Xaver verteuert Wohngebäudeversicherung, Rentenbeschlüsse benachteiligen Jüngere, Solvency II, Sofort-Rente, Online-Vertrieb

Thema des Tages

Xaver sorgt für Prämienerhöhungen Hochwasser und Stürme häuften sich dieses Jahr und bringen den Wohngebäudeversicherern ein geschätztes Minus von 2 Milliarden Euro. Eine Prämienerhöhung bis zu 10 % könnte die Folge sein. Weitere Hintergründe zur Situation der Branche im Handelsblatt. AssCompact


Vermittler auf dem Weg ins Internet

Der Kunde möchte noch beraten werden. Das zumindest sagt die Statistik. Er findet nur immer seltener den Weg in die Agentur und muss dort abgeholt werden wo er ist. Neue Wege müssen also gegangen werden. Wege ins und Wege im Internet, sagt Pascal Spano in seinem Tagesbriefing-Gastbeitrag.

BU bis 55: Liebe Kollegen, was soll das?

Immer wieder passiert es und ich fasse es nicht: Kunden kommen zu mir in die Beratung und präsentieren einen bestehenden BU-Vertrag – Endalter 55. Oder vielleicht gerade noch 60. Ich verstehe es nicht. Was bringt KollegInnen dazu, Verträge mit einem solchen Endalter abzuschließen? Ein Gastbeitrag von Oliver Mest


Politik und Gesellschaft

Rentenbeschlüsse auf Kosten der Jüngeren 4,5 Milliarden Euro wird die abschlagsfreie Rente ab 63 kosten, schätzt Dieter Weirich vom Deutschen Institut für Altersvorsorge. Auf 6,5 Milliarden Euro taxiert er die Mütterrente. „Wo bleibt der Aufstand der Jungen?“, fragt er in seiner Kolumne für Cash-Online.


Finanz- und Versicherungsmarkt:

Wie mit Statistiken Stimmung gemacht wird Schaut man auf Umfragen, schwankt die Stimmung der Versicherungsvermittler stark. Doch Methodik und Fragestellung der Studien können die Ergebnisse deutlich beeinflussen. Das veranschaulicht das Versicherungsmagazin.

Wie Solvency II den Versicherungsmarkt grundlegend verändert Ab 2016 legt Solvency II Wettbewerbsstandards für Versicherer europaweit fest. Wie die Regelung heute schon den Markt verändern und welche Unternehmen sich bereits aus risikoreichen Geschäftszweigen zurückziehen, analysiert die FAZBaFin (Hintergrund)

Sofort-Rente in der Kritik Gute Grundidee, aber „ein Spiel mit gezinkten Würfeln“, kritisiert Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten (BdV) die Sofort-Rente. Die Versicherer würden auf Kosten der Kunden mit „überzogenen Lebenserwartungen“ antreten. Welt.de


— Anzeige —-

Existenzgründung mit Rückenwind: Etablierter eBay-Shop mit hohem Jahresumsatz zu verkaufen

Ideal für jeden, der ein neues Standbein sucht: Profitieren Sie von über 5600 Verkäufen seit 13 Jahren mit 100 % Kundenzufriedenheit. Jahresumsatz bis 850.000 Euro. Schwerpunkt Schneefräsen, Gartengeräte. Speditions-Abwicklung. Andere Produkte möglich. Hier klicken und informieren! 


Unternehmen

HanseMerkur erweitert Online-Vertrieb Die Tochtergesellschaft BD24 Berlin Direkt Versicherung AG bot bisher Versicherungen rund um das Thema Reisen über Online-Portale an. Im kommenden Jahr wird das Portfolio um Privathaftpflicht-, Hausrat- und Unfallversicherung erweitert. VersicherungsJournal

Standard Life Deutschland launcht App für Versicherungsmakler Die Applikation enthält alle wichtigen Informationen zum Unternehmen und Produkten. Sie sind anschaulich aufbereitet durch Filme, Grafiken und Tabellen. Infomaterialien in Zettelform sollen so überflüssig werden und die Beratung individueller und abwechslungsreicher. Standard Life

Barmenia ändert Tarife für Top-Schutz Neue Tarife bringen zum Beispiel Lehrer-Ehepaaren oder umweltbewussten Hausbesitzern Vorteile. Die Änderungen betreffen die so genannten „Top Schutz-Produkte“ von Privathaftpflicht-, Tierhaftpflicht- und Hausratversicherungen. Versicherungsbote


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Marketing & soziale Medien

Versicherer werden nicht geliebt Es gibt keine sogenannte Lovemark im Versicherungsmarkt, sagt Michael Samak, CEO der Werber von Saatchi & Saatchi. Am Beispiel der Ergo erläutert er in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift Versicherungswirtschaft, dass die Marke zwar gut positioniert, wird für den Kunden aber nicht erlebbar sei. Versicherungswirtschaft heute


Namen

Teoman Kaplan stößt zum Team der Allianz Global Investors. Er wird sich um Versicherungskunden kümmern und im Risiko-Management mitwirken. Das Investment


Tweets des Tages

 


Zahl des Tages

Nur 20 Euro

pro Monat würden 29 Prozent der Deutschen in eine private Pflegezusatzversicherung investieren. 25 % sind bereit, 50 Euro monatlich dafür auszugeben. 13 % wollen 100 Euro beiseite legen. So das Ergebnis einer Befragung der Vermögensverwalter Packenius, Mademann und Partner zum Thema „Pflegeversicherung“. Presseportal


Zitat des Tages

„Die elektronische Unterschrift ist aus unserer Sicht eine zukunftsweisende Entwicklung, die das Innovationspotential der Fonds Finanz untermauert. Die vielen Vorteile und das hohe Sicherheitsniveau haben uns überzeugt“, sagt Frank Leinemann, Vorstand der Signal Iduna Bauspar AG aus Hamburg zur Einführung der elektronischen Unterschrift durch Fonds Finanz nun auch im Bereich Bausparen. . My-Experten


Zu guter Letzt

Deutsche Bahn verkündet Preiserhöhungen Wie jedes Jahr erhöhen sich mit dem Fahrplanwechsel die Preise. Fahrkarten zu den alten Tarifen kann man noch bis zum 14. Dezember erstehen. Im Fernverkehr zahlt ein Reisender ab 2014 durchschnittlich 2,5 % mehr, im Nahverkehr sind es circa 2,9%. Welt.de


Aktuell im Tagesblog

Serie Online-Bertung, 2. Teil: Emotionales Vertrauensverhältnis von PC zu PC aufbauen

Der Kunde und Sie verfolgen gemeinsam, jeder an seinem PC, Inhalte auf ihren jeweiligen Bildschirmen. Jetzt steht der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses im Mittelpunkt. Wie das funktionieren kann, erklärt Jan Helmut Hönle im zweiten Teil seiner Tagesbriefing-Serie.

Betriebshaftpflichtversicherung – überflüssig oder unentbehrlich für Unternehmen?

Werden durch betriebliches Handeln Menschen, Sachen oder Vermögen nachweislich geschädigt, so muss das verursachende Unternehmen Schadensersatz leisten. In seinem Tagesbriefing-Gastbeitrag erklärt Bastian Michel, warum die Betriebshaftpflichtversicherung (BHV) in jedes Versicherungsportfolio gehört.