Arbeitgeberverbände wollen keine paritätische Finanzierung, Anfechtungsrecht unterliegt Zehnjahresfrist, Achtung auf Parkplätzen, Allianz ab Frühjahr mit Telematik-Tarif für junge Leute, Advocard erweitert Rechtsschutz-Leistungen, Axa verkündet Gewinnsteigerung, wie hoch die Summe bei Risikolebensversicherungen sein sollte, wie man 100.000 Euro richtig anlegt, Check24-Rechtsstreit

Thema des Tages

Arbeitgeberverbände wollen keine paritätische Finanzierung Linkspartei, Bündnis 90/Die Grünen und Deutscher Gewerkschaftsbund hatten kürzlich gefordert, dass sich die Arbeitgeber wieder bis zur vollen Höhe den Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mit den Versicherten teilen. Die Arbeitgeber argumentieren dagegen mit möglichen negativen Auswirkungen auf die Beschäftigung. Außerdem seien die Steigerungen durch politische Entscheidungen zustande gekommen. VersicherungsJournal


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Recht

Anfechtungsrecht unterliegt Zehnjahresfrist Das hat der BGH hat in einem aktuellen Urteil bestätigt und widersprach damit den Urteilen der Vorinstanzen. Auch Makler können sich nun nach zehn Jahren auf den Fortbestand des Vertrages verlassen (BGH, Urteil vom 25.11.2015 – IV ZR 277/14). Cash.Online

Achtung auf Parkplätzen Auch wenn Schilder oft auf die Straßenverkehrsordnung (StVO) hinweisen: Die Rechtslage auf Parkplätzen ist alles andere als übersichtlich. Denn die Fahrspuren sind im juristischen Sinne keine Straßen, daher gilt auch keine Rechts-vor-Links-Vorschrift. Die Straßenverkehrs­ordnung ist trotzdem maßgeblich, denn gleich der erste Paragraf regelt das Gebot der gegen­seitigen Rück­sicht­nahme. Stiftung Warentest

Unternehmen und Produkte

R+V-Gruppe gleicht Offline- und Online-Tarife an Sonderrabatte sollen gestrichen werden. Die Verbraucher selbst werden von den Änderungen allerdings nichts merken, für sie bleiben die Tarife gleich. R+V-Manager Edgar Martin ist davon überzeugt, dass ein Außendienstler nur noch erfolgreich sein könne, “wenn er raus zum Kunden geht und zudem auch digital wird.” Versicherungswirtschaft Heute

Allianz ab Frühjahr mit Telematik-Tarif für junge Leute Der Versicherer sieht die Vorteile der neuen Technik darin, dass einerseits durch defensives Fahren Geld gespart werden kann und andererseits die Sicherheit auf den Straßen zunimmt. Auch Datenschutz ist wichtig, wie Pressesprecherin Charlotte Gerling betont: „Die Daten gehören dem Kunden und er hat auch aktiv die Möglichkeit, für kurze Zeit die Datenlieferung zu unterdrücken. Bei unserem Produkt wird der Kunde in allen Belangen die Datenhoheit behalten.(…)“  ProContra

Advocard erweitert Rechtsschutz-Leistungen Im Tarif 360°-PRIVAT-Rechtsschutz gibt es nun die Möglichkeit, sich gegen Identitätsmissbrauch im Internet zu versichern. Auch eine kostenfreie Online-Rechtsberatung ist ab sofort integriert. Wichtige Punkte sind außerdem die anwaltliche Vertretung bei Rufschädigung und die Verletzung von Urheberrechten. AssCompact

Die Bayerische will Provisionsmodell flexibler machen Ab Mitte des Jahres sollen Berater zwischen drei Varianten wählen können – und das bei jedem Antrag. Für die Kunden soll es keine Veränderungen geben. Versicherungswirtschaft Heute

Axa verkündet Gewinnsteigerung Trotz niedriger Zinsen konnte das französische Unternehmen vor allem bei den Lebensversicherungen und Vermögensverwaltungen punkten. Insgesamt stieg der Gewinn um 12 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro. Wirtschaftswoche

Name

Swiss Re bekommt zum 1. Juni neuen Konzern-Chef Der bisherige Mann an der Spitze, Michel Liés, geht Mitte des Jahres in den Ruhestand. Auf ihn folgt Christian Mumenthaler, der seit Oktober 2011 CEO der Swiss Life-Hauptsparte Reinsurance ist. Versicherungsmagazin

 


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Geld und Altersvorsorge

Immobilien vor Renteneintritt abzahlen Wer das nicht schafft, bekommt die komplette Abbezahlung oft gar nicht mehr hin. Das ergab eine Studie der Deutschen Leibrenten AG und dem Institut für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln. Rund 23 Prozent der Rentner über 69 Jahre leben noch mit Restschulden in ihren Häusern, auch bei den Hochbetagten im Alter von 80 bis 92 Jahren liegt der Wert noch bei 24 Prozent. Pfefferminzia

Wie hoch die Summe bei Risikolebensversicherungen sein sollte Nach Ansicht des Vergleichsportals Check24 ist die Summe der Risikolebensversicherungen (RLV) meist zu niedrig. Das Unternehmen geht davon aus, dass eine Familie z.B. von der Geburt bis zum 18. Geburtstag eines Kindes mit dem durchschnittlichen Nettojahreseinkommen versichert sein sollte. Timo Reimert, Experte für Versicherung bei Dr. Klein & Co. AG, sieht die Berechnung etwas anders. Versicherungsmagazin

Wie man 100.000 Euro richtig anlegt Das Problem: Die Zinsen sind niedrig, auch Lebensversicherungen bieten kaum noch Garantiezinsen. Was also tun? Focus-Autor Michael Sudahl hat fünf Tipps für Anleger zusammengestellt.

Zu guter Letzt

Check24-Rechtsstreit Der erste Verhandlungstag ist rum. Das Fazit: Das Preisvergleichsportal Check24 muss seine Eigenschaft als Versicherungsmakler klarer darlegen, wie die Vorsitzende Richterin Barbara Clementi im Landgericht München andeutete. Allerdings stellte das Gericht auch klar, dass Nutzer im Internet andere Bedürfnisse haben als Verbraucher, die einen Makler aufsuchen. Was sonst in der Verhandlung passiert ist: BR


Neu im TagesBlog

Stolperfallen im nachvertraglichen Wettbewerbsverbot Auch wenn Juristen bei der Formulierung von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten beteiligt waren, halten diese einer Prüfung nicht immer stand. Björn Fleck, versicherungselemente.de, hat sich genauer mit dem Thema beschäftigt und erklärt alles Wichtige dazu in seinem Beitrag im TagesBlog.