Prämienerhöhung bei PKV-Standardtarifen – GDV launcht Online-Berechnungstool – Deutsche Versicherungen nehmen bei Innovativthemen Vorreiterrolle ein

Die Konsequenz eines unzeitgemäßen Rechnungszinses

Der Rechnungszinssatz als Grundlage zur Kalkulation für Tarife in der privaten Krankenversicherung (PKV) beläuft sich, zumindest aktuell, auf stattliche 3,5 Prozent. Schaut man auf das allgemeine Niedrigzinsniveau, so dürfte sich der gesunde Menschenverstand fragen, wie solch ein Ungleichgewicht auf die Dauer gutgehen kann. Nun, dass was von vielen Branchenexperten seit langem prognostizieren, wird per 01. Juli dieses Jahres nun umgesetzt: die Absenkung des Rechnungszinses in der PKV. Endlich, möchte man da fast sagen. Aus rein dem reinen Schutzgedanken des Versichertenkollektivs ein notwendiger und überfälliger Schritt, wird er dennoch in Einzelfällen zu Groll und negativer Presse führen. Vor allem männliche Versicherungsnehmer im Standardtarif sind von der Zinsnovellierung betroffen. Immerhin rund 30.000 Kunden. procontra-online

Zitat des Tages [KOLUMNE] 

„Für jedes neue Smartphone wird länger recherchiert und verglichen als für die Altersvorsorge.“

Beklagt sich Wolfgang Weiler, Präsident beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), nicht ganz zu Unrecht und verweist damit auf einen Umstand, der für Versicherungsvermittler am Point of Sale kein ganz unbekannter sein dürfte. Mit einem online-basierten Tool zur Berechnung der Rentenlücke zum Renteneintritt, will der Verband die Sinne der Bundesbürger für die eigene Ruhestandsplanung schärfen. Das spielerische Heranführen an die sicherlich eher trockene Materie kann eine Möglichkeit sein, dass kollektive Bewusstsein für dieses volkswirtschaftlich signifikante Risiko zu erhöhen. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
7.000

Stellen ist wohl das Mindeste, was in den Einsparungsplänen der Deutschen Bank an Streichungen in der eigenen Belegschaft vorgesehen ist. Doch es könnten deutlich mehr werden, vermuten Branchenkenner, denn allein im Investmentbanking sind 10.000 Jobs in Gefahr. Der Aktienkurs der größten deutschen Bank verabschiedete sich daraufhin gen Süden. Manager Magazin


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Digitalisierung „Made in Germany“

Die deutsche Versicherungslandschaft wird allenthalben, mit ein paar wenigen Ausnahmen wie der Allianz vielleicht, als traditionell, konservativ und eher rückwärtsgerichtete Institution eingestuft. Doch wie das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini in einer aktuellen Studie zur Zukunftsfähigkeit von Versicherungskonzernen herausgefunden hat, ist dem mitnichten so. Die Analyse befasste sich explizit mit dem Umsetzungsgrad von Automationsprozessen, dem Einsatz von Blockchain und Künstlicher Intelligenz. Und, oh Wunder, die deutschen Versicherungen nehmen im internationalen Vergleich in Teilen sogar eine Vorreiterrolle ein. Versicherungswirtschaft-heute

„Kryptomanie“ – Zwischen Wahrheit und Mythos [VIDEO]

Und zu guter Letzt richten wir unseren Blick auf die gesammelten Werke der Wirtschaftsredaktion der ARD, die über einen längeren Zeitraum fast schon penibel die Entwicklungen in der Techfinanz-Szene dokuementiert und eine saubere Einordnung der digitalen Trendthemen Blockchain und Bitcoin findet, die auf einer sachlichen Basis mögliche Chancen, aber eben auch Risiken der neuen Technologien erläutert. ARD-Börse

Niedrigzinsen für zukünftige Immobilienprojekte – Fachkräftemangel wird auch im Versicherungsvertrieb spürbar – Wenn die individuelle Beratung auf der Strecke bleibt

Die Wiedergeburt eines alten Bekannten [INFOGRAFIK]

Die hiesigen Bausparkassen hatten in den letzten Jahren genau wie viele Lebensversicherer unter den langanhaltenden Niedrigzinsen zu leiden und versuchten unter der Zuhilfenahme aller legitimer, aber eben nicht immer moralisch ganz einwandfreier, Mittel ihre Bestandskunden aus den hochverzinsten Altverträgen zu bugsieren. Überdies blieben die Verkaufszahlen lukrativer Neuabschlüsse hingegen deutlich hinter den erhofften Erwartungen zurück. Doch der Bausparvertrag könnte wieder in den Fokus zukünftiger Häuslebauer gelangen. Dabei geht es gar nicht einmal um den Guthabenzins in der Ansparphase sondern vielmehr um das Absichern eines möglichst niedrigen Kreditzinses, der bei einem Anstieg des Leitzinses einen sehr großen Wert für die Immobilienfinanzierung haben könnte. procontra-online

Zitat des Tages [KOLUMNE] 

“Letztendlich ist es mit guten Mitarbeitern wie mit guten Kunden. Beides ist nice to have. Und beide sollten gepflegt werden.”

Weiß Martin Limbeck, Keynote-Speaker für Motivation und Verkauf, aus der Praxis zu berichten und bringt mit seinem klaren Statement einen großen Missstand auf den Punkt, der womöglich auch einen Anteil an der allgemeinen Tendenz in der Assekuranz hat, neue Geschäftsmodelle auch für den Absatz von Versicherungsprodukten zu suchen. Das zähe Ringen um motivierte und fähige Vertriebsmitarbeiter hat bereits begonnen, auch wenn die Branche Moment sicherlich noch von einem echten Mangel weit entfernt scheint. Doch auch im Versicherungsvertrieb wird beim Blick auf die Altersstrukturen die demografische Brisanz deutlich. Cash.online


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
6

Volksbanken proben, erlauben Sie uns bitte dieses metaphorische Bild, den Zwergenaufstand und wollen sich, trotz der durch US-Präsident Donald Trump verhängten Iran-Sanktionen auch weiterhin Zahlungen für Firmen aus dieser Region abwickeln. Bon Courage! SPIEGEL.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Britische Versicherungskunden ohne Chance auf Beratung

Die allgemeine Diskussion um das Für und Wider der Honorarberatung versus einer provisionsbasierten Vergütung erregt die Gemüter von nahezu allen Markteilnehmern. Und egal ob nun Verbraucherschützer oder Versicherungsvermittler, jeder hat eine eigene, leider oftmals, unverrückbare Meinung, die es schwer macht, einen sinnvollen Konsens zu finden. Eine aktuelle Studie des Asset Managers Schroders lässt da aufhorchen. Schroders untersuchte die Veränderung in der Kundenstruktur bei britischen Versicherungs- und Finanzvermittlern nach und fand heraus, dass vor allem Kunden mit einem Anlagevolumen von unter 50.000 Pfund keine individualisierte Beratung mehr erhielten. Der Grund ist einfach: Es lohnt sich für den Vermittler aus betriebswirtschaftlicher Sicht einfach nicht, diese Klientel individualisiert zu Themen wie Absicherung und Vermögensaufbau zu beraten. AssCompact

Wenn am Ende der Rente noch Lebenszeit übrig ist [INFOGRAFIK]

Dass die Lebenserwartung in Deutschland über die letzten Jahre und Jahrzehnte kontinuierlich gestiegen ist und auch weiterhin steigen wird ist per se kein wirkliches Novum. Doch nur allzu oft gerät vor allem bei jungen Versicherungskunden oder besser gesagt bei jungen Menschen, die eigentlich Versicherungskunden werden sollten, gern in den Hintergrund. Bei der Planung des eigenen Ruhestandes ist es daher eminent von Belang, dass diese Langlebigkeit seitens der Vermittlerschaft seriös kommuniziert und thematisiert wird. Eine aktuelle Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut macht die dramatische Änderung der Lebenszeit deutlich. VersicherungsJournal

Ist die Rentenversicherung noch zeitgemäß? – Für nachhaltige Absicherungskonzepte gegen Cyber-Risiken fehlt es an Daten – Gut abgesichert mit dem Wohnmobil in den Urlaub

Mehr als nur Geld auf der hohen Kante [INTERVIEW]

Die langanhaltende Niedrigzinsphase zwingt mittlerweile selbst so manchen risikobewussten deutschen Sparer zum Umdenken. Zwar zeigen sich hiesige Privatanleger im internationalen Vergleich noch erstaunlich traditionell, wenn es um die Wahl zwischen Risiko und Rendite geht. Doch vor allem bei der langfristigen Geldanlage, wie zum Beispiel das Sparen für den eigenen Ruhestand mehren sich Meinungen, dass klassische Altersvorsorgeprodukte einfach nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen. Im Interview mit Markus Kiener, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz Maklerservice GmbH, geht es also nicht um weniger, als die Meinung des größten deutschen Maklerpools zur Zukunft der privaten Altersvorsorge. procontra-online

Zitat des Tages 

„Cyber-Risiken sind immer noch Neuland für die Versicherungswirtschaft. Wer hierbei in der Lage ist, die realen Risiken richtig zu erfassen und zu bewerten, verschafft sich die Basis für den Aufbau eines ertragreichen Portfolios.“

Erläutert Frank Huy, Leiter Financial Lines bei der GothaerAllgemeine Versicherung AG, und weiß um die aktuelle Brisanz seines Statements. Denn nicht nur klein- und mittelständische Unternehmen oder deren beratende Versicherungsvermittler sehen sich bei der Absicherung gegen mögliche Cyber-Risiken mit absoluten Neuland konfrontiert. Nein, selbst die produktgebenden Anbieter möglicher Absicherungskonzepte hadern noch mit einer ausgereiften Risikoabschätzung und entsprechend sinnvollem Pricing. Die Ursache dafür ist relativ schnell gefunden, es fehlt einfach an einer genügend guten Basis historischer Daten. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
3

Millionen Euro. Dies ist die Summe, um die es in einem Betrugsskandal geht, der ein weiteres Mal Wasser auf die Mühlen all derer gießen dürfte, die auf die Versicherungsbranche ohnehin mit Argusaugen blicken. In der Konsequenz, könnte die Gesetzgebung die Daumenschrauben weiter anziehen. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Wenn schon Camping, dann aber sicher

Der Wonnemonat Mai machte in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre und ließ sehr viel früher als noch im letzten Jahr die Besucherzahlen auf den Campingplätzen in die Höhe schnellen. Natürlich, stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Frage, welche Risiken für passionierte „Draußenwohner“ am dringlichsten sind und wie ein sinnvoller Schutz dagegen aussehen kann, ohne gleich an das Thema Überversicherung zu denken? Aber was ist nun wichtiger: Die Absicherung gegen Elementarschäden oder eine spezielle Camping-Inhaltsversicherung? Ein Themenspezial gibt darüber noch rechtzeitig vor der großen Reisewelle der Sommerferien Aufschluss. Pfefferminzia

ETFs gegen den Rest der Welt [INFOGRAFIKEN]

Im aktuellen Diskurs, welche Anlageform insbesondere  für den risikobewussten Kleinanleger die Passendste sei, kommt man an Exchange Trade Funds (ETFs) einfach nicht vorbei. Von den einen glorifiziert, von den anderen verteufelt, scheint es als müssten gerade ETFs in aktuellen Vergleichen mit anderen Anlageklassen gegenüber Kritikern beweisen. Reines Schwarz-Weiß-Denken wird leider nicht reichen, um in einer vollumfänglichen Analyse das Für und Wider ausreichend abzuwägen. DasInvestment

Steigerung der gesetzlichen Pflegeversicherungsbeiträge alternativlos – Mikrofinanzierungen als renditeträchtige Geldanlage – Erneute Studie zur gesetzlichen Renteninformation lässt aufhorchen

Der Bundesgesundheitsminister und seine Pläne [VIDEO]

In der breitgefächerten Medienlandschaft werden die Äußerungen Jens Spahns, die nicht immer unbedingt ressortbezogen sind, durchaus kontrovers diskutiert. Und auch wenn man nicht mit jedem Statement von Jens Spahn übereinstimmt, so bleibt sowohl bei Befürwortern als auch bei Meinungsgegnern durchaus der Eindruck haften, dass das Engagement mit dem der neue Bundesgesundheitsminister seinen Worten Taten folgen lassen möchte durchaus bewundernswert ist. So nun auch seine Äußerungen zu den Gesamtkosten in der Pflege und den dringenden Veränderungen, die in diesem Bereich anstehen. Die Diskussion und Aufruf nach Veränderung indes ist nicht neu und man darf gespannt sein, ob die angestrebten Novellierungen wirklich der ganz große Wurf werden oder am Ende, wie leider nur allzu oft, zum Rohrkrepierer avancieren. procontra-online

Zitat des Tages 

„Diese Kleinstkredite ermöglichen den Aufbau oder Ausbau eines Gewerbes und verbessern so die Lebensumstände der Kreditnehmer und ihrer Familien nachhaltig.“

Der Paradigmenwechsel in der richtigen Wahl der eigenen Geldanlage findet mehr und mehr auch in den Köpfen von Privatanlegern statt, die mit ihren getätigten Investitionen nicht nur eine berechtigte Renditeabsicht verfolgen, sondern darüber hinaus auch noch einen Beitrag zu mehr wirtschaftlicher Entwicklung und Gerechtigkeit leisten sollen. Christoph Eckart, Fondsmanager beim Asset Manager C Quadrat, weiß um diese Klientel und richtet teile der angebotenen Fonds genau auf diese aus. Mikrofinanzierungen waren vor allem in den angelsächsisch geprägten Ländern seit Jahrzehnten Usus und bieten auch für hiesige Anleger eine durchaus lukrative Wertentwicklung, die natürlich auch mit einem gewissen Risiko behaftet ist. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
1.250

Euro können bei der jährlichen Steuererklärung für das eigene Homeoffice veranschlagt werden, wenn kein anderes Büro zur Erbringung der eigenen Arbeitsleistung besteht. Diese abzugsfähigen Ausgaben verstehen sich jedoch nicht als Pauschale und müssen beim Fiskus entsprechend belegt werden. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Novellierung der gesetzlichen Renteninformationen ist ein Muss

Die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der durch die Deutsche Rentenversicherung jährlich verschickten Informationen zur Gesetzlichen Rentenversicherung werden neuerlich durch eine aktuelle Studie von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity Internationalbefeuert, die eben diese Schreiben auf Transparenz und Verständlichkeit untersuchte. Im Rahmen der Analyse wurde offenkundig, dass eine jährliche Renteninformation von den Bundesbürgern begrüßt würde, jedoch gab mehr als ein Fünftel der Befragten an, dass die Schreiben leider für sie unverständlich und damit eher von weniger großem Nutzen seien. Eine Novellierung der Schreiben wird von Verbraucherverbänden seit längerem gefordert und die Legislative ist angehalten, dieses Mammutprojekt endlich in Angriff zu nehmen. Versicherungsbote

Der große LV-Bilanzkennzahlen-Check [BILDERSTRECKE]

Die Wahl des richtigen Tarifes in der Altersvorsorgeberatung ist mehr und mehr auch von dem Gedanken geprägt, dass die wirtschaftliche Stärke und die damit einhergehende Wahrscheinlichkeit zum langlebigen Bestehen der gewählten Tariffamilie von größerer Bedeutung ist als noch vor 20 Jahren. Die aktuellen Run-Off-Pläne auch großer namhafter Anbieter machen diese Überprüfung für Versicherungsmakler zu einem wesentlichen Bestandteil ihrer Arbeit. Welche Bilanzkennzahlen jedoch wie gelesen werden müssen, bleibt oftmals eher rätselhaft. Eine aktuelle Bilderstrecke greift dieses Themenfeld auf und bringt Licht ins Dunkel. procontra-online

Preisstabilität wichtiges Kriterium für BU-Kunden – Diskussion um Neuausrichtung bei Riester-Policen geht weiter – Private Rentenversicherungen im Test

Preissensibilität in der BU überbewertet [INFOGRAFIK]

Eine aktuelle repräsentative Umfrage der Canada Life beschäftigte sich mit einem der wohl meist diskutierten Themen in der Versicherungswirtschaft – der Preis. Weit gehen die Meinungen der Marktteilnehmer auseinander, wenn es darum geht sich einem „gutem“ Pricing zu nähern. Und nur allzu oft überwiegt in Vermittlerkreisen die Ansicht, dass es den Verbrauchern in der Produktberatung zu bestimmten Absicherungsrisiken vor allem auf eine möglichst niedrige Prämie ankommt und man tendiert dazu eher einen Anbieter anzubieten, der für sich die Preisführerschafft in Anspruch nimmt. Doch, so zeigt die Studie der Canada Life, Kunden wollen nicht zwangsläufig den günstigsten Beitrag, sondern vielmehr den verlässlichsten. So gab mehr als die Hälfte der Befragten an, dass ein stabiler Preis während der Vertragslaufzeit für sie ein entscheidendes Kriterium sei und weit mehr als zwei Drittel sehen diesen Punkt für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) als wichtig an. procontra-online

Zitat des Tages 

„Riester ist für etliche Bevölkerungsgruppen ein gutes Produkt. Wir müssen aber die gesetzlichen Rahmenbedingungen verbessern und Riester einfacher und flexibler gestalten.“

Die allgemeine Idee die schwächelnden Absatzzahlen bei Riester-Policen zu wieder etwas mehr Schwung zu verhelfen und damit natürlich auch einen wichtigen volkswirtschaftlichen Mehrwert zu leisten, lässt neben dem allgemeinen Tenor in der Politik, auch die Teilnehmer der produktgebenden Unternehmen, wie Dr. Dr. Michael Fauser, Mitglied des Vorstands der Ergo Deutschland AG, mit in eine allgemeine Diskussion um eine Neuausrichtung von Riester-Tarifen mit einstimmen. VersicherungsJournal


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
75

Prozent aller im Rahmen einer Studie durch die ING-DiBa befragten Anlegerinnen sind nicht bereit beim Anlegen ihres Geldes ein finanzielles Risiko einzugehen. Dies sind immerhin satte zwölf Prozentpunkte mehr, als bei männlichen Sparern. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Rückgang der angebotenen Klassiktarife setzt sich fort

Die privat finanzierte Altersversorgung ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden langfristigen Vermögensplanung, deren Umsetzung, aufgrund der aktuell langanhaltenden Niedrigzinsphase und den damit einhergehenden Herausforderungen, von Verbrauchern sehr kritisch hinterfragt wird. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP)hat in einem aktuellen Rating daher Privatrenten-Tarife in den Teilbereichen Unternehmensqualität, Rendite, Flexibilität sowie Transparenz und Service analysiert und kam im Rating zu einem überraschend eindeutigen Ergebnis. AssCompact

Das große Geschäft mit dem Luxus [INFOGRAFIK & BILDERSTRECKE]

Der aktuelle Jackpot bei der staatlich regulierten EURO-LOTTO beträgt mittlerweile sage und schreibe 78 Millionen Euro. Was wäre eigentlich, wenn… Nun sind wir natürlich mit den Grundzügen der Mathematik vertraut und uns der allgemeinen Quoten durchaus bewusst, doch der Gedanke an ein Leben in Saus und Braus zaubert nicht nur uns ein Lächeln auf die Lippen. Die weltweite Luxus-Industrie wächst über die letzten Jahre hinweg konstant und hatte laut der Beratungsgesellschaft Bain & Company ein Gesamtvolumen von 1,16 Billionen Euro. Logisch, dass auch die Anbieter der sündhaft teuren Waren auf sehr gute Umsätze blicken. ARD-Börse

Dividendenboom bei deutschen Unternehmen – Beweislastumkehr im Datenschutz fordert Unternehmen – Online-Banking ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen

Dividenden versus Kosten

Die Nettomittelzuflüsse von europäischer Exchange Trade Funds (ETFs) schwangen sich im vergangen Jahr zu neuen Höhenflügen auf und stiegen um satte 20 Milliarden Euro gegenüber der alten All-Time-High-Marke aus dem Jahr 2015 auf insgesamt 93,9 Milliarden Euro. Hintergrund für diesen wahren Geldsegen ist sicherlich in der allseits beschworenen und zweifelsohne günstigen Kostenstruktur begründet. Doch wo viel Licht ist, gibt es eben auch immer Schatten. Ein wesentlicher Punkt auf der Kehrseite der Medaille liegt in der Nichtpartizipation an möglichen Dividendenausschüttungen, mit denen Unternehmen ihre Aktionäre bei Laune halten. Und diese beliefen sich, laut Statistiken der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), allein für deutsche börsennotierte Unternehmen auf 52,6 Milliarden Euro, was einem Plus von 11,6 Prozent bedeutet. Die Frage, die sich eben auch viele Privatanleger stellen müssen könnte also lauten: Was wiegt schwerer, Kosteneinsparung oder Dividendengewinn? procontra-online

Zitat des Tages 

„Dank der Beweislastumkehr, die der Gesetzgeber eingebaut hat, müssen erstmals nicht die Geschädigten beweisen, dass das Unternehmen Fehler gemacht hat, sondern umgekehrt: Das Unternehmen muss darlegen, dass alles korrekt vorbereitet war.“

Mit dieser einfachen, wie elementaren Beobachtung kommentiert Michael Hendricks, Rechtsanwalt von der Kanzlei Hendricks + Partner, die Zeitenwende, die mit dem Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) per 25. Mai dieses Jahres zum Menetekel im gesetzeskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten werden wird. Denn noch, so weiß Hendricks, haben viele Unternehmen gleich welcher Branche diesen Umstand und dessen Auswirkungen auf mögliche Haftungsrisiken noch nicht erkannt. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
80

Euro und 50 Cents belaufen sich – laut Zahlen des statistischen Bundesamts – die durchschnittlichen Kosten pro Arbeitsstunde in Deutschland und liegen damit um gut 31 Prozent höher als im europäischen Mittel. SPEIGEL.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Quoten von denen Versicherer träumen

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) hat in einer aktuellen Umfrage die Durchdringung des Online-Bankings in Deutschland analysiert und kam auf eine für Banken sicherlich erfreuliche Kenngröße. Sage und schreibe drei von vier Internetnutzern wickeln in der einen oder anderen Form auch ihre Bankgeschäfte im Netz ab. Ein Wert, von dem die meisten Marktteilnehmer in der Versicherungsbranche nur träumen können. Man kann ganz klar konstatieren, dass das Online-Banking in der Tat in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Verantwortlich für diese Entwicklung sehen die Bitkom-Experten ein breites Online-Angebotsspektrum auch neuer Wettbewerber, welches die Kundenbedürfnisse deckt. Pfefferminzia

Eingetrübte Exportstimmung [KOMMENTAR & INFOGRAFIK]

Würde man das alte Sprichwort „Hunde, die bellen, beißen nicht.“ Zugrunde legen, hätte man vom amerikanischen Präsident Donald Trump wohl wenig zu befürchten. Doch der orangefarbene Kläffer aus Übersee – entschuldigen Sie bitte diesen zugegeben rustikalen Vergleich – lehrt mit seiner aktuellen Wirtschaftspolitik Freunde, Verbündete und Gegner der USA handelsbilanztechnisch das Fürchten. So trübte die Exportstimmung deutscher Unternehmen, so die aktuellen Werte vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag, deutlich ein. DasInvestment

Rechtsstreit zum Thema Maklererlaubnis – Zwischen Strauchdieb und Politiker: Berufsbild Versicherungsvermittler – Statistik des Bundeskriminalamts zu Fahrraddiebstählen

Klares und nachvollziehbares Urteil

Normalerweise bleiben wir in unseren kurzen Verweisen auf lesenswerte Artikel ja eher in der neutralen Ecke. Heute jedoch begrüßen wir ganz klar die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs des Saarlandes, der über einen Sachverhalt zu entscheiden hatte, welcher bereits von den beiden erste Instanzen am Landes- und Oberlandesgericht des Saarlandes abgewiesen wurde. In der Klage eines ehemaligen Maklers spielt der einwandfreie Leumund zur Ausübungserlaubnis des Berufs des Versicherungsmaklers eine entscheidende Rolle. Der Kläger hatte seinen guten Leumund aufgrund von Versicherungsbetrugsvorwürfen verloren. Zu recht, wie auch die örtliche Industrie- und Handelskammer befand und kurzerhand die Zulassung gemäß 34d GewO entzog. procontra-online

Zitat des Tages 

„Es wurde alles verpflichtet, was nicht schnell genug auf die Bäume kam, Hauptsache die vermitteln erst einmal in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Das waren Rezepte, die uns heute nachhängen, da wurden Klinken geputzt, haltlose Versprechen gemacht und nur auf die Provision geschaut.“

Klare und deutliche Worte findet Klaus Hermann, der selbst eine Allianz-Agentur in Münster führt. Kritisch setzt sich Hermann mit dem Fremd- und Selbstbild des Versicherungsvermittlers auseinander und erläutert – übrigens vollends nachvollziehbar – die Ursachen für das zweifelshafte Image der Branche. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
80

Prozent aller skandinavischen Frauen gehen, nach Aussage aktueller Studien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD), einer regelmäßigen Beschäftigung nach und liegen deutlich oberhalb des OECD-Schnitts. Und dieser Umstand hat äußerst positive Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung im Norden Europas. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Aufklärungsquote unterirdisch

Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS 2017) wird jedes Jahr vom Bundeskriminalamt unter der Zuhilfenahme der Datenbasis von den 16 Landeskriminaldaten erstellt und gibt Aufschluss über die Deliktentwicklung in verschiedensten Themenfeldern. Eine erfreuliche Entwicklung gegenüber des Vorjahres konnte bei den bundesweit gemeldeten Fahrraddiebstählen verzeichnet werden. Diese sanken in 2017 um knapp zehn Prozent auf nunmehr 300.006 Vorfälle. Allein die Aufklärungsquote lässt in diesem Strafsegment wirklich mehr als zu wünschen übrig. So wurden lediglich 23.000 Straftäter seitens der Gesetzeshüter dingfest gemacht. Der Großteil der Geschädigten geht also leer aus. Und es bleibt zu hoffen, dass der Diebstahl des eigenen Drahtesels gut versichert war. Versicherungsbote

Zwischen Cowboystiefeln und Anlagestrategien [VIDEO]

Auf das alljährliche Zusammentreffen aller Jünger des Starinvestors und Börsenikone Warren Buffett im Rahmen der Hauptversammlung der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hatthaway hatten wir ja bereits verwiesen. Nun hat das Orakel von Omaha die eigenen Bücher geöffnet und die neue Anlagestruktur bekanntgegeben. Darin enthalten waren durchaus unerwartete Verschiebungen im Portfolio, welche am Markt mit doch einigermaßen großen Verwunderung quittiert wurden. Handelsblatt

Themenfeld Arbeitskraftabsicherung – Quo vadis Lebensversicherung? – Analyse zur Kundenorientierung von Krankenzusatzversicherern

Michael Franke und sein Blick auf die BU [VIDEO]

Die Ratingagentur Franke und Bornberg analysiert seit über 20 Jahren Versicherungsprodukte im Hinblick auf ihr qualitatives Leistungsspektrum und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für Vermittler wie Verbraucher gleichermaßen, eine Orientierung im Tarifdschungel zu finden. Insbesondere im Themenfeld der Arbeitskraftabsicherung stellen die Analysten von Franke und Bornberg ihren Expertenstatus immer wieder aufs Neue unter Beweis. In einem Videointerview äußert sich Geschäftsführer Michael Franke nun dezidiert zu der aktuellen Entwicklung in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und wagt auch einen Blick in die Zukunft der Arbeitskraftabsicherung im Allgemeinen und welchen Part die BU in diesem spielen wird. procontra-online

Zitat des Tages

„Die Kalibrierung der Zinszusatzreserve ist auch immer eine Frage der Generationengerechtigkeit zwischen den “Altsparern” und “Jungsparern”. Insofern ist für eine Anpassung des Referenzzinses für die Zinszusatzreserve von Bedeutung […].“

Fred Wagner, vom Institut für Versicherungslehre an der Universität Leipzig, weiß um die essentielle Bedeutung der Zinszusatzreserve in der Lebensversicherungssparte. Diese sorgt im Moment bei nahezu allen Produktgebern in den jeweiligen Finanzabteilungen für unruhige Nächte und bei den Verantwortlichen für so manch graues Haar. Doch die Branche hat daneben noch eine ganze Reihe weiterer Herausforderungen, die es zukünftig zu bewältigen gilt, will man den aktuellen Status quo in der Sparte auch für kommende Generationen bewahren. Vielleicht, aber nur vielleicht, bietet der aktuell kontrovers geführte Diskurs auch eine Möglichkeit die generelle Ausrichtung der Lebensversicherung in Deutschland zu überdenken und gegebenenfalls neu zu justieren. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-
Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
734,5

Milliarden Euro betrugen nach einer aktuellen Statistik des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) die gesamten Steuereinnahmen der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017. Ein satter Anstieg gegenüber des Vorjahres, welches auf die allgemein positive konjunkturelle Lage hierzulande zurückzuführen ist. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Service ist der Dreh- und Angelpunkt

Das Analysehaus Servicevalue hat in seiner aktuellen Studie die Kundenorientierung von Krankenzusatzversicherungen durch eine repräsentative Befragung von rund 1.600 Versicherten unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den sechs Leistungskategorien Erreichbarkeit, Produktleistung, Kundenberatung, Kundenservice, Kundenkommunikation und Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass ein überdurchschnittlicher Dienstleistungsgedanke von den Kunden als besonders positiv empfunden wird und mehr noch als die reine Preisbetrachtung ursächlich dafür ist, warum die Wahl zugunsten des einen oder anderen Anbieters ausfiel. Cash.online

Positive Renditeaussichten wohin man schaut [INFOGRAFIK]

Die Analysten des Asset Managers StarCapital haben den Blick in die Glaskugel gewagt und versuchen die Renditeaussichten für Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont auf einzelne Nationen herunter zu brechen. Selbstverständlich stehen, wie auch in den Jahren zuvor, die Staaten der Emerging Markets im Ranking zur möglichen Wertentwicklung in den kommenden 10 bis 15 Jahren ganz oben. Aber auch Deutschland braucht sich mit einem stabilen Wert von durchschnittlich 6,5 Prozent beileibe nicht verstecken. DasInvestment

Morgen & Morgen analysiert Wohngebäudeversicherungen – Deutscher Ärztetag sagt „Ja“ zur Telemedizin – US-Dollar auf Zehnjahrestief: Kommt die Wende?

Weniger Tarife mit mehr Leistungsvielfalt [BILDERSTRECKE]

Jeder Immobilienbesitzer weiß um die Unentbehrlichkeit einer Wohngebäudeversicherung. Und so verwundert es kaum, dass bei der Baufreudigkeit der Deutschen, auch die Anzahl eben dieser Absicherungen in den letzten Jahren deutlich zunahmen. So verzeichnete der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) im Jahr 2016 ein Gesamtbestand von rund 19,5 Millionen Policen und damit mehr als zehn Prozent mehr als noch eine Dekade zuvor. Grund genug also, das Leistungsspektrum und die Güte der angebotenen Tariflandschaft einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Analysehaus Morgen & Morgen tat dies und bezog 183 aktuelle Tarife in ihre Überprüfung mit ein. Eine wichtige Erkenntnis dabei: Die Anbieter bieten ihren Kunden mehr und mehr modular konzipierte Grundtarife, die je nach Absicherungsbedarf, durch zusätzliche Leistungsbausteine erweitert werden können. procontra-online

Zitat des Tages

„Der Deutsche Ärztetag hat mit seinem Votum zum Fernbehandlungsverbot erste wichtige Weichen gestellt. Das eröffnet große Chancen für eine weitere Säule der Versorgung. Mit der Fernbehandlung rücken Ärzte und ihre Patienten näher zusammen.“

Nicht nur Prof. Dr. med. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der BARMER, ist von der Richtigkeit der jüngst getroffenen Entscheidung des Deutschen Ärztetags überzeugt. Durchaus die Mehrheit der Experten sieht in der Telemedizin, also dem Beraten von Patienten via Videotelefonie, einen wichtigen Baustein die medizinische Versorgung auch in strukturschwächeren Regionen des Landes auch in Zukunft gewährleisten zu können. Cash.online


— Anzeige —-
Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
9.235

Follower auf Facebook kann jeder Versicherer, zumindest statistisch, laut einer Analyse der Medienagentur „As im Ärmel“ für sich verzeichnen. Doch grau ist alle Theorie, denn die versicherungsaffine Fan-Base ist sehr heterogen verteilt. An der Spitze teilen sich der ADAC, die Allianz und die TK das Podium unter sich auf. Versicherungsbote


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Mehr Entscheidungsfreiheit für den Kunden

Die Investmentexperten der Schweizer Bankengruppe SYZ sehen die Talfahrt der amerikanischen Leitwährung noch lange nicht beendet. In einer aktuellen Kolumne äußert sich der auf fundamentales Research spezialisierte Asset Manager zu den Gründen, warum es der US-Dollar auch in diesem Jahr weiterhin sehr schwer haben wird, sich gegenüber anderen Währungen wie Euro oder Yen zu behaupten. Die unterschiedliche Handhabung des jeweiligen Leitzinses durch die US-Notenbank (FED) und die Europäische Zentralbank (EZB) spricht zwar grundsätzlich für ein größeres Engagement vor allem institutioneller Investoren in den Dollar, jedoch ergibt sich aus der konjunkturellen Entwicklung der jeweiligen Regionen ein anderes Bild, welches die Schweizer Banker in ihrer Bewertung favorisieren. DasInvestment

Verkehrsunfälle: Schuldfrage Hauptursache für Rechtsstreit [INFOGRAFIK]

Die internationale Analysegruppe YouGov hat im Auftrag der ROLAND Rechtsschutz-Versicherung AG eine repräsentative Umfrage unter deutschen Autofahrern durchgeführt und herausgefunden, dass knapp ein Viertel der Befragten binnen der letzten fünf Jahre schon einmal aktiv in einem Verkehrsunfall verwickelt war. Dies scheint ein weiterer Beleg dafür zu sein, dass in Sachen Personenbeförderung – vor allem in den deutschen Ballungszentren – ein Umdenken stattfinden muss. Denn, auch die Häufigkeit an Rechtsstreitigkeiten aufgrund von Verkehrsunfällen nahm in den letzten Jahren zu. VersicherungsJournal

Vereinfachung von Versicherungsprodukten erhöht den Druck auf Vertriebswege – Messenger Services als sinnvolle Ergänzung in der der Kundenkommunikation – Größere Bandbreite an Riester-Fondspolicen gefordert

Simple is the new sexy

Wenn die Allianz zur Bilanzpressekonferenz lädt und in Form ihres Vorstands – Oliver Bäte – über die zukünftigen Entwicklungstendenzen der Versicherungsbranche sinniert, dann hören nicht nur Kenner der Szene ganz genau hin. Und Bäte hält ein Plädoyer auf die zwingend notwendige Vereinfachung in der Tariflandschaft der Allianz, um die Profitabilität des größten deutschen Versicherers in den kommenden Jahren steigern zu können. Denn die digitalen Versicherungsneulinge Friday und nexible machen es den arrivierten Anbietern vor, wie man als Verbraucher mit nur ein paar wenigen Klicks online in den Genuss eines monatlich kündbaren Kfz-Versicherungsvertrages kommen kann. Grundlage für die Digitalisierung des Vertriebs ist eine deutliche Reduktion von Tarifvarianten und nicht zuletzt die Simplifizierung in den Tarifen selbst. procontra-online

Zitat des Tages

„Viele unserer Kunden aus der Finanzbranche nutzen WhatsApp und Co. zur Neukundengewinnung, aber die meisten setzen auf Messenger Services als sehr persönlichen Kanal, um Kunden enger an sich zu binden und zusätzliche Abschlüsse oder Mehrwerte bei Bestandskunden zu generieren.“

Mit gut 40 Millionen Nutzern deutschlandweit, bieten Messenger Dienste eine sehr gute Möglichkeit mit Kunden und Interessenten auch auf geschäftlicher Ebene in Kontakt zu treten. Nun wenn diese es wünschen. Dies weiß Matthias Mehner, Vice President Strategy and Innovation bei WhatsBroadcast, aus seiner täglichen Praxis zu berichten und bestätigt in seinem Interview sehr deutlich, dass die Fähigkeit zur Kommunikation mit der eigenen Klientel auch über WhatsApp & Co. zukünftig auch von den klassischen Vertriebswegen beherrscht werden müssen. AssCompact


— Anzeige —-
Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
5.000

Medaillen werden bei den nächsten Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio benötigt, um mit diesen, erfolgreiche Athleten zu ehren. Und wo wir im Artikel zuvor schon bei der mobilen Kommunikation waren: die Rohstoffe dieser Medaillen möchten die Japaner allein aus recycelten Handys gewinnen. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Mehr Entscheidungsfreiheit für den Kunden

Moment mal, hatten wir nicht soeben darauf hingewiesen, dass unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Allianz zwingend die eigene Produktvielfalt zugunsten der Profitabilität stark reduzieren möchte? Ja, hatten wir, was aber natürlich noch lange nicht heißen muss, dass es zu diesem Thema keine zweite oder dritte Meinung gäbe. So äußerte sich das Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) genau zu diesem Thema und kritisierte den zu geringen Entscheidungsfreiraum für Versicherungskunden bei der Auswahl von fondsgebundenen Riester-Policen.Der DIA bezieht seine Äußerung jedoch auf die Möglichkeit zur Abdeckung aller Risikoklassen, die aktuell in der Welt von fondsgebundenen Riester-Tarifen so nicht gegeben sei. Pfefferminzia

Wenn Superhelden die Kassen klingeln lassen [BILDERSERIE]

Als einst 1928 Mickey Mouse als Erfindung des Visionärs Walt Disney das Licht der Welt erblickte, ahnte man nicht, zu welchen Höhen sich die Walt Disney Company (Disney) über einen Zeitraum von nur 90 Jahren aufschwingen würde. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 178 Milliarden US-Dollar in 2017, führt Disney mit Abstand Rangliste der wertvollsten Medienunternehmen weltweit an. Einen Teil des Erfolgs fußt dabei auf der umsichtigen Akquisitionsstrategie des Medienkonglomerats. Nach und nach wurden lohnende Filmstudios und Franchise-Filme dem eigenen Portfolio hinzugefügt und sorgten damit für klingelnde Kassen in Burbank, dem Hauptsitz von Disney. ARD-Börse

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: