Warum eine Zertifizierung nach DIN 77230 Vorteile bietet (INTERVIEW)

Deutschland, das Land von Normen und Strukturen, die das Miteinander von der Kleingartensiedlung bis hin zum Hundespielzeug regeln soll. Alles hat eben seine Ordnung. Mit der Zertifizierung nach DIN 77230 soll nun auch in der Finanzberatung ebendiese Ordnung und auch Vergleichbarkeit erbrachter Leistungen Einzug halten. Im Interview erläutert Dr. Klaus Möller, Vorstand des DEFINO Instituts für Finanznorm AG Heidelberg, warum eine Zertifizierung Vorteile für Versicherungsmakler bietet, verweist aber auch auf mögliche Missbrauchsrisiken der Normierung. procontra-online

Zitat des Tages – Portabilität Altersrückstellungen PKV – 25.04.2019

„Die Portabilität von Altersrückstellungen in der PKV, hätte extrem unsolidarische Auswirkungen ausgerechnet zu Lasten der älteren und kränkeren Versicherten.“

Ließ der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. im Jahre 2017 verlauten und erteilte mit seiner Stellungnahme der flächendeckenden Einführung eines tragfähigen Portabilitätsmodells für die Altersrückstellungen in der privaten Krankenversicherung eine kategorische Abfuhr. Doch Zeiten ändern sich und wie es scheint beginnen Teile der produktgebenden PKV-Versicherer genau über solch eine Lösung nachzudenken. be.in.VALUE

Kundenumfrage sollte Versicherer aufhorchen lassen

Eine breitangelegte Kundenbefragung, an der weltweit 174.000 Versicherte teilnahmen, sollte klären, welche Motive und Mehrwerte die Kaufentscheidungen von Versicherungskunden nachhaltig beeinflussen. Die von der internationalen Managementberatung Bain & Company durchgeführte Studie „Deutschen Versicherungsreport: Die Entschlüsselung der Kunden-DNS“ befragte 13.000 Versicherte in Deutschland und wartet mit Ergebnissen auf, die Versicherungsunternehmen hierzulande aufhorchen lassen sollten. Demnach ist vor allem die Zielgruppe der unter 35-Jährigen durchaus offen für die Idee eine Versicherungsprodukt auch von branchenfremden Unternehmen, wie z.B. Amazon zu erwerben, wenn die User Journey – also der Weg des Kunden im Verkaufsprozess – einfacher oder individueller zugeschnitten ist. AssCompact

Zahl des Tages – Beihilfe-Zahlungen für Beamte – 25.04.2019

10,28

Milliarden Euro gab der Bund allein im letzten Jahr 2018 für Beihilfen in der Gesundheitsversorgung von Beamten und Pensionären aus. Tendenz steigend. Kein Wunder also, dass sich einige Bundesländer nach Alternativen umschauen, um diesem Kostenblock Herr zu werden. Doch nicht alle Landesregierungen wollen den Weg des Hamburger Modells beschreiten. Versicherungsbote

Die Top-Dividendenzahler unter den deutschen Aktien (BILDERSTRECKEN)

Die von deutschen börsennotierten Unternehmen ausgezahlten Dividenden steigen seit Jahren kontinuierlich und sind für so manchen Anleger die Hauptmotivation eine Einzelaktie zu erwerben. Die Redaktion der ARD-Börse hat nun für die drei Indizes Dax, MDax und SDax die Top-Dividendenzahler in jeweils einer Bilderstrecke zusammengestellt.

Welche Risiken zu Ostern besonders heikel waren

Wir erlauben uns an dieser Stelle einen zugegebenermaßen etwas verspäteten, aber dennoch nicht minder interessanten Rückblick auf die Osterfeiertage und dies aus versicherungstechnischer Sicht. Wussten Sie zum Beispiel, dass einige Versicherungen ihre Kunden vor dem Risiko einer Salmonelleninfektion aufgrund des erhöhten Eierverbrauchs warnen? Die Redaktion von procontra-online hat dieses und andere „österlichen“ Risiken in Form einer Bilderstrecke zusammengestellt.

Zitat des Tages – Sachversicherung Luxusgüter – 24.04.2019

„Dass der dem Kläger durch das Abhandenkommen entstandene Schaden geringer ist als die vom Versicherer zu leistende Entschädigung, ist der Neuwertversicherung immanent und Teil des Leistungsversprechens der Beklagten.“

So äußerte sich das Oberlandesgericht Düsseldorf in einem durchaus spannend kuriosen Fall, in dem ein Geschädigter seine Hausratversicherer vor den Kadi zitierte, da diese nicht bereit war den offenbar entwendeten luxuriösen Zeitmesser der Marke Rolex, mit dem Neuwert zu erstatten. Wie sich der gesamte Vorgang darstellte und welche durchaus praxisnahen Schlüsse Sie auch für Ihre Kunden ableiten können, zeigen die Kollegen vom VersicherungsJournal auf.

Mehr Cyber-Angriffe auf Unternehmen

Die mit großem Aufwand betriebene Studie „Hiscox Cyber Readiness Report 2019“ wollte den Versuch unternehmen, eine quantitative Bewertung von möglichen Cyber-Risiken und den durch Cyber-Angriffe bereits entstandenen Schäden auf einer globalen Skala vorzunehmen. So kommt die Untersuchung zu dem eindeutigen Ergebnis, dass sowohl Anzahl als auch entstandenen Schäden durch Cyber-Angriffe weltweit signifikant zugenommen haben. Ein Ende (noch) nicht absehbar. Versicherungsmagazin

Zahl des Tages – Einkommenssteuer Rentner – 24.04.2019

33

Milliarden Euro flossen dem deutschen Staatshaushalt in Form von gezahlten Einkommenssteuerbeiträgen aus Rentenansprüchen im letzten Jahr zu. Damit stemmten die Rentner hierzulande gut ein Zehntel der gesamten Steuereinnahmen im Bundeshaushalt. Dies ergab eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP Bundestagsfraktion. FOCUS.online

Von innovativen Ideen und Fintech-Trends (BILDERSTRECKE)

So mancher Anleger reibt sich beim Blick auf die derzeitigen Bewertungen von deutschen Fintechs verwundert die Augen. Natürlich haben die innovativen Jungunternehmen aus Deutschand bei weitem nicht so viel Geld einsammeln können, wie zum Technologie-Startups in China. Dennoch durfte sich die hiesige Fintech-Gemeinde über die ersten Einhörner „Made in Germany“ freuen. Welche Fintech-Trends sich für dieses Jahr herauskristallisieren, lesen Sie auf Fondsprofessionell.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: