Burn-out, Zufriedenheit, Versicherungsaufsicht, EZB, Ice Bucket Challenge, #PositivGut

Thema des Tages

Sind die deutschen Chefs schuld an steigenden Burn-out-Zahlen? Das meinen zumindest die Chefs der Barmer, der Techniker Krankenkasse und der Kaufmännischen Krankenkasse KKH, . „Die Veränderungen in unserer Arbeitswelt, zum Beispiel der Gebrauch von Smartphones und die damit verbundene ständige Erreichbarkeit, führen zu immer mehr Stress“, sagte der Barmer-Chef Christoph Straub der „Welt am Sonntag“. Deutsche Unternehmenslenker seien nun gefordert, umzudenken und die betriebliche Gesundheitsvorsorge zu fördern, dies sei wesentlich billiger, als die Krankheitskosten. Welt.de 


— Anzeige —-

ERFOLGREICH PKV VERKAUFEN!

WIR BIETEN:

  • Vorfinanzierte Leads mit höchster Abschlussquote am Markt
  • Kundenbestände
  • Höchstprovision + Bestandsprovision
  • Passives Einkommen
  • Eigene Tarife
  • U.v.m.

TESTEN SIE UNS JETZT!


Politik und Gesellschaft

Pflegekräfte werden besser bezahlt Ab 1. Januar 2015 bekommen Pflegekräfte im Westen Deutschlands mindestens 9,40 Euro pro Stunde, im Osten 8,65 Euro. Bis Januar 2017 sollen die Mindestlöhne dann auf 10,20 Euro im Westen und 9,50 Euro im Osten erhöht werden. Darauf einigten sich jetzt Arbeitgeber und -nehmer der Pflegekommission. Handelsblatt

Baden-Württemberger wohnen zufrieden 68% der Einwohner in Baden-Württemberg sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden. Allerdings rechnen rund 80% mit einem kräftigen Anstieg der Miet- und Immobilienpreise in den kommenden fünf Jahren. Bisher muss sich knapp die Hälfte der Einwohner „etwas“ bis „sehr stark“ einschränken, um das eigene Wohnen bezahlen zu können. So eine Umfrage im Auftrag von Wüstenrot & Württembergische.


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Spezialist oder Allrounder, das ist hier die Frage

Spezialist oder Allrounder? Die haben keine Ahnung, sagen die Einen. Die können nicht über den Tellerrand schauen, sagen die Anderen. Es ist fast wie Diskussion um Henne oder Ei, wer zuerst da war. Und derzeit diskutiert man in den sozialen Netzwerken einmal wieder, wer denn nun der bessere Vermittler oder Berater ist. Was der @AssekuranzDoc dazu sagt, lesen Sie hier in seiner neuesten Sprechstunde.


Finanz- und Versicherungsmarkt

BVK begrüßt neue Regeln für die Versicherungsaufsicht Die Modernisierung der Aufsicht würde dafür sorgen, dass Versicherer ihre Risiken marktgerechter bewerten und größere Kapitalpuffer bilden müssen – und schütze daher die Versichertengemeinschaft, meint Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). Allerdings sollten die Regeln nicht noch strenger werden, als es die EU-Richtlinie Solvency II vorsieht. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Kritik an der Europäischen Zentralbank Am Donnerstag senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins auf 0,05% – „ein falsches Signal an die Sparer“, meint Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wie schon die vorherigen Zinssenkungen gezeigt hätten, brächte dies keine neuen Wirtschaftsimpulse. Nun müssten nachhaltigere Reformen in den Fokus rücken. GDV

Ice Bucket Challenge erreicht die Versicherungsbranche Immer mehr Menschen gießen sich Eiswasser über den Kopf und lassen sich dabei filmen. So wollen sie auf die Muskelkrankheit ALS aufmerksam machen und Spenden sammeln. Nun macht auch die Versicherungswirtschaft mit: Zum Beispiel Sebastian Grabmeier, Vorstand von Jung, DMS & Cie, oder das Social Media-Team der Ergo. Das Investment Blog.Ergo

Live-Chat zur Lebensversicherungs-Reform Am Freitag beantwortete Martina Backes von AssCompact sämtliche Fragen zum Lebensversicherungsreformgesetz im Live-Chat. Wer nachlesen will, was Versicherungsberater und andere Chat-Teilnehmer wissen wollten, kann das Gesprächsprotokoll einsehen. AssCompact


Unternehmen

Commerz Finanz und Cardif Allgemeine bieten Schutz vor Reparaturkosten Die Schutzbriefe versichern Produkte nach Ablauf der gesetzlichen Gewährungsfrist für bis zu zwei Jahre. Bisher gibt es den Schutzbrief nur für Küchen. Aber bald sollen auch Unterhaltungselektronik oder Kommunikationstechnik gegen Reparaturkosten versichert werden können. Commerz Finanz

AachenMünchener startet neuen TV-Spot Ab 8. September zeigt der Versicherer einen neuen Werbefilm mit Schauspieler Mario Adorf. In dem Spot wird er von Gangstern gekidnappt, kann sich aber auf spektakuläre Weise befreien. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Vienna Insurance Group will ins Baltikum Geplant sei, einen Schadenversicherer in Litauen zu gründen. Dies kündigte Franz Fuchs an, Chef der Compensa, einer polnischen Tochter der Vienna Insurance Group. Die neue Gesellschaft soll auch in Lettland und Estland tätig werden. Versicherungswirtschaft heute


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 4.500 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Brigitte Vorrath ist ab sofort Global Client Executive bei der ACE Group in Deutschland. So sollen die globalen Kunden noch besser betreut werden können. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Marketing und Social Media

„Sei #PositivGut“ Dazu ruft Finanzberater und Social Media-Experte Hans Steup seine Kollegen auf. Ob Versicherungsmakler, -vertreter oder Finanzberater: Wer etwas Schönes aus dem Arbeitsalltag zu erzählen hat, soll seine Beiträge mit dem Hashtag #PositivGut markieren. So könnte man den Negativ-Zeilen über die Branche etwas entgegensetzen. Hans Steup (Google+)

Justizministerium will Vergleichsportale verbessern Deshalb traf sich Gerd Billen, Staatssekretär für Verbraucherschutz, am Freitag mit VertreterInnen verschiedener Vergleichsportale. Ziel des gemeinsamen Gespräches: Die Problemfragen analysieren und erste Möglichkeiten finden, wie die Portale transparenter und verlässlicher werden können. BMJV

Knapp 80% der Deutschen sind online 79,1% der Bundesbürger sind inzwischen Internetnutzer. Davon ist die Hälfte zumindest „gelegentlich“ oder öfter online. Am häufigsten suchen die Menschen im Netz nach Informationen oder checken ihre E-Mails. So die Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2014.


Tweet des Tages


Zahl des Tages

6%

Um 6% stieg im letzten Jahr das Vermögen der 300 größten Pensionseinrichtungen auf der Welt. So eine Studie des Beratungsunternehmens Towers Watson. Mit einem Plus von 12% wuchsen europäische Pensionseinrichtungen sogar überdurchschnittlich. Pfefferminzia


Zitat des Tages

„Welcher 100-Euro-Sparer kann und/oder will es sich leisten, mehrere hundert Euro für eine Beratung zu zahlen, ganz unabhängig davon, ob überhaupt ein Abschluss erfolgt oder nicht? Hier muss der Kunde die Wahlmöglichkeit zwischen Honorar- beziehungsweise Provisionsberatung haben, und darf nicht entmündigt werden“, sagt Michael Buth, Geschäftsführer der Invers GmbH, über die Diskussionen zum Provisionsverbot. Versicherungsbote


Zu guter Letzt

Goldman Sachs plant islamische Anleihe Die US-Investmentbank Goldman Sachs unternimmt einen zweiten Anlauf, um eine Anleihe nach Scharia-Recht zu platzieren. Die Laufzeit soll 5 Jahre, das Volumen 500 Millionen Dollar betragen. Im Gegensatz zu konventionellen Anleihen muss sie zinslos sein, faire Vertragsklauseln haben und darf nur in Branchen investieren, die mit den islamischen Werten übereinstimmen. Spiegel