Milliardenstrafe für Banken, Ratlose Versicherungs-Kunden, Online-Beratung, GDV mit Xaver-Infos

Thema des Tages

Banken müssen für Zinsmanipulation zahlen Nach rund zwei Jahren der Ermittlung verhängt die EU-Kommission nun ein Bußgeld in Gesamthöhe von 1,7 Milliarden Euro. Sechs Finanzinstitute müssen zahlen, darunter die Royal Bank of Scotland, die amerikanische Citigroup aber auch die Deutsche Bank. Letztere erhielt eine Strafe von 725 Millionen Euro. Die Finanzinstitute manipulierten gemeinsam Zinsreferenzwerte wie den Libor, Euribor oder Tibor. Aufgeflogen waren sie durch verdächtige Nachrichten auf Internet-Plattformen. Viele Unternehmen haben den Austausch mit anderen Banken durch Chaträume und ähnliches vorerst eingeschränkt, um weiteren Skandalen – oder deren Enthüllung – vorzubeugen. FAZ Handelsblatt


Serie Online-Bertung, 2. Teil: Emotionales Vertrauensverhältnis von PC zu PC aufbauen

Der Kunde und Sie verfolgen gemeinsam, jeder an seinem PC, Inhalte auf ihren jeweiligen Bildschirmen. Jetzt steht der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses im Mittelpunkt. Wie das funktionieren kann, erklärt Jan Helmut Hönle im zweiten Teil seiner Tagesbriefing-Serie.

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Viel Holz vor der Hütte als Kapitalanlage?

Große Stapel Holz vor dem Haus sind sprichwörtlich geworden. Der Besitzer hat gut vorgesorgt. Der Winter kann kommen. Und nicht zu vergessen, die Doppeldeutigkeit von „viel besitzen“. Ist Holz aber auch als Kapitalanlage geeignet? Lesen Sie mehr in der Sprechstunde beim AssekuranzDoc!


Politik und Gesellschaft

Renten kosten 2014 etwa 116,4 Milliarden Euro Das geht aus dem neuen Haushaltsplan der Deutsche Rentenversicherung Bund hervor. Die Pläne der neuen Regierung sind in dieser Kostenkalkulation jedoch noch nicht berücksichtigt. Deutsche Rentenversicherung

Mitarbeitergesundheit im Fokus Nur wer gesund ist, kann am Arbeitsplatz auf Dauer hervorragende Leistungen erzielen – das weiß auch die Gossler, Gobert & Wolters Gruppe. An ihrem Beispiel nimmt der Versicherungsbote Betriebliches Gesundheitsmanagement unter die Lupe. Versicherungsbote


Frage der Woche: Mein PKV-Beitrag wird mir zu teuer. Lohnt sich ein Wechsel zu einem anderen Tarif meines Anbieters?

Ich habe ich gehört, dass es möglich ist, innerhalb des Angebots meines bisherigen Versicherers in einen anderen, günstigeren Tarif zu wechseln, ohne meine Ansprüche zu verlieren. Ist das richtig? Diese Frage beantwortet KVProfi Thorulf Müller in der Frage der Woche.


Finanz- und Versicherungsmarkt

FAQs der Versicherer stellen Kunden nicht vor Antworten, sondern Rätsel Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von 44 Versicherungsunternehmen. Geprüft wurden Geschäftsbedingungen, Produkt-Informationsblätter, Werbebroschüren und die FAQs. VersicherungsJournal


— Anzeige —-

Existenzgründung mit Rückenwind: Etablierter eBay-Shop mit hohem Jahresumsatz zu verkaufen

Ideal für jeden, der ein neues Standbein sucht: Profitieren Sie von über 5600 Verkäufen seit 13 Jahren mit 100 % Kundenzufriedenheit. Jahresumsatz bis 850.000 Euro. Schwerpunkt Schneefräsen, Gartengeräte. Speditions-Abwicklung. Andere Produkte möglich. Hier klicken und informieren! 


Unternehmen

Generali dementiert Verwicklung nach Commerzbank-Durchsuchung Laut Generali-Angaben sind die deutschen Behörden nicht mit dem Versicherungsunternehmen in Kontakt getreten. Die Staatsanwaltschaft Bochum spricht verhalten von einem „Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche und Mitarbeiter einer ausländischen Lebensversicherungsgesellschaft“ gesprochen. Offiziell wird eine Ermittlung gegen die Commerzbank dementiert. Welt.de Handelsblatt

Axa plant neues Leben-Produkt Nach Ergo und Allianz reagiert auch die Axa auf die Niedrigzinsen und wird bald eine neuartige Lebensversicherung bringen. Versicherungsmonitor (zahlungspflichtig)

Allianz Leben bleibt beständig Kunden der Allianz Leben erwartet 2014 keine böse Überraschung. Die Sparanteile des Vorsorgekonzept „Klassik“ werden mit insgesamt mindestens 4,2% verzinst, das neue Konzept „Perspektive“ mit insgesamt mindestens 4,5%. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

In Kinderschuhen für das Alter sparen Die Versicherungskammer Bayern bietet Eltern jetzt eine private Altersvorsorge an, sobald ihr Baby geboren wird. Die Flex Vorsorge Junior zeichnet sich durch Gestaltungsmöglichkeiten aus. VKB Versicherungsbote

uniVersa bietet VIP-Service Im Bereich Personenversicherung will uniVersa es den Vetriebspartnern in Zukunft noch einfacher machen. Versprochen wird u.a. persönliche Maklerbetreuung, direkter Kontakt zur Hauptverwaltung und Antworten auf Anfragen innerhalb von 24 Stunden. uniVersa


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Marketing & soziale Medien

Fünf Fakten zur Anwaltsempfehlung durch Rechtsschutzversicherer liefert der bloggende Fachanwalt Axel Pabst aus Anlass des aktuellen Urteils des Bundesgerichtshofes. Er schreibt: „Man könnte meinen, Anwaltsempfehlungen durch Rechtsschutzversicherer seien rechtswidrig. All diese Annahmen sind falsch.“ Pabstblog

Wie Sie im persönlichen Kontakt punkten Viel mehr als das Gehörte bleibt das Gesehene im Gedächtnis. Ein guter Verkäufer sollte daher die eigene Körpersprache kontrollieren können. Tipps für das perfekte Auftreten gibt die Wirtschaftswoche. Wirtschaftswoche


Namen

Silke Lautenschläger in den Vorstand der ERGO Versicherungsgruppe bestellt Sie wird dort das neu geschaffene Ressort Kunden- und Vertriebsservice verantworten.Die 45-Jährife ist seit 2011 Mitglied des Vorstands der DKV Deutsche Krankenversicherung. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Daniel Thomas wird stellvertretendes Vorstandsmitglied bei HUK24 Er übernimmt zu seinen bisherigen Aufgaben auch noch das Ressort Betrieb von Günther Schlechta, der in den Ruhestand geht. My-Experten


Tweet des Tages


Zahl des Tages

781.000 Euro Euro

verdient eine Arztpraxis durchschnittlich, die 50-75% ihrer Einnahmen durch privat Krankenversicherte erhält. Behandelt eine Praxis ausschließlich gesetzlich Versicherte, bekommt sie nur rund 163.000 Euro, ermittelte das Statistische Bundesamt. Welt.de


Zitat des Tages

„Der Preis allein ist aber nicht entscheidend für einen Wechsel. Eine nicht zu unterschätzende Motivation dürfte die Erfahrung sein, wie sich der Versicherer im Schadensfall verhält. Reguliert er im Schadensfall fair und schnell, hat er in der Regel zufriedenere Kunden“, sagt Hans Eder, Director Financial Services der Unternehmensberatung h&z im Interview mit dem Manager Magazin.


Zu guter Letzt

Xaver-Schaden-Fibel vom GDV Um den Schaden für Kunden und Versicherer gleichermaßen gering zu halten, hat der gdv im Hinblick auf die Unwetterwarnungen eine Informationsbroschüre zusammengestellt. Kurz aufgelistet sind dort Ratschläge für die Zeit vor und nach „Xaver“. GDV


Aktuell im Tagesblog