Nettopolice oder ETF-Sparplan, das ist hier die Frage

In Zeiten von Minuszinsen auf risikolose Sichteinlagen, haben Aktieninvestments selbst für den teutonischen Kleinsparer ungleich an Attraktivität gewonnen. Daher scheint es nicht verwunderlich, dass sich insbesondere kostenarme Exchange Trated Funds (ETF) momentan größter Beliebtheit erfreuen. Kostengünstig sind auch eine ganze Reihe von Depotbanken, die sich anschicken den Hausbanken und Sparkassen die Kundenklientel in diesem Segment abzuschöpfen. Doch kann sich in der Kostenbetrachtung auch die Wahl einer Nettopolice für langfristige Sparziele gegenüber einem ETF-Sparplan rentieren? procontra-pnline

Zitat des Tages – Kundenmehrwerte durch Smart-Home-Applikationen steigern – 06.12.2019

„Für Versicherer bietet das Thema neue Wege, ihren Kunden Mehrwerte wie gesteigerten Komfort und Sicherheit anzubieten.“

Erklärt Diana Boduch, Leiterin Kompetenzteam Antrag, Vertrag und Schadenmanagement, bei den Versicherungsforen Leipzig, und verweist auf die fortschreitende „Heimvernetzung“, auch wenn die bundesdeutschen Haushalte, wie so oft bei technologischen Neuerungen, im internationalen Vergleich deutlich hinterherhinken. Dennoch haben auch so einige Versicherer hierzulande diesen Nischenmarkt für sich erkannt und streben nach einem deutlichen Ausbau des Geschäftes in diesem Segment. Pfefferminzia

Diese Versicherer glänzen mit ihrem Internetauftritt

Zum wiederholten Male führt das Branchennetzwerk AMC-Forum seine Marktstudie zum Internetauftritt von Versicherungsunternehmen durch und prämiert in diesem Zusammenhang natürlich auch gleich noch die Klassenbesten mit dem Gütesiegel „Top-Webseite“. Neben dem eigentlichen Leistungsspektrum oder der Unternehmenspräsentation, stehen dabei natürlich auch die User-Experience und Dialog- bzw. Kontaktmöglichkeiten eine gewichtige Rolle bei der Vergabe der Bestnote. Versicherungsbote

Rentner-Paradise: Hier lebt es sich im Alter am besten (INFOGRAFIK)

Eine aktuelle Marktanalyse von Natixis Investment Managers zeigt, dass das Niveau des Ruhestands in Deutschland im internationalen Vergleich alles andere als spitze ist. So zeigt der Global Retirement Index, dass Deutschland lediglich auf Platz 13 landet, wohingegen Island sich zum wiederholten Male über die Bestplatzierung freuen durfte. DasInvestment

Die Gewinner im Bereich SHUK-RS (BILDERSTRECKE)

Eine weitere wesentliche Erkenntnis aus der Marktstudie „Maklers Lieblinge 2019“ zeigt, dass die Schaden- und Unfallversicherung für mehr als ein Drittel der befragten Versicherungsmakler und Mehrfachagenten das größte Stück im Umsatzkuchen darstellt. Daher ist es natürlich von ganz besonderem Interesse zu erfahren, welche Gesellschaften zu den absoluten Favoriten im Bereich Sach-, Haftpflicht-, Unfall-, Kfz- und Rechtsschutz-Versicherung (SHUK-RS) gehören. procontra-online

Zitat des Tages – D&O Versicherung: Klagewelle befürchtet – 05.12.2019

„Die AGCS beobachtet mehr Klagen gegen Unternehmensleiter, die nicht unbedingt durch schlechte Finanzergebnisse begründet sind, sondern aus kritischen Nachrichten oder Reputationskrisen resultieren.“

Erläutert Shanil Williams, Global Head of Financial Lines bei Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS), und verweist auf den Kulturwandel, der Klagen gegen Geschäftsführer und Manager nicht auf quantitativ ableitbaren schlechten Finanzergebnissen begründet, sondern sich auf schlechte Nachrichten und ein daraus resultierendes Reputationsrisiko stützt. Versicherungswirtschaft-heute

Die Bestandskönige in der Hausratversicherung (INFOGRAFIK)

Auch in der noch immer lukrativen Sparte der Hausratversicherung gibt die Allianz den Ton an und führt das Feld der Wettbewerber deutlich mit über eine Million Verträge mehr gegenüber dem Zweitplatzierten, der HUK-Coburg, an. Auf den Plätzen dahinter gleichwohl werden die Abstände geringer und es wird sich zeigen, ob die Zukunft Verschiebungen im „Classement“ bereithalten wird. VersicherungsJournal

Zahl des Tages – Der stattlich staatliche Überschuss – 05.12.2019

39,5

Milliarden Euro wird der öffentliche Haushalt in diesem Jahr wohl aller Voraussicht nach an Überschuss einfahren können. Nichts liegt uns ferner als in die Meinungsmache auf großer politischer Bühne mit einzustimmen. Aber die Frage drängt sich geradezu auf: Wären konsequente Investitionen nicht eher das Mittel der Wahl? SPIEGEL.online

Diese Antworten zum FinVermV in Sachen Taping sollten Sie kennen (BILDERSTRECKE)

Wenn Sie sich bereits in dieser Woche an dem Wissensquiz zum Thema „Welche Änderungen die novellierte Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) bereithält“ mitgemacht haben, dann sind Sie ja bereits grob im Bilde. Wir lassen aber nicht locker und verweisen auf eine weitere Bilderserie der Kollegen von Fondsprofessionell in der nun Fragen zum Taping beantwortet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe