Datenreiche Grüße aus Panama, hohe Schäden für Hausratversicherer, mehr Geld – mehr häusliche Pflege, Rentenversicherung verkaufen, so müsste man das Rentensystem verändern, Gerüchte um Sparkassenversicherer-Fusion, 2.100 Vertreter weniger, Aprilscherze

Thema des Tages

Panama Papers 11,5 Millionen Dokumente zu mehr als 214.000 Briefkastenfirmen erhielt die Süddeutsche Zeitung von einer anonymen Quelle. Die Daten stammen aus der Kanzlei Mossack Fonseca in Panama. Die Kanzlei steht im Verdacht, ihre Kunden mithilfe geheimer Briefkastenfirmen bei der Steuerhinterziehung zu unterstützen. Vermittler zwischen Kanzlei und Kunde sollen unter anderem über 500 Banken gewesen sein.

In den geleakten Daten tauchen die Namen von Staatschefs, Superreichen, Sportlern oder auch Waffenhändlern auf. Für die Auswertung und weitere Recherche will die Süddeutsche mit dem Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ) in Washington zusammenarbeiten.

Süddeutsche Zeitung Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


 

Versicherer (können) helfen

Die Hausratversicherer zahlten über 500 Millionen Euro für Wohnungseinbrüche im vergangenen Jahr. Es ist die höchste Schadensumme seit Anfang der Neunziger Jahre, wie die ‚Welt am Sonntag‘ von Versicherern erfuhr. Grund für den Anstieg: Die Zahl der Einbrüche stieg 2015 um fast 10% laut Polizeilicher Kriminalstatistik. Die Welt

Mehr Geld – mehr häusliche Pflege Würden Staat oder Versicherer einen monatlichen Zuschuss zur gesetzlichen Pflegeversicherung zahlen, wäre das für 75% der Deutschen ein Anreiz, Angehörige selbst zu pflegen. Zwei Drittel der Deutschen glauben aber, dass es Aufgabe des Staates sei, Pflegebedürftige zu versorgen. So eine Umfrage von PricewaterhouseCoopers. ÄrzteZeitung

Geld statt Rentenversicherung Unter bestimmten Bedingungen – wie beispielsweise vor der eigenen Insolvenz – können Rentenversicherungen gegen eine Einmalzahlung verkauft werden. Was der Vermittler bei der Kundenberatung beachten und welche Gesetze er kennen muss, erklären Dr. Johannes Fiala und Peter Schramm auf ProContra Online.

Kommunen versichern Flüchtlinge 20 niedersächsische Kommunen und Landkreise haben inzwischen eine Gruppen-Haftpflichtversicherung abgeschlossen – für die Flüchtlinge, die bei ihnen leben. So wollen die Kommunen sicherstellen, dass ihre Bürger im Schadenfall Geld bekommen. Seit vergangenen November bieten die Versicherer solche Haftpflicht-Policen an, berichtet NDR.de.

Das Rentensystem

So sollte die Politik das Rentensystem korrigieren Höheres Rentenalter, mehr Anreiz für ältere Arbeitswillige und eine solidarischere Finanzierung, die Selbstständige und Staatsdiener miteinschließt. Das schlägt Peter Hoffmann vor, der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Süddeutsche Zeitung Ähnlich argumentiert Wirtschaftsexperte Peter Bofinger im Interview mit dem Deutschlandfunk.

„Standardisierte Rentenmodelle sind überholt“, meint Markus Elsässer, Investor, Fondsberater und Gründer der ME-Fonds. Weil die Lebenserwartung steigt, müssten Menschen den dritten Lebensabschnitt „mit genauso viel Engagement und Grips“ planen, „wie damals nach dem Schulabschluss“. Konkrete Tipps gibt er in seiner Kolumne für die Wirtschaftswoche.


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Unternehmen

Großfusion bei Sparkassen-Versicherern? Die Sparkassen Finanzgruppe wolle die SV Sparkassenversicherung, die Provinzial Gruppe Nordwest und auf lange Sicht auch die Provinzial Rheinland miteinander verschmelzen. So weit die Gerüchte. Sie werden bisher von offizieller Seite dementiert oder nicht kommentiert. Versicherungswirtschaft heute

DEVK bietet „Bahn Spezial“-Tarif Für Mitarbeiter der Deutschen Bahn bietet der Versicherer einen neuen Krankenzusatz-Tarif – inklusive Chefarzt-Behandlung, Brillen, Zahnersatz bis zu 60% oder 70% der Kosten und einen Krankenschutz für Auslandsreisen von bis zu 32 Tagen. Versicherungswirtschaft heute

Name

Michael Diekmann, der ehemalige Chef der Allianz, arbeitet wieder: als Berater der Anwaltskanzlei Linklaters. Manager Magazin

Helmuth Ilgerl ist in Graz Versicherungsmakler, sieht aus wie ein Hippie und arbeitet ohne Internet, Computer, Handy oder Faxgerät. Dennoch hat er rund 900 Kunden in der Kartei. Ein Portrait über den Makler und sein Erfolgsgeheimnis schrieb nun Zeit Online.

Zahl des Tages

231.312

Versicherungsvermittler zählt das Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertages am 1. April 2016 – über 2.100 Vermittler weniger als zu Jahresbeginn. Der Abwärts-Trend findet hauptsächlich unter den gebundenen Versicherungsvertretern statt. AssCompact

Zu guter Letzt

April, April! Ist die DVAG wirklich Premium-Partner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft? Sucht Mehmet Göker jetzt via Versicherungskarrieren.de nach Personal? Bietet Knip Maklern tatsächlich seit Neustem eine Versicherung gegen Kundenschwund? Natürlich nicht! Die lustigsten Aprilscherze aus diesem Jahr kennt der Versicherungsbote.

 

 

 

 

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: