Wie Vermittler ihre Kunden im BU-Fall unterstützen können

In einem weiteren Teil der Informationsreihe „BU-Serie“ erläutert Bert Heidekamp, wie Versicherungsvermittler ihre Kunden im Falle einer Berufsunfähigkeit tatkräftig unterstützen können. Die wohl wichtigste Empfehlung des BU-Sachverständigen lautet, die Kommunikation mit dem Kunden während der Leistungsbeantragung intensiv zu führen. Denn nur so ist eine aktive Begleitung durch den gesamten Prozess möglich. Überdies rät Heidekamp dazu, sich gleich von Beginn an juristische Unterstützung durch das Hinzuziehen eines entsprechenden Fachanwalts zuzusichern. procontra-online

Zitat des Tages – Kritische Stimmen zu möglichen Aufsichtswechsel – 16.08.2019 (INTERVIEW)

„Mir kommt der geplante Wechsel der Aufsicht von den Industrie- und Handelskammern (IHK) wie blinder Aktionismus vor.“

Äußerst kritisch und unverblümt äußert sich Norman Wirth, Rechtsanwalt und geschäftsführender Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V., zu dem geplanten Wechsel der Aufsicht von Vermittlern nach §34f GewO. Die Bundesregierung sieht zukünftig die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) und nicht mehr wie bisher die Industrie- und Handelskammern (IHK) als Kontrollgremium verantwortlich, ein Umstand der derzeit von den Protagonisten heiß diskutiert wird. procontra-online

Investmentfonds können Abwärtstrend stoppen (INFOGRAFIKEN)

Wie aus der aktuellen Statistik des Bundesverbands Investment und Asset Management e.V. (BVI) zur Entwicklung des Fondsgeschäfts im ersten Halbjahr 2019 zu erkennen ist, konnte durch den Anstieg der Mittelzuflüsse der zuvor befürchtete Abwärtstrend in der Nachfrage vorerst gestoppt werden. Aber, die Analyse des BVI zeigt auch, dass die Anleger deutlich sensibler auf die eingetrübte wirtschaftliche Stimmung reagierten und ein Investment in Aktien- und Mischfonds eher mieden. VersicherungsJournal

Zahl des Tages – Arbeitskräftemangel deutlich spürbar – 16.08.2019

32

Prozent aller Unternehmen konnten im letzten Jahr nicht all ihre offenen Auszubildenden-Stellen durch passende Bewerber besetzen. Dies geht aus den jüngst publizierten Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hervor. Der Arbeitskräftemangel ist demnach besonders im Auszubildendenbereich zu spüren. Süddeutsche Zeitung

Inverse Zinskurve lässt Anleger bangen (AUDIO)

Das gab es seit zwölf Jahren nicht mehr! Die Zinskurve amerikanischer Staatsanleihen zeigte am Mittwoch dieser Woche einen inversen Verlauf. Demnach lag die Rendite der Zehnjahres-Anleihen unter der von Bonds mit zweijähriger Laufzeit. Dieser Umstand hat Signalwirkung und könnte die negativen Konjunkturaussichten noch weiter befeuern. ARD-Börse

Sind Kryptowährungen nun doch bald salonfähig?

Noch immer haben Kryptowährungen den Ruf als reines Spekulationsobjekt zu dienen. Daran konnte bislang auch die zugrunde liegende Idee, eines sich selbstregulierenden Zahlungssystems nur wenig ändern. Doch mehr und mehr entwickeln sich aus der Blockchain-Technologie, derer sich auch Kryptowährungen bedienen, neue Anwendungsfälle, die bestehende Paradigmen des Finanzsystems auf den Kopf stellen könnten. Mit Libra kündigte Facebook an, eine eigene Kryptowährung zu kreieren, mit dessen Hilfe das Prinzip der Peer-to-Peer-Überweisung, also der Geldtransfer von einem Verbraucher zum anderen, auch den Personenkreisen zugänglich gemacht werden soll, die kein Bankkonto besitzen. Dies ist vor allem in strukturschwächeren Entwicklungs- und Schwellenländern der Fall. procontra-online

Zitat des Tages – Haftungsrisiken durch Pensionszusage – 15.08.2019

„Die weit überwiegende Mehrheit der Versorgungszusagen, die wir analysiert haben, war fehlerbehaftet und mit erheblichen Haftungsrisiken für die Inhaber und deren Unternehmen verbunden.“

Konstatiert Michael Diedrich, Geschäftsführer der bbvs Beratungsgesellschaft für betriebliche Versorgungswerke, einer Tochtergesellschaft der Apella AG, und verweist auf die gesammelten Erfahrungen, welche die bbvs durch durchgeführte Gutachten von Pensionszusagen gesammelt hat. Demnach bestünde bei 95 Prozent der begutachteten Pensionszusagen eine finanzielle Unterdeckung. Versicherungsmagazin

Ist das deutsche Gesundheitssystem ohne den PKV-Mehrumsatz überhaupt überlebensfähig?

Der Mehrumsatz, den Versicherte von Privaten Krankenversicherungen (PKV) dem Gesundheitssystem hierzulande jedes Jahr bescheren ist beträchtlich. In manchen Fällen sogar existenziell notwendig. Zu diesem Urteil kommt eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts des Verbands der Privaten Krankenversicherung (WIP). Ein Rechenbeispiel für niedergelassene Ärzte verdeutlicht diesen Mehrumsatz besonders. Denn hätten die Ärzte des ambulanten Sektors ihre Privatversicherten analog der Gebührenordnung in der gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet, betrüge das Fehl satte 6,42 Milliarden Euro. Versicherungsbote

Zahl des Tages – Die Anleihen-Stützkäufe der EZB – 15.08.2019 (INFOGRAFIK)

2.611

Milliarden Euro hat die Europäische Zentralbank (EZB) bislang für die Stützkäufe europäischer Anleihen ausgegeben. In der Bilanz der EZB trägt diese, übrigens größte Einzelposition, die wohlklingende Bezeichnung „zu geldpolitischen Zwecken gehaltene Anleihen“. DasInvestment

Diese Pflegetagegeldtarife erhielten Bestnoten (BILDERSTRECKE)

Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP) hat bereits zum vierten Mal ihr Rating von Pflegetagegeldtarifen durchgeführt. Insgesamt wurden dafür 23 Tarife von insgesamt 26 Anbietern analysiert. Von den Wettbewerbern konnten sich lediglich sieben Tarife über die Bestnote „Exzellent“ freuen. Pfefferminzia

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: