Maklerbefragung zur Betriebshaftpflicht

Eine der wichtigsten Umsatzsäulen im Segment der Gewerbesachversicherung ist die Betriebshaftpflicht. Da verwundert es, dass ein echtes Rating für derlei Tarife erstmalig in diesem Jahr durch Franke und Bornberg erstellt wurde. Die Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG (VEMA) hat passend zum Thema unter den angeschlossenen Maklerbetrieben eine Umfrage durchgeführt, in der die drei am meist genutzten Anbieter in unterschiedlichen Sparten genannt werden sollten. Für die Anbieter von Betriebshaftpflichtversicherungen ein echter Lackmustest und mit Sicherheit ein mit Spannung erwartetes Ergebnis. procontra-online

Zitat des Tages – Aus der Praxis: Beweislast trotz gleitender Neuwertversicherung beim VN – 14.11.2019 (GASTBEITRAG)

„Grundsätzlich können verschiedene Versicherungswerte vereinbart werden. In der Praxis kommt am häufigsten das Modell der gleitenden Neuwertversicherung zum Einsatz.“

In seinem Gastbeitrag kommentiert Björn Thorben M. Jöhnke, Fachanwalt und Partner der Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB, ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Dresden. Dieses hatte festgestellt, dass die Beweislast auch beim Versicherungsnehmer liegt, auch wenn der Versicherungswert auf dem Modell der gleitenden Neuwertversicherung beruht. VersicherungsJournal

Aus der Praxis, Teil 2: Keine Leistungsfreiheit des BU-Versicherers bei Überobligation

Ein weiteres Urteil, diesmal entschieden durch das Oberlandesgericht Hamm, stärkt klar die Rechte der Versicherungsnehmer und dürfte eine bittere Pille für Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen sein. Denn die Richter hatten befunden, dass ein BU-Versicherer nicht automatisch leistungsfrei ist, wenn der Versicherungsnehmer unter Raubbau an seiner Gesundheit weiterhin beruflich tätig. AssCompact

Luxusimmobilien: Berlin und Frankfurt im globalen Vergleich mit vorn dabei (BILDERSTRECKE)

In einer globalen Marktstudie hat die Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank einen genaueren Blick auf das Segment von Luxusimmobilien geworfen und musste konstatieren, dass vielerorts der Preisanstieg abflaut oder sich sogar ins Gegenteil verkehrt. In Frankfurt und Berlin jedoch steigen die Preise für begehrte 1A-Lagen weiter unaufhaltsam. Manager-Magazin

Diese Haftpflichtversicherer arbeiten am profitabelsten (BILDERSTRECKE)

Im Vergleich zu anderen Versicherungssparten, arbeiten Anbieter von Haftpflichtversicherungen auch in dem durchaus anspruchsvollen Marktumfeld weiterhin profitabel. So können die 50 größten Haftpflichtversicherer, die immerhin eine Marktabdeckung von insgesamt 91 Prozent erzielen, mit einer Combined Ratio von insgesamt unter 90 Prozent aufwarten. Doch auch in diesem Marktsegment gibt es bei den Gesellschaften deutliche Unterschiede, wie eine aktuelle Studie der V.E.R.S. Leipzig GmbH ergab. Eine Übersicht der profitabelsten Haftpflichtversicherer finden Sie „druckfrisch“ auf procontra-online.

Zitat des Tages – Provisionsdeckel, Run-Off und geförderte Altersvorsorge – 13.11.2019 (INTERVIEW)

„Wenn eine Branche sich nicht so weit im Griff hat, dass Exzesse vermieden werden können, muss die gesamte Branche entsprechend reguliert werden.“

Ja so kennen wir ihn, Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender des Bundes der Versicherten (BdV), hat eine klare Meinung zu den aktuellen Geschehnissen am deutschen Versicherungsmarkt und vertritt diese wortgewaltig, auch auf die Gefahr hin anzuecken. Dies gilt für die aktuelle Diskussion um die Deckelung der Abschlussprovisionen in der Lebensversicherung, genauso wie Fragestellungen zu Run-Offs oder zur geförderten Altersvorsorge. Pfefferminzia

Bestandsnachfolge: Verkauf oder Verrentung, das ist hier die Frage (KOLUMNE)

Die Bestandsnachfolge ist im weitesten Sinne die Krönung des Lebenswerks eines jeden Versicherungsmakler. Zum einen gilt es, den über Jahrzehnte aufgebauten Kundenstamm in vertrauensvolle Hände zu legen und weiterhin gut betreut zu wissen. Auf der anderen Seite stellt die Bestandsnachfolge das finanzielle Ruhepolster dar, welches natürlich so lukrativ wie möglich ausfallen sollte. Und genau zwischen diesen beiden Anforderungen liegt auch die Krux, wie Dr. Peter Schmidt, Unternehmensberater im Bereich Versicherungen, Vertriebe und Makler, in seiner Kolumne zu berichten weiß. Versicherungsbote

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe