Die besten PR-Aktionen der Versicherer, Nahles Pläne gegen Frühverrentung, 60.000 Riester-Policen weniger

Thema des Tages

PR Report kürt die besten Kampagnen der Versicherer Zum zwölften Mal wurden jetzt die erfolgreichsten Kampagnen, Agenturen und Personen der deutschsprachigen PR-Wirtschaft mit dem begehrten Branchenpreis PR Report Award ausgezeichnet. Direct Line gewann mit der „Schlagloch-Offensive“ den ersten Preis in der Kategorie „Consumer Marketing“. Gewinner im Bereich „Media Relations“ ist die Advocard Rechtsschutzversicherung mit „Deutschlands großer Streitatlas„. Nominiert waren außerdem der „comdirekt finanzblog adward 2013“ von Comdirect sowie die Aktion „Mission Impossible: Solvency II verhindern!“ vom Verband der Firmenpensionskassen e.V. PR Report Adwards


— Anzeige —-

VERMÖGENSPASS®

BraunLogo2

Kostenfreie eBooks zeigen Ihnen die Wege, wie …

  • Sie jede Finanzberatung ins Verdienen bringen
  • Ihre Kunden direkt mehr Vermögen erzielen
  • ein Netzwerk mit Steuerberatern funktioniert
  • die DIN ISO Zertifizierung auf Kunden wirkt.

www.mwsbraun.de


Politik und Gesellschaft

Wie die Arbeitsministerin Frühverrentung verhindern will „Für Unternehmen kann man solche Deals zum Beispiel finanziell unattraktiv machen, indem man sie die entgangenen Beiträge zur Rentenversicherung nachzahlen lässt“, sagt Arbeits- und Sozialministerien Andrea Nahles (SPD). Kritiker der abschlagfreien Rente nach 45 Beitragsjahren befürchten: Wenn Zeiten der Arbeitslosigkeit wie geplant angerechnet werden, verabschieden sich viele bereits mit 61 in den Ruhestand. FAZ

D&O-Versicherung wird vermutlich nicht für Rolf E. Breuer zahlen Das Interview, mit dem der damalige Deutsche-Bank-Chef Rolf E. Breuer das Kirch-Imperium zum Einsturz brachte, sei „wahrscheinlich vorsätzlich“ erfolgt sowie eher  ein „operativer und kein Managementfehler“ gewesen, so Rechtsanwalt Burkhard Fassbach von Hendricks & Co in der Wirtschaftswoche. Deshalb werde wohl auch die D&O-Versicherung Breuers für den nun geschlossenen Vergleich mit den Kirch-Erben nicht einspringen, so der Experte. Wirtschaftswoche

Ehrgeizige Chefs machen Mitarbeiter krank Läuft das Unternehmen schlechter als der Chef erwartet, verzeichnet es einen überdurchschnittlich hohen Krankenstand. Läuft es dagegen besser als erwartet, klagt nur die Hälfte der Unternehmen über viele kranke Mitarbeiter. So das Ergebnis einer Befragung von Mind Institute SE. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Mehr Ärzte, mehr Mangel Rund 357.200 Ärzte zählte die Bundesärztekammer 2013. Im Vorjahr waren es 348.700. Trotzdem spricht Präsident Frank Ulrich Montgomery vom Ärztemangel: Eine alternde Gesellschaft sowie der technische Fortschritt verlange nach mehr Ärzten. Außerdem strebe die junge Ärztegeneration nach „Work-Life-Balance“ und entscheide sich daher häufiger für Teilzeitarbeit. Bundesärztekammer


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Nicht mein Revier. Kollege kommt gleich!

Die BaFin und der Graue Kapitalmarkt Wer erwartet, dass die betrügerischen Anlagekonzepte von inzwischen insolventen Finanzdienstleistern kritisch bewertet werden, wird enttäuscht. Wenn es um die Rolle der BaFin als  Kontrollorgan geht, wird laviert – so die Sicht von @AssekuranzDoc Dr. Peter Schmidt. Lesen Sie jetzt seine  Sprechstunde beim @AssekuranzDoc!


Finanz- und Versicherungsmarkt

Diese Versicherer ziehen sich aus dem LV-Geschäft zurück Die Uelzener und die Heidelberger Leben wollen bald keine Lebensversicherungen mehr verkaufen, verrieten sie dem Fachmagazin ProContra. Keine Antwort auf die Anfrage gaben die WGV und der Münchener Verein. Die restlichen befragten Versicherer bleiben im Geschäft. ProContra

Niedrigzinsen belasten die betriebliche Altersvorsorge 54% der Arbeitgeber befürchten daher, erwartete Leistungen nicht aufrecht erhalten zu können. 33% fürchten außerdem, die steigenden Pensionsrückstellungen werden ihre Unternehmensbilanzen belasten. Und die aktuelle Niedrigzinsphase würde mindestens noch vier bis acht Jahre anhalten, meinen 78% der Arbeitgeber. So eine von Longial durchgeführten TED-Umfrage. Longial

Wohn-Riester boomt 201.000 neue Wohn-Riester-Verträge wurden im letzten Jahr abgeschlossen. Bei Versicherern verringerte sich dagegen der Bestand von Riester-Policen um fast 60.000 Stück. Die neusten Zahlen vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales seien eine „krasse Diskrepanz“ zu dem „veröffentlichten Bruttoneuzugang von rund 450.000 Verträgen“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, schreibt das VersicherungsJournal.

Agenturen und Maklerbetriebe wachsen Fast 1.000 neue Mitarbeiter stellten Agenturen und Maklerbetriebe 2013 ein. In den letzten 10 Jahren sind sie insgesamt um 32% gewachsen. Versicherungsunternehmen bauten dagegen im letzten Jahr 0,7% ihres Personals ab, in den letzten zehn Jahren fast 13%. Versicherungsmagazin


Schon gelesen? Thorulf Müller über die Baustelle PKV

Klare Worte von einem der schärfsten Kritiker der Branche. In einem ausführlich Beitrag im TagesBLOG nimmt “KVProfi” Thorulf Müller die Privaten Krankenversicherer aufs Korn. Nur die wenigsten Vertreter der Branche seien für die Zukunft gerüstet, schreibt Müller. Schuld daran? Die Versicherer selbst. Mehr lesen im TagesBLOG


Versicherer profitieren von autonomen Autos Da autonom fahrende Autos weniger Unfälle verursachen sollen, würde die Schadenquote der Versicherer sinken, so Harald Knote von der XL Group Deutschland. Aber die neue Technik würde Versicherer auch herausfordern: Kunden bräuchten verstärkt messbare „Prämienanreize“ und Hersteller sowie Zulieferer innovative Lösungen. Versicherungswirtschaft heute

Unternehmensnachfolge braucht Planung Häufig schätzen Versicherungsvermittler den Kaufpreis ihres Unternehmens falsch ein oder wissen nicht genug über Zivil- und Steuerrechte. Deshalb muss die Übergabe sorgfältig geplant werden – denn sie ist die „Krönung jeder Unternehmerkarriere“. So das Fazit des ersten Workshops zum Thema von AssCompact.


Unternehmen

LV 1871 freut sich über Bestnote bei BU-Rating Die Golden BU Lösungen erhielten im aktuellen Rating von Morgen & Morgen fünf Sterne. Ausgezeichnet seien vor allem die professionelle Antragsprüfung und der Service im Fall der Berufsunfähigkeit. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Maxpool-Chef kritisiert „wilde Spekulationen“ Von wirtschaftlichen Schwierigkeiten bei vielen Maklerpools berichtete in den letzten Wochen Blau Direkt-Chef Oliver Pradetto. Für diese „Anfeindungen“ müsse man „Verständnis“ haben, es sei halt Pradettos „eigenwillige Art“, meint Oliver Drewes von Maxpool. Im Interview verrät er, wie sein Maklerpool weiter wachsen will. ProContra

Netfonds und Softfair bringen 34f-Software Damit Finanzberater ihre Beratung immer rechtskonform nach §34f GewO dokumentieren, wurde nun eine neue Software entwickelt. Der „Investmentlotse“ soll den „erheblichen Aufwand auf Seiten der Berater“ minimieren, meinen Maklerpool Netfonds und das Softwarehaus Softfair. Cash.Online

BVK informiert über Geldwäsche Mit Informationen zum Geldwäschegesetz versorgt jetzt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute seine Mitglieder – in der Verbandszeitschrift sowie online im Mitgliederbereich. Auch eine Umfrage zum Thema ist geplant. BVK


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Namen

Malte Andre Hartwieg soll bis zu 200 Millionen Euro veruntreut haben, rund 500 Anleger in geschlossenen Fonds bereiten eine Klage vor. Ihr Anwalt äußert den Verdacht, dass die Gelder verschwunden seien. Hartwiegs Anwalt dementiert: Geschäftspartner seien Schuld, dass sich die Ausschüttung verzögert. Versicherungsbote

Fritz Horst Melsheimer soll auf eigenen Wunsch ab August aus seinem Amt als Vorstandsvorsitzender der Hanse Merkur ausscheiden. Er will in den Aufsichtsrat wechseln. Favorit für die Nachfolge: Stellvertreter Eberhard Reinhold Sautter. ProContra


Termine

Eine Fachkonferenz der Versicherungsforen Leipzig informiert am 8. und 9. Mai an der Fachhochschule Dortmund über „Betriebswirtschaftliche Beratung und Betreuung von Agenturen und Maklern im Versicherungsvertrieb“. Fachliche Leitung: Prof. Dr. Matthias Beenken. Versicherungsforen

Die Messe „Pools & Finance“ findet am 13. Mai in Frankfurt am Main statt. Sie richtet sich an unabhängige Vermittler und Finanzberater. Pools & Finance

Beim 11. Kölner Rückversicherungs-Symposium am 15. Mai geht es um „Risikotransfer 2.0“. ivw Köln

Der „Berliner Vertriebsgipfel“ vom 20. bis 21. Mai ist eine Fachkonferenz für Vertriebsführungskräfte aus Versicherungsunternehmen. Podiumsdiskussionen und Vorträge behandeln politische, digitale und Vertriebs-Themen. Institut für Versicherungswirtschaft

Alle Termine im Mai kennen Fachmagazine wie das VersicherungsJournal, das Versicherungsmagazin oder der Versicherungsbote.


— Anzeige —-

Jetzt schalten: Ihre Anzeige im Tagesbriefing!

100 Prozent Zielgruppe, kein Streuverlust! Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing und Tagesbriefing-Newsletter wissen Sie genau, wen Sie erreichen: Makler, Ausschließlichkeitsvermittler und Führungskräfte der Versicherungswirtschaft. Perfekt für Ihre Image-, Produkt- oder Stellenanzeige. Sichern Sie sich jetzt hier attraktive Vorzugs-Konditionen für Ihre Anzeige!


Marketing und Social Media 

Service wird digitaler „Omnikanal-Betreuung“, „Online-Selfservices“ und „Online-Kommunikation mit Privatkunden“ wurden von 140 Entscheiden aus Banken und Versicherungen als wichtigste Service-Trends genannt. Versicherer wollen besonders Online-Kundenportale und Mobile-Services mehr nutzen. So die Studie „Servicestrategien im Finanzdienstleistungsmarkt“ von YouGov.

Facebook soll irische Banklizenz bekommen Nutzer sollen dann Geld in eine virtuelle Facebook-Währung umwandeln und so untereinander zahlen können, berichtet die „Financial Times“ in ihrer Montagsausgabe. Konkurrenten sind schon weiter: Google besitzt bereits eine britische Banklizenz und die Ebay-Tochter Paypal hat sich mittlerweile im Netz etabliert. manager-magazin


Tweet des Tages

 


Zahl des Tages

49%

der Mitarbeiter im Bereich Finanzdienstleistungen und Versicherungen berichten, ihr Betrieb fördere ihre Gesundheit „in hohem Maß“ oder „sehr hohem Maß“. Im Durchschnitt waren es nur 20%. Unter den Beschäftigte im Gastgewerbe sprechen sogar 94% von „keinem Angebot“ für betriebliches Gesundheitsmanagement. So der DGB-Index Gute Arbeit für 2013.


Zitate des Tages

„Die Disziplin des Pricings hat sich in den letzten Jahren von einer stark aktuariell dominierten Tätigkeit in eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Produktmanagern, dem Vertrieb, dem Marketing, dem Aktuariat und weiteren Abteilungen entwickelt“, meint Dr. Christoph Nützenadel von der Solution Providers Schweiz AG. Denn die Anforderungen an das Pricing würden zunehmend komplexer. bocquel-news


Zu guter Letzt

Südkoreanische Krankenversicherung verklagt Tabakkonzerne Lokale Niederlassungen von Philip Morris, British American Tobacco und dem einheimischen Tabakunternehmen KT&G sollen 40 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. Sie seien verantwortlich für die Behandlungskosten von Erkrankungen, die durch Rauchen verursacht wurden, meint die staatliche Krankenversicherung Südkoreas. Forschungsdaten des National Health Insurance Service sollen die Klage stützen. Spiegel