Problemfall BU-Preissteigerung – Zahlreiche Förderungen zu Weiterbildungsmaßnahmen – Mieten steigen auf breiter Front

Ist eine Beitragserhöhung vorhersehbar?

Elementarer Bestandteil in der Privatkundenberatung ist die Absicherung des Verlusts der eigenen Arbeitskraft. Zwar ist die Marktdurchdringung aus vielerlei Hinsicht noch nicht da wo sie eigentlich sein müsste, dennoch haben viele Bundesbürger die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für sich erkannt. Doch immer wieder wird in den Kundengesprächen auch die Sinnhaftigkeit des Zahlbeitrags diskutiert. Umso dramatischer ist es, wenn dieser aufgrund der finanziellen Schieflage in der Tarifstruktur seitens der Gesellschaft anzuheben ist. Dann ist Stress im Gespräch mit dem Kunden vorprogrammiert und sorgt für Erklärungsnöte. In einem Interview erklärt Versicherungsmakler Guido Lehberg ob und falls ja, wie solche eine Beitragserhöhung vorhersehbar ist. procontra-online

Zitat des Tages         

 „Neue Anforderungen an den Beratungsprozess der Kunden durch die Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD. Neue Produkte der Anbieter von Versicherungen und Finanzdienstleistungen. Die Europäische Union und der nationale Gesetzgeber wollen mehr Datenschutz für Kunden und Mitarbeiter.”

Weiß Dr. Peter Schmidt, Inhaber der Unternehmensberatung Consulting & Coaching, zu berichten und zeichnet damit einen Umriss von nur einigen der neuen Herausforderungen, die in 2018 auf Versicherungsmaklerunternehmen zukommen werden. Um diesen effizient und zielgerichtet zu begegnen lohnt auch die Überlegung sich von externer Seite Wissen und Unterstützung für die Umsetzung ins eigene Haus zu holen. Das Beste daran, oftmals werden solche Weiterbildungsmaßnahmen von Staatsseite mit durchaus signifikanten Beiträgen gefördert. Dr. Schmidt erläutert in seinem Gastbeitrag, was wie hoch förderungswürdig ist und wie diese Förderungen beantragt werden können. Pfefferminzia

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
60

Prozent des verdienten Einkommens gehen bei Alleinstehenden und immerhin noch rund 55 Prozent bei Verheirateten, als Sozialabgaben und Steuern unmittelbar an den Staat zurück. Damit nimmt, nach Berechnungen der OECD, die Ausgabenlast für die Bürger in Deutschland im europäischen Vergleich einen Spitzenplatz ein. SPIEGEL.online

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Teures Pflaster [INFOGRAFIK] 

Eine breitangelegte Studie des Forschungsinstituts empirica AG hat sich die aktuelle Mietsituation in Deutschland im Detail angeschaut und kommt zu einer, zumindest für Mieter, düsteren Einschätzung zur preislichen Entwicklung der Mieten hierzulande. Denn, egal ob nun im Landkreis, in kreisfreien Städten oder in Großstädten, die Nachfrage an Mietwohnraum ist ungebrochen. Natürlich gibt es innerhalb der ausgewerteten Segmente deutliche regionale, wie auch typenspezifische Unterschiede. Doch der Trend, dass die eigene Mietwohnung zukünftig teurer wird, ist auf breiter Front ungebrochen. Cash.online

Ist das die Zukunft? [BILDERSTRECKE]

Auf der internationalen Bühne für aktuelle und zukünftige Innovationen, der CES in Las Vegas, präsentierten sich große und kleine Unternehmen mit ihren Konzepten, die das Potenzial haben eine Zeitenwende einzuläuten. Der Trend bei den Exponaten reicht dabei vom vernetzen grünen Hochhaus, bis hin zu technologischen Neuerungen im Bereich der Altersmedizin. ARD-Börse

Was eine Neuauflage der GroKo bringen könnte – Wie Künstliche Intelligenz die Assekuranz verändern wird – Wie die Weiterbildungsvorgaben von IDD umgesetzt werden können

Harte Einschnitte für die Branche zu erwarten [BILDERSTRECKE]

Die Pressemeldungen um die Sondierungsgespräche von CDU/CSU und SPD reißen nicht ab. Nur allzu verständlich, geht es doch um die gestalterische Zukunft Deutschlands für die nächsten vier Jahre. Vor allem die Versicherungsbranche dürfte die Entwicklung um wohl stattfindenden Koalitionsverhandlungen mit bangem Blick beobachten. Denn die Assekuranz ist eine elementare Trumpfkarte im Machtpoker um eine mögliche Regierungsbildung. Klar ist aber, dass die Branche herbe Veränderungen wird hinnehmen müssen. Welche Standpunkte die einzelnen Parteien vertreten und auf welche Punkte man sich wohl bereits jetzt dem Grunde nach einig ist, zeigt eine Auflistung auf procontra-online

Zitat des Tages         

„Künstliche Intelligenz hat ein sehr weites Potenzial im direkten und indirekten Einsatz in der Versicherungsindustrie.”

Erläutert Rainer Baumann, Head Group Digital und Information Service der Swiss Re, und macht deutlich, dass sich die Versicherungsbranche mit fortwährender technologischer Entwicklung in ihren Grundfesten verändern wird. Egal ob nun in der Kommunikation mit dem Kunden oder der Bewertung möglicher Risiken, die allumfassende Vernetzung und die Erhöhung der Geschwindigkeit im Informationsfluss für Ver- und Betrieb wird nur die fittesten Versicherungsunternehmen in Zukunft bestehen lassen. Versicherungswirtschaft-heute

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
26,3

Milliarden Euro konnten Ökostrom-Erzeuger im letzten Jahr als Förderung von Staatsseite für sich verbuchen und verzeichneten damit ein absolutes Rekordergebnis. Die politischen Vorgaben und Ziele zur nationalen Energiewende dürften die Fördergelder wohl aber auch in Zukunft weiterhin sprudeln lassen. Frankfurter Allgemeine Zeitung

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Mit „Gut beraten“ auch in Zukunft sicher im Sattel 

Ähnlich wie es in anderen Industrien üblich und Teil der Tagesordnung ist, so werden sich auch die vermittelnden Teilnehmer der Versicherungsbranche proaktiv weiterbilden müssen, um den gesetzlichen Vorgaben zu genügen. Die Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) sieht dabei eine Stundenanzahl von mindestens 15 Zeitstunden vor. Die Weiterbildungsinitiative „Gut beraten“ sieht sich nach eigenen Angaben für diese Veränderung bestens gewappnet und bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten dieses geforderte Kontingent zu erlangen. Versicherungsmagazin

Die wirklichen Gewinner im Hype um Kryptowährungen [CHARTS]

Kaum ein Tag vergeht, in dem nicht in Fachpresse oder Boulevard-Medien die Entwicklung von Kryptowährungen diskutiert wird. Auf der einen Seite stehen deren Gegner und mahnen, berechtigt oder auch nicht, zur gebotenen Vorsicht. Auf der anderen Seite stehen die digitalen Jünger die das neue Währungs-Evangelium ohne Wenn und Aber propagieren. Eins steht aber schon jetzt unstrittig fest, es gibt sie die Gewinner im Hype um diese neuen Bezahlmethoden: die Produzenten selbst. Handelsblatt

Kontroverse um Bürgerversicherung – Service als Schlüssel im Preiskampf – Statistik zur Anerkennung von Berufskrankheiten

Betriebsräte verabschieden Petition 

Die Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und der SPD sind in voller Fahrt und wie es scheint, steuert Deutschland auf vier weitere Jahre GroKo zu. Nichtsdestotrotz hatte die SPD angekündigt eine eventuelle Koalition basisdemokratisch durch seine Mitglieder entscheiden zu lassen. Und darin liegt auch die Krux. Denn, die Parteibasis der SPD fordert in den Verhandlungen zur Regierungsbildung eine klare Besinnung auf die traditionellen Werte der Arbeiterpartei. Dementsprechend hält die SPD-Spitze auch weiterhin an der Einführung der Bürgerversicherung fest. Dies rief nun jüngst die Betriebsräte der privaten Krankenversicherungen auf den Plan, die um den eigenen Arbeitsplatz bangen. procontra-online

Zitat des Tages [INFOGRAFIK]           

 „Durch mehr Services können Versicherer […] die Dominanz des Preises […] brechen.“

Sagt Dr. Henrik Naujoks, Partner und Leiter der Praxisgruppe Financial Services bei Bain-Partner, und bezieht sich damit auf das Ergebnis einer durch sein Haus durchgeführten Studie, die im Schwerpunkt die Serviceorientierung in der Versicherungswirtschaft in den Fokus stellte. Im Ergebnis konnte die Umfrage deutlich bestätigen, dass Kunden in der Tat bereit sind mehr zu zahlen, wenn sie vom angebotenen Service vollends überzeugt sind. Damit stellt die Konzentrierung der eigenen Anstrengungen auf zufriedene Kunden für Versicherungsunternehmen eine Möglichkeit dar, aus dem zehrenden Preiskampf auszusteigen. VersicherungsJournal

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
5,3

Milliarden Euro beträgt laut Medienberichten der Schaden für den deutschen Steuerzahler, den Banken und Börsenhändler mit den zwielichtigen Cum-Ex-Geschäften verursacht haben sollen. In über 400 Fällen ermitteln die Finanzbehörden zu möglichen Unregelmäßigkeiten. Wirtschaftswoche

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Höhere Anerkennungsquoten 

Wie eine Statistik der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) deutlich macht, wurden Berufserkrankungen in 2016 gegenüber dem Vorjahr deutlich häufiger anerkannt. Demnach zählten die Behörden über 22.000 Fälle, die in diesem Zeitraum eine Anerkennung erhielten. Das Unfallrisiko am Arbeitsplatz konnte hingegen gesenkt werden und liegt mittlerweile bei 23 Vorfällen pro 1.000 Vollarbeiter. Cash.Online

Das waren die „Dominatoren“ in Sachen Mittelzufluss [INFOGRAFIKEN]

Die Ratingagentur Morningstar hat die Mittelzu- bzw. Abflüsse der jeweiligen Fonds-Asset-Klassen als auch von Einzelfonds unter die Lupe genommen und konstatiert ganz klar, dass 2017 das Jahr des Rentenfonds war. Die Risikosensibilität deutscher Anleger gepaart mit der langanhaltenden Niedrigzinsphase ließ die Sparer vermehrt in Anlageklassen investieren, die mit einer konstanten Wertentwicklung und geringen Volatilität aufwarten konnten. DasInvestment

Überarbeitung des LVRG in 2018 – Stellenabbau trotz Rekordergebnisse – Investitionen in Aktien am lukrativsten

Kommt der endgültige Provisionsdeckel?

Das von der Gesetzgebung für die Finanzbranche verabschiedete regulatorische Korsett dürfte wohl auch in 2018 noch einmal deutlich enger geschnürt werden. Nicht nur durch die EU-Finanzinstrumenterichtlinie MiFID II, die seit 3.Januar dieses Jahres Anwendung findet, dürfte das Leben aller Marktteilnehmer hierzulande weiterhin erschwert werden. Das eigentliche Damoklesschwert baumelt aktuell noch lose über den Köpfen der Vermittlerschaft, denn mit der angedachten Überarbeitung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) könnte der Provisionsdeckel noch einmal deutlich tiefer angesetzt werden. Sind die aktuellen 25 Promille Vertriebskosten also bald Geschichte? procontra-online

Zitat des Tages           

 „Die Branche schafft es trotz herausfordernder Rahmenbedingungen sich wirtschaftlich zu behaupten, leichte Umsatzsteigerungen sind dafür nur ein Indiz, das andere sind die hervorragenden Geschäftsergebnisse, die große Teile der Branche erzielen.“

So kommentiert Martina Grundler vom Wirtschaftsverband der Versicherungswirtschaft eine aktuelle Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft und sieht diese Entwicklung auch in der Finanzindustrie. Doch trotz dieses positiven Trends denken immer mehr Unternehmen auch über Stellenabbau nach, um die eigene Kostenstruktur nachhaltig in den Griff zu bekommen. Ein Ungleichgewicht, zweifelsohne, doch in Zeiten von Digitalisierung und Automation ein wohl unabwendbarer Schritt, will man im Wettbewerb auch zukünftig bestehen. Versicherungswirtschaft-heute

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
4.000

Mitarbeiter will allein die Deutsche Bank aus dem Standort London im Zuge des Brexits wieder zurück in die Zentrale nach Frankfurt am Main holen. Dies stellt unter anderem auch die dort ansässigen Schulen, aber natürlich auch den ohnehin angespannten Wohnungsmarkt vor große Herausforderungen. Frankfurter Allgemeine Zeitung

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Wo sich ein Investment lohnte [INFOGRAFIK]

Die deutsche Wirtschaft erlebte in 2017 einen wahren Boom. Die Arbeitsmarktdaten lagen auf einem positiven Rekordniveau und die Überschüsse der deutschen Unternehmen feierten neue Höchststände. Kein Wunder also, dass auch eine Geldanlage in deutsche Standardwerte im Vergleich zu anderen Anlageklassen im letzten Jahr deutlich lukrativer war. Nicht nur die spärlichen Zinsen auf risikolose Assets, sondern auch negative Entwicklungen bei Investitionen in Gold sind dafür ein deutlicher Beleg. Pfefferminzia

Das waren die fulminantesten Börsengänge [BILDERSTRECKE]

In den vergangenen drei Jahrzehnten gab es eine Reihe von milliardenschweren Börsengängen auf dem Frankfurter Parkett. Ganz vorn mit dabei war natürlich die Deutsche Telekom, die als erste wahre Volksaktie in Deutschland in die Geschichtsbücher einging. Doch auch andere renommierte Unternehmen konnten mit fulminanten Börsengängen die eigene Marktkapitalisierung deutlich aufwerten. ARD-Börse

Amazon plant Investition in InsurTech Start-Up – Die Zukunft der Honorarberatung – Deutsche bezahlen viel fürs Wohnen

Indien als Blaupause?

Die Meldungen um die globale Nummer 1 im digitalen Online-Handel Amazon wollen einfach nicht abreißen. Zunächst sorgte das Unternehmen für Schlagzeilen, als es auf unter anderem auf LinkedIn klammheimlich und dennoch presseseitig geschickt lanciert Stellenangebote für die neue Versicherungssparte ausschrieb. In Folge wurde der mögliche Eintritt in den Versicherungsmarkt auch in Deutschland diskutiert. Als Kernkompetenz dabei liegt immer wieder die disruptive Art und Weise, wie Kunden zukünftig Policen kaufen sollen. Nun werden die Gerüchte weiter befeuert, denn wie aus englischsprachigen Pressemitteilungen zu entnehmen war, plant Amazon wohl eine Investition in ein indisches Versicherungs-Start-Up in zweistelliger Millionenhöhe. procontra-online

Zitat des Tages           

„Der neu verankerte Versicherungsberater ist als Honorarvermittler nicht die Weiterentwicklung des Versicherungsberaters in der Prägung des § 34e GewO, sondern ein Versicherungsmakler in der Tradition des § 34d GewO mit erweiterten Möglichkeiten, Kundennutzen zu generieren.“

Zitiert Prof. Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund das im letzten Jahr erschienene Fachbuch „Honorarberatung aus Sicht von Kunden, Beratern und Produktgebern“ von Ralf Teicher in einem Gastbeitrag. Detailliert erläutert Benken, wie das Berufsfeld und Berufsverständnis von Honorarberatern seit den gesetzlichen Änderungen einem steten Wandel unterliegen und welche Hürden zu meistern sind, um in diesem Geschäftsfeld erfolgreich zu sein. Versicherungsmagazin

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
2020

Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung erzielte die eigentlich als Spaß ins Leben gerufene Digitalwährung „Dogecoin“. Offiziell als „Joke Coin“ (Spaß-Münze) im Jahr 2013 entwickelt, ist diese Kryptowährung mittlerweile zu einem gefeierten Außenseiter innerhalb der Digitalgemeinde avanciert. Handelsblatt

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Des Deutschen liebstes Kind

Seit der Marktdurchdringung des VW Käfers in Westdeutschland und des Trabants in Ostdeutschland, gilt die Fortbewegung im eigenen Kraftfahrzeug als ein elementarer Bestandteil unserer Sozialkultur. Doch wie eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, geben die Deutschen insbesondere für das Wohnen im europäischen Vergleich deutlich mehr Geld aus. So errechnete das Institut, dass knapp 27 Prozent aller Konsumausgaben in Deutschland in die Wohnung fließt, sei es nun in Form von Möbeln, Hausrat oder technischem Zubehör. Man könnte also sagen, dass des Deutschen liebstes Kind die Einrichtung der eigenen vier Wände ist. Cash.Online

Der Beginn einer neuen Zeitrechnung

Ab dem 13. Januar dieses Jahres tritt die europäische „Payment Service Directive“ (PSD2) auch hierzulande in Kraft und wird, da sind sich alle Experten einig, die Art und Weise von Geldtransaktionen nachhaltig verändern. Als Zielsetzung hatte Brüssel das Durchbrechen der Monopolstellung der Banken im Zahlungsverkehr bei der Initiierung der neuen Regeln ausgerufen. Und diese dürften sich zukünftig wohl einem steigenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt sehen. Denn, so will es PSD2, der Zugriff von Drittanbietern auf Kontodaten darf durch die Banken nicht mehr behindert werden. Süddeutsche Zeitung

Kundenzentrierung als Schlüssel zum Erfolg – Positive Bilanz bei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit – Deutsche Sparer zu konservativ

Versicherung neu gedacht [INFOGRAFIK]

Spätestens seit der Ankündigung Amazons den eigenen Geschäftsbereich auch auf die Versicherungswirtschaft auszuweiten, sollten die Alarmglocken in den Vorstandsetagen der hiesigen Versicherungsunternehmen Sturm klingeln. Denn, wie eine aktuelle Studie des Analysehauses forsa in Zusammenarbeit mit der Managementberatung Horváth & Partners zeigt, haben Versicherer deutlichen Nachholbedarf, wenn es um das Thema Kundenzentrierung geht. Vor allem der reibungsverlustfreie Wechsel über alle Kommunikationskanäle hinweg scheint für die arrivierten Unternehmen der Branche (noch) ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Diese Fähigkeit ist aber elementar, will man auch zukünftig das eigene Cross-Selling effizienter ausschöpfen. Andere Branchen, so die Studie, sind der Assekuranz darin um Lichtjahre voraus. procontra-online

Zitat des Tages           

 „Aus Kundensicht sind dies respektable Werte. In ihnen kommt auch die Mitgliederorientierung zum Ausdruck.“

So kommentiert Professor. Dr. Hermann Weinmann von der Hochschule Ludwigshafen am Rhein eine Studie seines Instituts zur Bewertung von den größten deutschen Lebensversicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit. Demnach werden die Mitglieder der VVaG deutlich mehr an den erzielten Rohüberschüssen beteiligt und partizipieren somit mehr als andere Versicherungskunden vom wirtschaftlichen Erfolg des Lebensversicherers. Doch die Untersuchung zeigt auch deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Mitbewerbern. VersicherungsJournal

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
2020

Soll der neue Berliner Hauptstadtflughafen BER nun endlich in Betrieb genommen werden. Ursprünglicher Starttermin war 2011. Doch die Hiobsbotschaften reißen einfach nicht ab. Nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ fehlt bis zu einer Milliarde Euro, um das mittlerweile an Peinlichkeit grenzende Infrastrukturprojekt zum Abschluss zu bringen. Wirtschaftswoche

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Fehlanzeige in Sachen Risikofreudigkeit

Eine von der Targo-Bank in Auftrag gegebene forsa-Umfrage unter deutschen Privatanlegern zeigt, dass sich die Risikofreude für die gewählte Geldanlage auch weiterhin in sehr engen Grenzen hält. Selbst die langanhaltende Niedrigzinsphase und die gegen Null divergierende Verzinsung risikoloser Investments, scheinen den deutschen Sparer nicht im Geringsten in seiner Vorliebe für Geldmarktprodukte zu beirren. So gaben 43 Prozent der Befragten an, dass sie über ein Sparkonto verfügten und über 57 Prozent äußerten ihr völliges Desinteresse an Aktieninvestments. Die Studie macht für dieses Ungleichgewicht fehlendes Wissen zum Thema Geldanlage verantwortlich. Der volkswirtschaftliche Schaden aufgrund der Opportunitätskosten dürfte in die Milliarden gehen. Versicherungsbote

Altersweise Unternehmenslenker [BILDERSTRECKE]

Erfahrung lässt sich durch nichts ersetzen, als durch noch mehr Erfahrung. Diese zugegebenermaßen etwas sehr vereinfachte Plattitüde hat sicherlich dennoch ihre Berechtigung. Und trotz des steten Wechsels in den mitunter heißen Chefsesseln europäischer Großkonzerne, können sich einige Vorstände über Jahrzehnte im eigenen Amt behaupten und sorgen durch diese Konstanz in der Unternehmensleitung durchweg für positive Bilanzen. ARD-Börse

Deutlicher Rückgang bei gebundenen Vermittlern – Wie Amazon die Assekuranz aufmischen könnte – Noch kein Hype bei Tech-Aktien?

Wie im Sinkflug [INFOGRAFIK]

Der über die letzten Jahre hinweg zu beobachtende Trend der rückläufigen Zahlen für gebundene Versicherungsvermittler, setzte sich auch im 4. Quartal des letzten Jahres mit aller Deutlichkeit fort. Es scheint eine rechte Landflucht unter den Vermittlern der Ausschließlichkeit zu herrschen, die teils in Ruhestand gingen, zu großen Teilen aber das Lager der Unabhängigen wechselten. Dementsprechend blieb die Zahl der gemeldeten Versicherungsmakler, trotz des hohen Durchschnittsalters, in den letzten Jahren konstant. Bei den gebundenen Vermittlern wurde im letzten Quartal 2017 ein Rückgang von rund 3.500 Personen gezählt. procontra-online

Zitat des Tages           

„Amazon verfügt über vertiefte Kenntnisse über die Einkaufsgewohnheiten seiner Kunden und kann so jederzeit vielfältigen Versicherungsschutz anbieten, wenn mutmaßlich der Bedarf hierfür entsteht.“

Beschreibt Dr. Fabrice Gerdes (zeb.rolfes.schierenbeck.associates GmbH) die Kernkompetenz des Internet-Giganten aus Nordamerika und stellt damit gleichsam die Besonderheit des möglichen Geschäftsmodells beim Eintritt Amazons in die Assekuranz heraus. Die absolute Stärke des Online-Händlers liegt mit Sicherheit in einer makellosen User Journey. Wie kein zweites Unternehmen setzen die Nordamerikaner damit auf eine Kundenzentriertheit, die in der deutschen Versicherungswirtschaft wohl ihresgleichen suchen dürfte. Cash.Online

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
1,5

Milliarden Euro im Minus könnte die jüngst verabschiedete US-amerikanische Steuerreform der Deutschen Bank kosten und dürfte dem größten deutschen Kreditinstitut wohl damit die Bilanzen 2017 kräftig verhageln. Das Unternehmenspapier des Bankhauses geriet aufgrund dieser Meldung deutlich unter Druck. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Börsenwerte von Tech-Aktien fundamental untermauert

In einem Interview sprach Bert Flossbach, Gründer und Vorstand der Kölner Flossbach von Storch AG, über seine Einschätzung zur Preisstabilität von Unternehmenspapiere aus dem Technologiebereich. Demnach sieht Flossbach die Fundamentaldaten bei Google, Facebook und Co. als durchaus solide an und konstatiert diesen Unternehmen ein weiteres Wachstum. Dies sei zudem durch die hohen Cash-Bestände gestützt, die weitere, sinnvolle Unternehmenszukäufe und damit auch den Ausbau der eigenen Vormachtstellung in einem kurzfristigen Zeitrahmen ermöglichen würden. Doch genau hier sieht der Vorstand der Flossbach von Storch AG auch die größte Gefahr im Geschäftsmodell der Internet-Titanen. DasInvestment

Kritischer Blick auf das Rentensystem 2030

Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Gundula Roßbach meldet zu Beginn der angesetzten Sondierungsgespräche einer Wiederauflage der Großen Koalition ihre Bedenken zu den angedachten Änderungen im Rentensystem an. Demnach steht Roßbach vor allem dem aus der Rentenkassen zu finanzierenden Rentenpaket zu Solidar- und Mütterrente im Hinblick auf die Herausforderungen des deutschen Rentensystems ab 2030 äußerst kritisch gegenüber. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Überschussbeteiligungen der Big Ten – Vehementes Aufbäumen gegen mögliche Bürgerversicherung – Deutliche Teuerungsraten bei Kfz-Haftpflichtverträgen

Überschussbeteiligungen weiterhin auf Talfahrt

Sicherlich nicht die besten Nachrichten für die Inhaber klassischer Lebensversicherungstarife, aber am Ende des Tages auch nicht unerwartet, folgen auch die zehn größten Lebensversicherungen dem allgemeinen Trend und senken zu großen Teilen ihre Überschussbeteiligungen für das laufende Kalenderjahr. Die langanhaltende Niedrigzinsphase und gestiegene Ausgaben zur Umsetzung des digitalen Wandels und dem Erbringen der gesetzlichen Regularien machen diesen Schritt nachvollziehbar. Doch die Frage muss erlaubt sein, ob insbesondere für junge Menschen der Abschluss einer klassischen Altersversorgung überhaupt noch ein adäquates Mittel darstellt, den eigenen Lebensstandard im Alter zu sichern. procontra-online

Zitat des Tages           

 „Das Einheitsversicherungsmodell der SPD löst weder die finanziellen oder strukturellen Probleme der gesetzlichen Krankenversicherung.“

Konstatiert Ulrich Silberbach, Vorsitzender DBB Beamtenbund und Tarifunion, und befeuert mit seiner resoluten Aussage weiterhin die hitzig diskutierte Diskussion über Sinn oder Unsinn einer möglichen Bürgerversicherung in Deutschland. Natürlich, wohnt solchen vehementen Aussagen auch immer ein Stückweit Lobbyarbeit inne. Doch es bleibt festzuhalten, dass der von der SPD eingebrachte Faustpfand für das Starten der Konsolidierungsgespräche zur Regierungsbildung von sehr vielen Marktteilnehmern äußerst kritisch beäugt wird. Es bleibt abzuwarten, ob die SPD, aller Widerstände zum Trotz, ihre Marschrichtung weiterhin beibehalten wird. procontra-online


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
16,5

Millionen Riester-Verträge in den unterschiedlichsten Varianten wurden in Deutschland seit der Einführung dieser neuen Altersvorsorge im Jahr 2002 in Deutschland vermittelt. Damit zieht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) ein deutlich positiveres Resümee, als Verbraucherzentralen und Riester-Kritiker. GDV-Pressemitteilung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Seltsam wiederkehrender Anstieg des Tarifbeitrages [INFOGRAFIK]  

Rabatte, Rabatte lasst euch sagen, werden vorher draufgeschlagen. Diese salonfähige Wahrheit kannte man bis dato eigentlich nur aus dem Einzelhandel, wo er zur gängigen Geschäftspraxis gehört, um Kunden in die eigenen Geschäfte zu lotsen. Doch wie eine aktuelle Studie des Vergleichsportals Check24 herausfand, machen sich auch Kfz-Versicherer dieser Systematik zu nutze. Seltsam wiederkehrend findet nach der alljährlichen Preisschlacht im November eine sprunghafte Erhöhung der Tarifbeiträge statt. Im Durchschnitt stieg der Beitrag somit über die letzten 8 Jahre, um gut 52 Prozent an. Pfefferminzia

Die Titanen unter den Asset-Managern  [BILDERSTRECKE] 

Das sensible Risikoempfinden spiegelt sich besonders bei deutschen Privatanlegern nur allzu oft in der Wahl einer vermeidlich sicheren Anlageklasse wider. International gesehen, haben die Deutschen eine sehr viel geringere Schmerzgrenze in Sachen Volatilität. Ein Überblick über die größten Asset-Manager zeigt, dass bei internationalen Sparern eher die Größe des Instituts von größerer Wichtigkeit ist. Nicht zu Letzt deswegen mag das verwaltete Vermögen der größten Fondsgesellschaften auch in 2017 noch einmal kräftig zugelegt haben. Fondsprofessionell

Der Pensionsfonds im Fokus – Die Herausforderungen im Versicherungsvertrieb für 2018 – Grüne Banken: ein Trend?

Wie Phönix aus der Asche?

Das im letzten Jahr verabschiedete Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) tritt in 2018 in Kraft und soll, so die Idee der gesetzgebenden Organe, die betriebliche Altersversorgung (bAV) für Arbeitnehmer attraktiver gestalten und für Arbeitgeber mit weniger Haftungsrisiken belasten. Ein Durchführungsweg könnte als Gewinner aus der Neuordnung der bAV hervorgehen: der Pensionsfonds. Doch ob dies wirklich gelingen kann und wie diese Neurungen in den Markt getragen werden könnten, zeigt procontra-online

Zitat des Tages           

 „Die Regulierung in Form von IDD, Mifid II, LVRG und Solvency II wird die Branche zusätzlich fordern. In der Folge werden wir den Beginn einer großen Marktkonsolidierung erleben.“

Sagt Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung bei Swiss Life Deutschland, und spricht in seinem Interview von einer ganzen Reihe von zusätzlichen Herausforderungen, die alle Marktteilnehmer in der Assekuranz in diesem Jahr werden bestehen müssen. Eine noch engere Kooperation zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittlern sieht Wald als unabdingbar, um die gesetzlichen Voraussetzungen auch zukünftig umzusetzen. Cash-online


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
5,7

Prozent betrug die Arbeitslosenquote in Deutschland im Dezember letzten Jahres und sank damit auf ein Rekordtief. In absoluten Zahlen ausgedrückt, waren insgesamt 2,553 Millionen Bundesbürger ohne Anstellung und damit gut 158.000 weniger als noch in 2016. Hamburger Abendblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Das ethische Bankkonto als Geschäftsmodell  

Wer einmal durch die Trendviertel bundesdeutscher Großstädte schlendert, dem fällt auf, dass der Trend hin zu nachhaltigen Geschäftsmodellen allgegenwärtig ist. Von fairtrade gehandelten Produkten, bis hin zu veganer Kost aus ökologischem Anbau findet man nahezu alle Spielarten dieses neuen Wirtschaftsverständnisses. Ist es also nicht eine logische Konsequenz, dass auch spezialisierte Kreditinstitute sich dieser Nachfrage annehmen und ihr Produktportfolio auf eben genau diesen Kundentypen ausrichten? Doch wie nachhaltig sind die angebotenen Sparanlagen wirklich und kann eine sinnvoll gestaltete Geldanlage mit grünen Investments wirklich gelingen? Finanzwelt

Wenn am Ende der Rente noch Leben übrig ist [INFOGRAFIK] 

Die Lebenserwartung steigt, vor allen in den Industrieländern, unaufhörlich an. Dieser Fakt sollte damit ein elementarer Bestandteil in jedem Kundengespräch sein. Die kritische Auseinandersetzung mit einer steigenden Lebenserwartung und die wirtschaftlichen Konsequenzen, die sich daraus ergeben, ist somit das Gebot der Stunde. In einer anschaulichen Infografik wird das ganze Ausmaß dieser globalen Entwicklung mehr als deutlich. DasInvestment

Riester, Rürup & Co.: Der Ausblick auf 2018 – Technische Assistenzsysteme unter der Lupe – Krankenkassen mit günstigerem Zusatzbeitrag in 2018

Welche Neuerungen uns in 2018 erwarten

Der Bund der Versicherten (BdV) hat in einer aktuellen Übersicht die Neurungen für die Versicherungswirtschaft, die uns in diesem Jahr erwarten, zusammengefasst. Im Rahmen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) verabschiedet, sollen zum Beispiel die Änderungen der Förderungen für Riester-Verträge die Attraktivität dieser Sparform steigern. Und auch bei der Basisrente können nunmehr 86 Prozent der Beiträge als Sonderausgabenabzug steuerlich geltend gemacht werden. procontra-online

Zitat des Tages           

 „Die Assistenten müssen für den Nutzer verständlich sein und fehlerfrei funktionieren.“

Erläutert Siegfried Brockmann, Leiter bei der Unfallforschung der Versicherer (UdV), und verweist damit auf ein immer wiederkehrendes Problem, welches durch den Einsatz technischer Fahrassistenten hervorgerufen wird. Vor allem die Hilfestellung durch die aktuell verwendeten technischen Einparkhilfen sei nur unzureichend ausgereift. In seinem Gastbeitrag setzt sich Brockmann mit den einzelnen Arten dieser Assistenzsysteme auseinander. Versicherungsmagazin

— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages [BILDERSTRECKE]
13,20

Euro bezahlten Anleger am 02.01.2018 für einen Anteil am Horizons Marijuana Life Sciences Index ETF (ISIN CA44054J1012/WKN A2DTQB), ein Fonds also, der als Anlageschwerpunkt Unternehmen aus der boomenden Cannabis-Industrie in sein Portfolio holt. Wirtschaftswoche


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Mehr Licht als Schatten  

Die Bilanz der öffentlichen Krankenkassen in Deutschland konnte sich im letzten Jahr wahrlich sehen lassen. Rund 2,5 Milliarden Euro konnten die Kassen in 2017 als Gewinn verbuchen und damit die Rücklagen auf satte 18 Milliarden Euro steigern. Zeit also, die eigenen Mitglieder an dieser durchaus positiven Entwicklung teilhaben zu lassen. Doch nicht alle Krankenkassen können mit Senkungen der Zusatzbeiträge aufwarten. So müssen gar 8 Krankenkassen ihre Zusatzbeiträge um bis zu 0,7 Prozentpunkte erhöhen. Doch deutlich mehr Krankenkassen senken ihre Zusatzbeiträge in 2018. Genauer gesagt, die insgesamt 15,1 Millionen Mitglieder von 18 Kassen können sich über Senkungen von bis zu 0,6 Prozentpunkte freuen. Versicherungsbote

„People to watch“-Liste 2018 [VIDEO] 

Ohne Frage, nicht erst seit dem Amtsantritt von Donald Trump wissen wir, dass einzelne einflussreiche Personen sehr wohl den Lauf der Geschichte nachhaltig verändern können. Ob zum Guten oder Schlechteren sei einmal dahingestellt. In einer Video-Kolumne verrät Marc Beise, welche Menschen seiner Meinung nach die Geschicke Europas in 2018 beeinflussen und somit unser aller Leben berühren werden. Süddeutsche Zeitung

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: