Diese Anbieter konnten in der PKV-Vollversicherung zulegen (BILDERSTRECKE)

Ein – zugegebenermaßen – nicht mehr ganz so neues Jahr, eine neue Statistik und wieder einmal der erneute, bange Blick auf die die Bestandszahlen in der Vollversicherung der privaten Krankenversicherung (PKV). Befeuert auch von der Initiierung des Hamburger Models, sind diese seit längerer Zeit rückläufig. Doch einigen PKV-Anbietern gelingt es, trotz gestiegenem Wettbewerbs- und Kostendruck, sich gegen die allgemeine Markttendenz zu stemmen, PKV-Vollversicherte hinzuzugewinnen und die eigenen Bestände in diesem Segment ausbauen zu können. procontra-online

Zitat des Tages – Provisionsdeckel – 14.02.2019

„Ein Provisionsdeckel würde gegen das Grundrecht auf Gewerbefreiheit verstoßen und zu Wettbewerbs- und Marktverzerrungen in Europa führen.“

Unerwartete Schützenhilfe bekamen die Kritiker zu einer Verschärfung des Provisionsdeckels in der Lebensversicherung nun seitens der Politik. So positionierte sich Harald Christ, Schatzmeister des Wirtschaftsforums der SPD e.V., überraschend deutlich gegen eine für dieses Jahr im Raum stehende Provisionsdeckelung. Und damit steht er nicht allein. Auch aus den Reihen der FDP erhebt sich Widerspruch. Auslöser dieses „Sinneswandels“ war ein jüngst veröffentlichtes Gutachten des ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Professor Dr. Hans-Jürgen Papier, welches in einer Kürzung bestehender Vergütungsmodelle einen unverhältnismäßigen Eingriff in die garantierte Berufsfreiheit erkennt. Versicherungsmagazin

GDV äußert sich zur geplanten Einführung der Grundrente (INTERVIEW)

Das Statement des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zu den Plänen vom Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil (SPD) ließ nicht lange auf sich warten und war in Grundtenor eher zu erwarten. Im Interview zeigt Dr. Peter Schwark, Mitglied der Geschäftsführung des GDV, Kompetenzzentrum Altersvorsorge und Zukunftssicherung, dass die wohlgemeinte Idee „[…]die Leistungen der gesetzlichen Rente für langjährig Versicherte Niedriglohnbezieher zu überprüfen.“ als grundsätzlich begrüßenswert, doch dürfe eine Umsetzung „[…]nicht zu Lasten der jungen Generationen gehen […]“. AssCompact

Zahl des Tages – Altersvorsorge – 14.02.2019

4

Von fünf befragten Bundesbürgern glauben nicht an eine ausreichende Finanzierung im Ruhestand und sehen dadurch den eigenen Lebensstandard bedroht. Dies ergab eine online durchgeführte Befragung des Marktforschungsunternehmens YouGov von mehr als 1.600 Teilnehmern im Alter zwischen 18 und 63 Jahren. Pfefferminzia

Kein Ende des Immobilienbooms in Sicht (INFOGRAFIKEN)

Eine aktuelle Commerzbank Studie zeigt, dass wohl auch in Zukunft die positive Entwicklung des deutschen Immobilienmarktes weiter anhalten wird und glaubt nicht an die Mähr einer Immobilienblase. Nun darüber kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Rein auf dem Papier jedoch geben die Analysten der Commerzbank durchaus triftige Gründe für ihre These und unterfüttern diese mit einem hieb- und stichfesten Zahlenfundament. ARD-Börse

Mitwirkungspflichten des Versicherungsmaklers bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die wahrheitsgemäße Beantwortung der Gesundheitsfragen bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist oftmals die Achillesferse die über Wohl oder Wehe der Annahme entscheidet. Doch welche Mitwirkungspflichten obliegen in diesem Beantragungsprozess dem Versicherungsmakler als Sachwalter im Lager des Kunden? Genau über diesen Punkt hatte das Oberlandesgericht in Braunschweig zu verhandeln (Az: 11 U 94/18). Ein Versicherungskunde hatte ein Versicherungskunde seinen Vermittler auf Schadenersatz verklagt und berief sich in seiner Argumentation auf die besonderen Mitwirkungspflichten die er mit dem Leistungsspektrum des zuvor vereinbarten Maklervertrages begründete. procontra-online

Zitat des Tages – Geschäftsexpansion – 13.02.2019

„Wir verstehen die Struktur nicht, das Land ist zu groß und wir sind dafür nicht ausgerüstet.“

Fasst Dr. Peter Hagen, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der Vienna Insurance Group (VIG), die in der Praxis gewonnenen Erfahrungen zur Expansion des Versicherungsgeschäfts in Russland zusammen. Und mit dieser Erkenntnis steht die VIG nicht alleine da. Auch die ERGO Gruppe hat jüngst ihre Sachversicherungssparte in Mütterchen Russland zum Verkauf angeboten und hat mit der Reso-Garantia einen willigen Käufer gefunden. be.in.VALUE

Versicherer finden nicht die richtigen Worte

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie, die in Zusammenarbeit von Communications Lab und der AMC Finanzmarkt GmbHbereits zum siebten Mal entstand. Dabei orientiert sich die Analyse am Hohenheimer Verständlichkeits-Index, dessen Skala von 0 (überhaupt nicht verständlich) bis 20 (maximal verständlich) reicht. Untersucht wurden dabei Pressetexte aus den Bereichen Digitalisierung, Geschäftsergebnisse, Personalwechsel sowie Produktinfo. Das Ergebnis der Studie zeigt deutlich die Tendenz, dass Versicherer in der Kommunikation mit noch einigen Nachholbedarf haben. Stichwort: Versicherungschinesisch. Versicherungsbote

Zahl des Tages – Finanztransaktionssteuer – 13.02.2019

44

Milliarden Euro Steuermehreinnahmen würde die im europäischen Kontext diskutierte Finanztransaktionssteuer allein für den bundesdeutschen Haushalt bedeuten. Doch, die Ergebnisse der jüngsten Verhandlungen um eine Durchführung zeigen, dass es am Ende auf einen wohl eher (faulen) Kompromiss hinauslaufen wird. Frankfurter Allgemeine Zeitung

DIN-Norm 77230 (BILDERSTRECKE)

Hinter diesem offiziellen Normierungskürzel, eingefleischte Fachexperten und Connaisseurs der Finanzmarktszene werden es längst erraten haben, versteckt sich die nicht minder wohlklingende „Basisfinanzanalyse von Privathaushalten“ mithilfe derer Berater, Vertriebe, Banken und Versicherer, die einer Beratung vorgelagerte Analyse der finanziellen Bedarfs eines Kunden auf Basis eines offiziellen Standards vornehmen können. Klingt ziemlich Deutsch? Nun ist es auch und wenn auch im Ansatz sicherlich gut gemeint, so ist es bestimmt noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Fondsprofessionell

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: