Problemfall Rürup-Rente, Solvency II ist Herausforderung, Kfz-Versicherungen in 2030, pro Riester startet, Generali nicht mehr systemrelevant, Hannover Rück mit Gewinn, Flüchtlinge , Ryanair und die Krankenkassen

Thema des Tages

„Die Rürup-Rente verursacht Insolvenzen im Alter“, titelt ProContra. Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Aktuar Peter Schramm bemängeln in ihrem Artikel die Rürup-Rente. Oft sei sie nicht vor Pfändung geschützt – und tauge nicht zur gesicherten Altersvorsorge. ProContra


— Anzeige —-

simplr Kunden-App macht Makler zum FinTech Mit simplr hat Dein Kunde seine Versicherungsverträge und Deine Kontaktdaten immer und überall auf seinem Smartphone dabei. Begrüße Deine Kunden persönlich und halte Sie über Deine App immer auf dem Laufenden. Der nächste Schritt in der Kundenkommunikation. Hier jetzt mehr erfahren!


Versicherungsmarkt

Die größte Herausforderung für deutsche Versicher 71% der Entscheider von Erstversicherern sehen Solvency II als größte Herausforderung. An zweiter Stelle stehen die Niedrigzinsen (61%) vor der erhöhten Risikomanagementkomplexität (39%). So eine Studie im Auftrag der Axa IM. finanzen.net Axa IM

Kfz-Versicherungen werden in Zukunft günstiger Bis 2030 wird das Prämienvolumen der Kfz-Versicherer um 15 bis 45% schrumpfen, heißt es in einer Studie des Beratungsunternehmens KPMG. Grund für den Sinkflug: Technische Neuerungen. So werden etwa Fahrassistenzsysteme und autonome Autos die Zahl der Unfälle verringern. Handelsblatt KPMG

Initiative „pro Riester“ gestartet Die Initiative will Sparer darüber aufklären, wie Riester-Vorsorge funktioniert, Bedingungswerke verständlich machen und über Kosten informieren. Gründer von „pro Riester“ ist Versicherungsmakler Joachim Haid. Für Vermittler, die sich über das Riestern austauschen möchten, hat er zusätzlich eine Facebook-Gruppe ins Leben gerufen. ProContra Facebook


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Maklerbestände und immer wieder Fragen, Fragen, Fragen

Diskussionen und Fragen rund um das Thema Kundenbestände sind ein Spiegelbild der aktuellen Marktsituation in der Versicherungsbranche. Konzepte für die Integration und Beratung der neuen Kunden sind oft Fehlanzeige – Dr. Peter Schmidt rät vor dem Kauf zu einer Tiefenanalyse des Bestands. Mehr dazu in der neuesten Sprechstunde beim @AssekuranzDoc.


Unternehmen

Generali ist kein systemrelevanter Versicherer mehr Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg zählt nun Aegon NV zu den neun Versicherer, die „too big to fail“ sind. In Zukunft sollen für sie strengere Regeln gelten, zum Beispiel bei den Kapitalvorschriften. Versicherungswirtschaft heute

Hannover Rück mit 254 Millionen Euro Gewinn im dritten Quartal – trotz hoher Schadenbelastungen von knapp 140 Millionen Euro durch die Explosionen im chinesischen Tianjin und das Erdbeben in Chile. Die Welt Hannover Re

Zurich will „besser, schlanker und kostengünstiger werden“, sagt Ralph Brand, Chef der Zurich Deutschland. Dazu sei es nicht nur nötig, Stellen abzubauen. Auch die Kommunikation mit dem Kunden müsse einfacher und digitaler ablaufen. Cash.Online

Namen

Franziska Schaefer ist nun Marketing-Managerin für den Maklervertrieb von Hiscox in Deutschland. Ihre Aufgaben: Die Marke Hiscox bekannter machen und strategische Wachstumsfelder im Maklervertrieb finden. Cash.Online

Nazli Olgar ist Jungmaklerin des Jahres Auf der DKM wurde die Versicherungs und Finanzmaklerin aus Stuttgart zur Jungmaklerin des Jahrs gekürt. Über die Liebe zum Beruf, Zukunftsvisionen und neue Büroräume spricht sie mit AssCompact.


— Anzeige —-

BIG direkt gesund bietet exzellenten Service Mit einem hervorragenden zweiten Platz konnte sich die BIG direkt gesund in der aktuellen TCP-Studie ihre digitale Service-Exzellenz bestätigen lassen. Warum das auch für Vermittler spannend ist, berichtet die AssCompact.


Gesellschaft

Lösen Flüchtlinge unser Demografie-Problem? Eine Chance dafür sieht jedenfalls Alexander Gunkel, Chef der Deutschen Rentenversicherung. Die Deutsche Bevölkerung wird immer älter. Über die Hälfte der Asylbewerber im ersten Halbjahr 2015 war dagegen zwischen 18 und 34 Jahre alt, knapp 30% waren minderjährig. Die Zeit

Krankenkassen fordern vollen Beitrag für Ryanair-Piloten Ryanair gibt an, selbstständige Unternehmer als Piloten einzusetzen. Das sieht der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen anders: Die Piloten seien laut Vertrag verpflichtet, 11 Monate im Jahr bereitzustehen und dürften Einsätze nicht ablehnen, daher seien sie als Angestellte zu betrachten. Tagesschau


— Anzeige —-

Mehr als ein Pool, freier als jeder Strukturvertrieb, innovativer als die AO: VersicherungsCheck24 ist der Zukunftspartner für Versicherungs- und Finanzprofis mit Anspruch. Jetzt unverbindlich informieren: www.versicherungsFAIRtrieb.de.


Zitat des Tages

„Welcher 22- bis 23-Jährige hat schon mal eine Buchhandlung von innen gesehen? Wir dürfen nicht glauben, dass das vor der Versicherungswirtschaft haltmacht“, meint Rainer Jacobus, Vorstandsvorsitzender von Ideal, zum Thema Online-Kauf. FAZ


Neu im TagesBlog

Geeignetheitsprüfung statt Beratungsprotokoll Das ist eine der Veränderungen, die MiFID II und IDD wahrscheinlich mit sich bringen werden. Ein weiterer Schritt Richtung ganzheitliche Finanzberatung, meint Frank L. Braun im TagesBlog.