Erstes bAV-Sozialpartnermodell: Die Deutsche Betriebsrente

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und das bAV-Konsortium, bestehend aus Talanx und Zurich, haben den Start des gemeinschaftlich entwickelten bAV-Sozialpartnermodells bekanntgegeben. Unter dem, zugegeben etwas angestaubt klingenden Namen, Deutsche Betriebsrente, wird den Beschäftigten der Dienstleistungsbranche die Möglichkeit offeriert, diese neue Form der betrieblichen Altersvorsorge zu nutzen. In einem ersten Schritt wird die Talanx selbst ihren Angestellten das SPM-Modell ab dem nächsten Jahr zur Verfügung stellen. procontra-online

Zitat des Tages – Beliebtheit von Versicherern steigt, zumindest teilweise – 18.10.2019 (INTERVIEW)

„In Deutschland haben wir der Allianz trotz der sehr hohen Bekanntheit durch die Investition in gute und sympathische Kommunikation zu neuer Frische und Beliebtheit verholfen.“

Nicht ohne Stolz erklärt Christian Deuringer, Leiter des Bereichs Global Brand Management der Allianz SE, im Interview, welche Schritte der deutsche Branchenprimus unternommen hat, um in der von der Marketingberatung Interbrand weltweit durchgeführten Studie, Best Global Brand Ranking 2019, unter den Top-100 globalen Marken zu landen. Versicherungswirtschaft-heute

Neustrukturiertes Rating für die Grundfähigkeitsversicherung

Die Grundfähigkeitsversicherung ist ihren anfänglichen Kinderschuhen entwachsen und wird von Verbrauchern wie von Vermittlern gleichermaßen als ein sinnvolles Instrument für die Einkommenssicherung angesehen. Dies nicht zuletzt auch durch die ständige Weiterentwicklung der Grundfähigkeitsdefinitionen. Vor diesem Hintergrund hat nun auch die Ratingagentur Franke und Bornberg ihr Rating für Grundfähigkeitsversicherungen überarbeitet. AssCompact

Zahl des Tages – Sinkende Prämien in der Kfz-Versicherung – 18.10.2019

3

Prozent günstiger werden die Anbieter von Kfz-Versicherungen durchschnittlich ihre Prämien im Vergleich zum Vorjahresmonat gestalten. Dies geht aus einer Analyse des Vergleichsportals Verivox hervor, die in Zusammenarbeit mit Professor Wolfgang Bischof von der Technischen Hochschule Rosenheim entstand. Bocquel-News

Finanzbranche: Stimmen zum Brexit-Deal

Nun also doch! Man hätte es ja nicht mehr für möglich gehalten, doch die Regierungschefs der Europäischen Union haben am gestrigen Tage einem neuverhandelten Brexit-Deal zugestimmt und sind damit den austretenden Briten noch einmal ein gutes Stück entgegengekommen. Ob dieser Vorschlag nun aber wirklich zu einem zeitnahen, geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union führen wird, hat das britische Parlament final zu entscheiden. Auf jeden Fall sorgte die gestrige Meldung für einige Resonanz, auch aus dem Finanzmarkt. Fondsprofessionell

Diese Lebensversicherer überzeugen in Sachen Finanzstärke

Lediglich sechs von insgesamt 64 untersuchten Lebensversicherern konnten im „M&M Rating LV-Unternehmen“ von Morgen & Morgen (M&M) vollends überzeugen und erhielten die begehrte Höchstbewertung. Als Grundlage für die Analyse der Lebensversicherer dienten die jeweiligen Geschäftsberichte der letzten fünf Jahre, aus denen M&M in Summe über 30.000 Datenpunkte zusammentrug und diese abschließend in neun Kennzahlen konsolidierte. Das Ergebnis zeigt gegenüber dem Vorjahr eine durchaus bemerkbare Verschiebung ins Negative. Denn, in 2018 erhielten immerhin noch neun Lebensversicherer die Bestnote von fünf Sternen. procontra-online

Zitat des Tages – Die PKV als Vertriebsturbo? – 17.10.2019

„Noch nie gab es so viele freiwillig Versicherte – vor allem Angestellte –, wie zurzeit in Deutschland. Das Geschäft müsste also mehr werden, gar brummen.“

Sagt der ausgewiesene PKV-Experte Hagen Engelhart und gießt damit, bewusst oder unbewusst, zusätzliches Öl in das ohnehin schon hell lodernde Feuer in der Debatte um die private Krankenvollversicherung. Doch woran liegt es, dass die Vertragszahlen in der Vollversicherung stark rückläufig sind? Liegt es an der fehlenden Attraktivität in der Tarifgestaltung, an der perspektivisch drohenden Prämienexplosion oder ist doch die Trägheit des Vertriebs dafür ursächlich? procontra-online

Kfz-Versicherung: Alle Jahre wieder…

Dass sich das Jahr dem Ende neigt merken wir allenthalben. Die Tage werden kürzer, das Laub färbt sich in den schönsten Farben und für den Verbraucher beginnt die Hatz nach dem vermeidlich besten und vor allem günstigen Kfz-Versicherungstarif. Der jährliche Wechselwahnsinn kulminiert dann bekanntermaßen im November und sorgt beim Vermittler für lange Arbeitstage mit eher mediokeren finanziellem Erfolg. Nun gut, nichtsdestotrotz möchten wir dennoch auf den aktuellen Vergleich von Kfz-Versicherern in der Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest verweisen, die in epischer Länge auf über zehn Heftseiten zum Thema informiert. Glücklicherweise haben die geschätzten Kollegen des VersicherungsJournals das Exzerpt daraus zusammengetragen.

Zahl des Tages – Sind die Tage des Bargelds gezählt? – 17.10.2019 (INFOGRAFIK)

274

Milliarden Euro in Form von Bargeld sind derzeit in Deutschland und knapp 1,2 Billionen Euro in der gesamten Euro-Zone im Umlauf. Zuviel wie eine Studie im Auftrag der Niederländischen Zentralbank herausfand. Denn durchschnittlich verursachen Barzahlungen 21 Prozent mehr CO2-Austoß als Transaktionen mit EC- oder Kreditkarten. FOCUS.online

Mit Spiel und Spaß zu mehr Weiterbildungspunkten

Non scholae, sed vitae discimus („Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“), so lautet die Umkehrung eines Zitats von Lucius Annaeus Seneca. Und vielleicht stand eben genau dieser Ausspruch Pate für die Entwicklung der App „V-Quiz“ der Züricher Zaigen GmbH, die Versicherungsvermittlern sozusagen spielend Punkte auf das Weiterbildungskonto zaubern soll. Bocquel-News

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe