskunden, die bei einem Makler abschließen für die Assekuranzen deutlich attraktiver. Sie hätten generell mehr Policen als der Durchschnitt und würden häufiger zu Neuabschlüssen neigen. Cash.Online

Domcura hat eine neue Webseite Ziel des Relaunches: www.domcura.de soll nicht nur frischer aussehen, sondern deutlich mehr Mehrwert und Bedienerfreundlichkeit für Makler bieten. Cash.Online

Die Branche wird grün Viele positive Beispiele würden zeigen, dass die Versicherungswirtschaft zunehmend nachhaltig und ökologisch denkt und handelt, lobt das VersicherungsJournal.


Tweet des Tages

Zahl des Tages

556,6 Milliarden

Euro beträgt das Finanzvermögen der öffentlichen Hand in Deutschland, so das Statistische Bundesamt. Allerdings wurde dabei die Verschuldung nicht berücksichtigt. Versicherungswirtschaft heute


— Anzeige —-
Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 3.000 Assekuranz-Profis
Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Zitat des Tages

„Der Versicherungsvertrieb ist nach wie vor männerdominiert. Schuld daran sind aber sehr viele Faktoren. So hat die Branche in der Bevölkerung nach wie vor mit einem negativen Image zu kämpfen. Hinzu kommen die allgemeinen Probleme im Vertrieb. Ich denke schon dass Frauen generell eher Schwierigkeiten mit „Ablehnung“ – egal ob bei Kunden, Kollegen oder im allgemeinen sozialen Umfeld haben als Männer“, sagte Alexandra Kallmeier, Versicherungskauffrau und Inhaberin der Makleragentur Morgenroth, im Interview mit Das Investment.


 Zu guter Letzt

Fußballern droht Steuerprüfungen Gerade wurde bekannt, dass Uli Hoeness wegen Steuerhinterziehung vor Gericht muss – und nun, das fast jede dritte Steuererklärung von in Deutschland aktiven Fußballprofis  unvollständig sein soll, so der WDR. Nun drohe den Profis eine Betriebsprüfung, im Magazin der Spielergewerkschaft empfiehlt ein Steuerberater betroffenen Spielern sogar schon eine Selbstanzeige. Spiegel.de


Aktuell im Tagesblog

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe