Große Renditeunterschiede bei Riester und Rürup, Rentenpaket benachteiligt Frauen, Popstar-Zunge für 1 Million versichert

Thema des Tages

Altersvorsorge: Rendite-Unterschiede über 30 Prozent Große Unterschiede bei Rentenbeträgen und Ablaufleistungen mit Überschüssen stellte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) in der Studie Altersvorsorge bei Versicherern 2013 fest. Im Bereich Riester-Rente waren es mehr als 30 Prozent und bei der Rürup-Rente über ein Drittel. Insgesamt wurden 15 große Versicherer untersucht. Platz Eins ging an die Allianz als bester Anbieter. Es folgen die Aachen-Münchener und die Alte Leipziger auf den Plätzen. DISQ (Pressemitteilung) cash-online 


— Sponsored Content —-

Schutz bei schweren Erkrankungen: Dread Disease, Serious Illness oder Critical Illness

Zurich startet Vertriebsoffensive für neuen „Eagle Star Krankheits-Schutzbrief“. Herausragend am Zurich-Produkt: Mit der Police werden insgesamt 63 schwere Erkrankungen abgesichert. Bei 21 definierten Erkrankungen zahlt Zurich bereits Teilleistungen. Top-Infos für Makler vom Zurich-Experten exklusiv im TagesBLOG


Politik und Gesellschaft

Rentenkonzept der Koalition benachteiligt Frauen Nur jede siebte Frau kommt auf die nötigen 45 Beitragsjahre, die für die abschlagsfreie Rente mit 63 notwendig sind. Bei den Männern dagegen ist es jeder Zweite. Das belegen offizielle Zahlen der Bundesregierung und Rentenversicherung. Grund für den Unterschied: Frauen legen mehr Pausen für Kindererziehung ein. Spiegel

G8-Gipfel beschließt intensivere Demenz-Forschung Mit 135 Millionen Kranken rechnet die Internationale Alzheimer-Gesellschaft 2050. Die großen Industrienationen verpflichteten sich auf Ihrem G8-Gipfel in London, bis 2025 ein wirksames Medikament gegen die Volkskrankheit zu entwickeln. Der Tagesspiegel

Versicherungsbasierte Gesundheitssysteme siegen Daher belegen die Niederlanden Platz 1 und die Schweiz Platz 2 des internationalen Gesundheits-Indexes. Platz 3 sicherte sich Island mit einem staatlich basierten System. 35 Länder hatte das Health Consumer Powerhouse für ihre Studie untersucht. Das deutsche System schneidet mit Platz 7 ab. Punktabzüge gab es besonders im Bereich der „Vorsorge“. VersicherungsJournal 

GDV nimmt Stellung zu Verbraucherschutz-Vorwürfen Die Initiative Finanzmarktwächter des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) hat auf Basis einer Untersuchung festgestellt, dass jedes zweite Anlageprodukt nicht bedarfsgerecht sei. Der GDV hinterfragt in seiner Stellungnahme die Kriterien. GDV


Finanz- und Versicherungsmarkt:

Neues Gesetz zur Bankenregulierung kommt 2016 Ist eine Bank pleite, soll in Zukunft nicht der Steuerzahler bezahlen. Stattdessen müssen Anteilseigner und Gläubiger eines Finanzinstitutes zuerst in die Tasche greifen. Auf diese und weitere Maßnahmen einigten sich nun Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments. Handelsblatt Spiegel

Bewohnen statt vermieten Nur jede fünfte finanzierte Immobilie wird vermietet. Rund 80 Prozent der Deutschen nutzen sie als Zuhause, nicht als Kapitalanlage. Zu diesem Ergebnis gelangte Interhyp. Der Vermittler von privaten Baufinanzierungen wertete rund 50.000 Darlehensabschlüsse des letzten Jahres aus. Interhyp


— Anzeige —-

Existenzgründung mit Rückenwind: Etablierter eBay-Shop mit hohem Jahresumsatz zu verkaufen

Ideal für jeden, der ein neues Standbein sucht: Profitieren Sie von über 5600 Verkäufen seit 13 Jahren mit 100 % Kundenzufriedenheit. Jahresumsatz bis 850.000 Euro. Schwerpunkt Schneefräsen, Gartengeräte. Speditions-Abwicklung. Andere Produkte möglich. Hier klicken und informieren!


Unternehmen

Börse Online: Gothaer senkt laufende Überschussbeteiligung Die Gothaer hat die laufende Überschussbeteiligung für das kommende Jahr auf 3,30 Prozent (2013: 3,50 Prozent) gesenkt. Das teilte ein Gothaer-Sprecher auf Anfrage des Internetportals boerse-online.de mit.

Die Bayerische: Überschussbeteiligung auf hohem Niveau 3,6% wird die laufende Verzinsung 2014 betragen. Im Vorjahr waren es noch 3,8%. In Anbetracht der Marktlage liege eine mögliche Gesamtverzinsung von bis zu 4,05% dennoch über dem Durchschnitt, so die Bayerische. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wohin mit den Maklerbeständen?

Immer mehr Makler werden älter. Der Verkauf der Firma steht an. Das eröffnet jüngeren Maklerfirmen die Chance der Expansion durch Bestandszukauf. Was aber, wenn das nötige „Kleingeld“ fehlt? Dr. Peter Schmidt hat die Antworten in seiner Kolumne Sprechstunde beim @AssekuranzDoc.


Provinzial Nord bezahlt teuer für „Xaver“ 15 bis 20 Millionen Euro wird Sturm „Xaver“ den Versicherer kosten. In Schleswig-Holstein, wo der Sturm am Stärksten wütete, ist Provinzial Nord Marktführer. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Marsh mit Umsatzplus Der Umsatz stieg um 4,8% auf 95,8 Millionen Euro. Das geht aus dem Geschäftsbericht 2012 des Großmaklers hervor. Marsh ist damit der viertgrößte Industriemakler Deutschlands nach der Aon Holding Deutschland, Ecclesia und der Hamburger Funk Gruppe. Versicherungswirtschaft heute

Ergo Vorstand im Interview „Versicherungen sind für die Entwicklung insbesondere der Wirtschaft lebensnotwendig“, sagt Christian Diedrich, verantwortlich für das Kompositversicherungsgeschäft von Ergo.  Außerdem spricht er über Trends in Gewerbe und Industrie, neue Absatzmärkte und die gefürchteten Cyber-Risiken im Interview mit dem VersicherungsJournal


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Marketing & soziale Medien

Generation 60+ holt auf 54 Prozent der so genannten „Silver Surfer“ nutzen inzwischen Soziale Medien. Für die Studie „Social Media-Atlas 2013“ wurden 3.426 Internetnutzer nach ihren Social Media-Gewohnheiten gefragt. Am beliebtesten sind Medien wie Facebook oder Twitter aber weiterhin bei den 14- bis 19-Jährigen (92 Prozent). Versicherungsbote

Bewertungsplattform verbessert Online-Auftritt „Finde deinen Makler“ heißt jetzt „Finde deinen Versicherungsexperten“. Neu ist, dass die Webseite nun alle Arten von Versicherungsvermittlern und -beratern einbezieht. Mit positiven Bewertungen können sich Makler von der Konkurrenz absetzen und das Portal so für sich nutzen. Versicherungswirtschaft heute Finde-deinen-Versicherungsexperten

Lebensversicherungen kundengerecht erklärt Was heißt Gesamtverzinsung? Was ist eine Überschussbeteiligung? Wie Versicherer und Vermittler ihren Kunden Fachbegriffe einfach erklären können, weiß der GDV.


Namen

Timo Holland wird neuer Marketing- und Vertriebsvorstand der SDK. Er folgt auf Rainer Dittrich, der seit 2005 dem Vorstand der SDK angehörte. SDK (Pressemitteilung)


Tweets des Tages


Zahl des Tages

Nur 38 Prozent

der Eltern achtet beim Spielzeugkauf auf ein Prüfsiegel. Immerhin 74 Prozent benutzen Sicherheitsmaßnahmen wie den Steckdosenschutz und bewahren gefährliche Gegenstände an einem sicheren Ort auf. Für den AXA Kindersicherheitsreport 2013 befragte das Unternehmen rund 1.100 Eltern und 341 Erzieher/Lehrer. Die Studie ist Teil der Kindersicherheitsinitiative. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Zitat des Tages


„Versicherungen gehen vom Solidarprinzip aus: Schon diese Gründungsidee legt es nahe, deren konkrete Ausgestaltung nicht nur dem Recht und Gesetz zu überlassen, sondern auch an ethische Prinzipien auszurichten“,
meint Günter Hirsch, Versicherungsombudsmann, zum Thema „Ethik in der Versicherungsbranche“. Versicherungswirtschaft heute


Zu guter Letzt

Teenie-Popstar versichert ihre Zunge Für 1 Million Dollar hat Amerikanerin Miley Cyrus angeblich ihre Zunge versichern lassen. Laut dem Magazin „Heat“ ist das eine Reaktion auf die starke Medienpräsenz des Körperteils seit den MTV Music Adwards 2013. Auch andere Stars schlossen in der Vergangenheit Versicherungen ab: Die Versicherungssumme von Jennifer Lopez‘ Po beträgt 27 Millionen Dollar und Keith Richards erhielt nach einem Mittelfingerbruch 1,5 Millionen Dollar von Lloyds. Versicherungsbote


Aktuell im Tagesblog

Vermittler auf dem Weg ins Internet

Neue Wege müssen gegangen werden. Wege ins und Wege im Internet, sagt Pascal Spano in seinem Tagesbriefing-Gastbeitrag.

BU bis 55: Liebe Kollegen, was soll das?

Was bringt KollegInnen dazu, BU-Verträge mit dem Endalter 55 abzuschließen? Ein Gastbeitrag von Oliver Mest

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe