Durch Weiterbildung zu berufsfördernden Spezialwissen (INTERVIEW)

Mit einem neukonzipierten berufsbegleitenden Masterstudiengang möchte die Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) zukünftig den Teilnehmern an der Weiterbildung eine fundierte Ausbildung bieten, um diese fit zu machen gegen Herausforderungen durch Cyber-Risiken. Dabei legt der Studiengang besonderen Wert auf die Verbindung von versicherungstechnischem Knowhow in drei klassischen Einsatzfeldern der Vermögensschadenhaftpflicht. Dazu zählen neben D&O-Haftung und Haftung der verkammerten Berufe auch die Beratung um Haftungsrisiken von Vereinen und anderen juristischen Personen des öffentlichen Rechts. procontra-online

Zitat des Tages – Versicherungsplattformen – 18.02.2019 (GASTBEITRAG)

„Plattformbasierte Geschäftsmodelle und -strategien treiben den tiefsten globalen wirtschaftlichen Wandel seit der industriellen Revolution voran.“

Ohne Zweifel, steht die Versicherungswirtschaft in ihrer Gesamtheit vor einer wahren Herkulesaufgabe. Insbesondere das Ringen um den zukünftigen Besitz der Kundenschnittstelle ist ein zentraler Bestandteil in den strategischen Überlegungen der arrivierten Marktteilnehmer. Der Einsatz moderner und zumeist plattformgestützter Technologien können dabei bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben einen entschiedenen Beitrag leisten, weiß Boris-Alexander Beissner, Betriebswirt und Versicherungsfachwirt, in seinem Gastbeitrag zu berichten. VersicherungsJournal

Der Provisionsdeckel für PEPP kommt

Mit den sogenannten Pan European Pension Products (PEPP) möchte die Europäische Union einen für Europa allgemeingültigen Standard setzen, um die Umsetzung von Altersvorsorgelösungen in gelenkte Bahnen zu bringen. Ein wichtiger Grundstein dafür wurde im Zusammenwirken von Europaparlament und EU-Kommission gelegt. Demnach dürfen Versicherer, die PEPP-Produkte entwickeln und anbieten, maximal ein Prozent Abschlussprovision darin einrechnen. Pfefferminzia

Zahl des Tages – Künstliche Intelligenz – 18.02.2019

3

Milliarden Euro will die Bundesregierung in den folgenden drei Jahren aus Haushaltsmitteln für die Finanzierung der jüngst publizierten Strategie Künstliche Intelligenz bereitstellen. Noch wurde der Finanzierung nicht final stattgegeben und wird Teil des Beschlusses des Bundeskabinetts über die Haushaltseckwerte für die Jahre 2020 bis 2023sein. Versicherungsmagazin

Diese Arbeitgeber aus der Finanzbranche sind top (BILDERSTRECKE)

Der Kampf um die klugen Köpfe von morgen hat seit längerem auch die Marktteilnehmer in der Versicherungswirtschaft erreicht. Kein Wunder also, dass die Auswertung von Personalstrategien und die Miteinbeziehung der Arbeitnehmer in diese, durchaus einiges an Strahlwirkung besitzt. Kein geringerer als das Top Employers Institute hat zum 25. Mal die Analyse durchgeführt und dabei auch Banken und Versicherungsunternehmen unter die Lupe genommen. DasInvestment

Versicherer sind größte Umsatztreiber im Fondsgeschäft

Aufgrund der anspruchsvollen Situation an den internationalen Finanzmärkten, hatte auch ein Großteil der Fondsgesellschaften hierzulande im letzten Jahr deutlich Federn lassen müssen. So verzeichnete das insgesamt verwaltete Fondsvermögen einen deutlichen Rückgang um 47 Milliarden Euro auf 2,954 Billionen Euro. Gut das die Kauflaune bei den Versicherern (noch) ungebremst ist. Diese waren auch im vergangenen Jahr der größte Umsatztreiber und stützten mit ihren Käufen die Gesamtzahlen deutlich. Insgesamt 40 Prozent des Neugeschäfts fielen so auf einen langfristig motivierten Anlagehorizont. procontra-online

Zitat des Tages – Berufsunfähigkeit – 15.02.2019 (INTERVIEW)

„Die meisten Policen fordern als Leistungsvoraussetzung einen BU-Grad von mindestens 50 Prozent, der von den Versicherern jedoch regelmäßig bestritten wird. Damit ist dann eine oftmals harte und zeitintensive Auseinandersetzung vorprogrammiert.“

Jürgen Hennemann, Fachanwalt für Versicherungsrecht, macht in seinem mit procontra-online geführten Interview deutlich, dass er durch seine in der Praxis gewonnenen Erfahrungen, durchaus noch Potenzial bei der Abwicklung gestellter Leistungsanträge in der Berufsunfähigkeitsversicherung sieht. Er rät Versicherungsmaklern zum Aufbau eines persönlichen Netzwerks zu Fachanwälten, um ihren Versicherungskunden im Schadenfall auch juristisch zur Seite stehen zu können.

Milliardenschwere Förderung für Riester-Policen (INFOGRAFIK)

Die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen hat allein im Beitragsjahr 2015 Förderungen von ca. 2,73 Milliarden Euro an die Anbieter von Riester-Verträgen ausgezahlt. Dies bedeutet zum vierten Mal in Folge eine erneute Steigerung der überwiesenen Fördergelder. Damit summieren sich die gewährten Förderungen seit 2002 für Riester-Policen nach aktuellen Zahlen des Bundesministeriums der Finanzen auf insgesamt über 24 Milliarden Euro. Gespannt dürfte die Branche auf die Statisten neueren Datums richten, da der Verkauf von Riester-Verträgen in den auf 2015 folgenden Jahren deutlich ins Stocken geraten ist. VersicherungsJournal

Zahl des Tages – Verbraucherschutz – 15.02.2019 (STATISTIK)

8.097

Beschwerden von Verbrauchern gingen in 2018 bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein. Dies bedeutet einen Zuwachs um 730 Beschwerden gegenüber dem Vorjahr. Doch, setzt man die Anzahl aller bestehenden Versicherungsverträge in Relation, so kann man durchaus konstatieren, dass die Beschwerdequote der Assekuranz im Vergleich zu anderen Branchen verschwindend gering ist. Versicherungsbote

Diese globalen Aktienfonds stemmten sich gegen den Trend (BILDERSTRECKE)

Wie berichtet, verzeichnete die deutsche Fondsbranche in ihrer Gesamtheit einen deutlichen Rückgang der verwalteten Gelder. Eine aktuelle Auswertung von Fondsprofessionell zeigt noch einmal auf, warum Privatanleger dennoch in Investmentfonds investieren sollten und präsentiert die Wertentwicklung der erfolgreichsten globalen Aktienfonds. Bewertet wurde dabei ein über den Zeitraum von zehn Jahren durchgeführter Sparplan von 100 Euro pro Monat.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: