Eiopa-Warnung, Herausforderungen in der Gewerbe-Sparte, Top-Gewerbe-Versicherer, mehr Wohlfühlfaktor durch Datensammlung, Makler-Zukunft, Veganer bekommen keine Extra-Wurst, Klage gegen EZB-Programm abgewiesen, Provinzial, VFM, DAK, weniger freie Ausbildungsplätze, Marktlücke: Share-Economy

Thema des Tages

Eiopa warnt vor „Doppelschlag-Szenario“ Die Niedrigzinsphase könnte aufgrund der aktuellen Geldpolitik und der sinkenden Rohölpreise weiter anhalten. Gleichzeitig wäre es möglich, dass auch die Aktien-/Devisen-Kurse und die Immobilienpreise einbrechen. Vor diesem Szenario warnt der nun veröffentlichte Stabilitätsbericht der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hält den „Doppelschlag“ für unrealistisch. Tiroler Tageszeitung Das Investment.com Eiopa


— Anzeige —-

Generali Unfall-Bestandsoptimierung: Die Bayerische hilft weiter

Sind auch Ihre Kunden von der Bestandsoptimierung der Generali bei Unfallversicherungen betroffen? Die Bayerische hat mögliche Bestandsübertragungen in eigene Tarife kalkuliert und bietet unkomplizierte Übernahmen zu den ursprünglichen Konditionen an. Alle wichtigen Infos finden Vermittler unter Die Bayerische.


 

Gewerbe

Die größte Herausforderung in der Gewerbeversicherung sei, die Intransparenz des Marktes aufzubrechen, meint Dominic Wostrack, Geschäftsführer von Gewerbeversicherung 24. Er glaubt auch, dass zukünftig eine große Zahl Gewerbe-unerfahrener Makler auf den Markt drängen wird – und dabei Hilfe benötigen könnte. Versicherungswirtschaft heute

Die Top-Gewerbe-Versicherer der Makler: Auf Platz 1 liegt die VHV Allgemeine mit 10,7% der Makler-Stimmen, gefolgt von der Axa (9,9%) und der Allianz (9,7%). Die Gewerbeversicherung rückt stärker in den Blickpunkt der Makler, weil das Geschäft mit Lebensversicherungen stagniert. So die neusten Asscompact Trends II/2016. VersicherungsJournal.de

Vertrieb

Daten gewinnen – besser vermarkten Mithilfe von gesammelten Daten können Vermittler es ihren Kunden sehr angenehm machen. Sie können Makler beispielsweise die Kundenhistorie analysieren. Und wissen dann sofort Bescheid, warum der Kunde Kontakt aufnimmt. Oder sie können Kunden gezielt und persönlich ansprechen statt Standardmitteilungen zu versenden. Oder…. – weitere Aspekte hat ProContra Online gesammelt.

Meinungen zur Makler-Zukunft Digitale Vermittler werden in zehn Jahren drei Viertel des Geschäftes von Maklern übernommen haben. Dieser Meinung ist Mark Ortmann vom Institut für Transparenz. Auch eine Studie von Oliver Wyman zeichnet das Bild eines Maklers, der nur noch in der Nische erfolgreich sein kann. Anders über die Zukunft denkt Norbert Porazik von Fonds Finanz: „Mit technischer Unterstützung begegnen Makler Fintech-Unternehmen nicht nur auf Augenhöhe, sondern haben sogar einen wichtigen Wettbewerbsvorteil.“ Versicherungswirtschaft heute

Recht

GKV darf nicht zusätzlich für Veganer zahlen Mit zusätzlichen Blutuntersuchungen für Veganer und Vegetarier wollte eine Krankenkasse sich im Wettbewerb positionieren. Jetzt entschied das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz: Bei vegetarischer oder veganer Ernäherung sei nicht allgemein ein Vitamin B12-Mangel zu befürchten. Die Vorsorge ist daher unnötig und die Sonderregelung ungültig. AssCompact  

Verfassungsgericht erlaubt EZB-Anleihenkaufprogramm Mit dem Outright-Monetary-Transactions-Programm hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Kompetenzen nicht überschritten. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe weist deshalb mehrere Klagen ab. Das Programm sieht vor, im Notfall Staatsanleihen von Krisenstaaten zu kaufen. Zeit Online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Unternehmen

Streit um Provinzial-Fusion Schon zum 1. Januar 2017 sollen die Provinzial-Gruppen in Münster und Düsseldorf fusionieren, wenn es nach den Sparkassen im Rheinland und in Westfalen geht. Gegen die Verschmelzung der Versicherer sträubt sich aber der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der 40% der Provinzial Nordwest besitzt. Herbert Frommes Versicherungsmonitor

VFM ist 2015 gewachsen 25,5 Millionen Euro betrugen die Courtage- bzw. Provisionserlöse der angeschlossenen Berater im letzten Jahr. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 23,1 Millionen Euro, also 10,4% weniger. Für 2016 erwartet der Maklerverbund ein stabiles Wachstum. Cash.Online

Die DAK will 1.600 Stellen streichen – von insgesamt 11.000 Vollzeitstellen. So die Gewerkschaft Ver.di. Wie viele Jobs in welchem Bundesland betroffen sind, ist bislang unklar. Wahrscheinlich werden auch Geschäftsstellen geschlossen. Ver.di plant den Versuch, so viele Stellen wie möglich zu erhalten. Spiegel Ver.di

Zahl des Tages

23%

der Ausbildungsplätze bei Banken und Versicherungen blieben 2015 frei. Im Jahr davor waren es noch 27%. Eine Übernahme der Auszubildenden planten im vergangenen Jahr 72% der Finanzunternehmen, wie eine Umfrage des Deutsche Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zeigt. Versicherungsbote

Zu guter Letzt

Die Share-Economy braucht mehr Versicherung – meint Tobias Haff aus der Geschäftsleitung von Procheck24. Denn auch bei „der Wirtschaft des Teilens“ können Menschen, Gegenstände oder Wohnungen zu Schaden kommen. Und: „Wenn der geliehene Rasenmäher kaputt ist, will niemand streiten, wer schuld war – und jeder hätte gerne wieder einen, der funktioniert.“ Cash.Online

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe