Privatversicherte fühlen sich gesünder, Steuern für Mütterrente, Nachhaltigkeit in der Assekuranz, Debeka ist exzellent

Thema des Tages

Privatversicherte fühlen sich gesünder 62% der privat Krankenversicherten fühlen sich rundum wohl. Bei den gesetzlich Versicherten sind es nur 49%. Dies belegt eine repräsentative Umfrage für den Bundesverband der Arzneimittelhersteller. Tatsächlich waren Privatversicherte nur rund 1,5 Tage pro Quartal krank, während gesetzlich Versicherte rund 4,8 Tage bei der Arbeit fehlten. Die ‚Welt‘ ist erstaunt über das „frappierende Phänomen“. Florian Lanz vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen zeigt sich dagegen wenig überrascht. Gerade Arbeitnehmer, die schwer körperlich tätig sind, würden oft wenig verdienen und könnten sich eine private Krankenversicherung nicht leisten. Die Welt


Neu im TagesBLOG: Die betriebswirtschaftliche Bewertung von Versicherungsmaklerunternehmen 

In seinem Gastbeitrag stellt der Unternehmensberater für Versicherungsmakler Wolfgang F. Voll Entscheidungsmerkmale für die Bewertung eines Versicherungsmaklerunternehmens auf.TagesBLOG


Politik und Gesellschaft

DRV fordert steuerliche Finanzierung der Mütterrente Die 105 Milliarden Euro Mehrkosten bis 2030 will der Deutsche Rentenversicherung Bund (DRVB) nicht tragen. Er fordert: Die Mütterrente solle alleine aus Steuern bezahlt werden. So teile sich die gesamte Bevölkerung die Mehrkosten, nicht nur Bürger, die in die Rentenversicherung einzahlen. DRVB

Große Unterschiede bei finanziellem Optimismus 29% der Bremer glauben, ihre finanzielle Situation würde sich 2014 verbessern. In Brandenburg oder Thüringen sind es dagegen nur 9%. Weitere Ergebnisse der Forsa-Umfrage liefert die Bank of Scotland.

Mit wem Mofafans am Günstigsten fahren Die günstige Haftpflicht für 69,90 Euro plus Teilkasko bietet die WGV-Himmelblau. Die Tarife für Mofafahrer unter 23 Jahren beginnen ab 89 Euro bei der WGV-Himmelblau oder bei der Oldenburgischen Landesbrandkasse. VersicherungsJournal


Finanz- und Versicherungsmarkt:

Versicherer drücken sich vor Nachhaltigkeit Obwohl soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit wichtiger werden, beachten Versicherer diese Themen wenig. So das Fazit der Studie „Nachhaltigkeit in der Assekuranz“ vom AMC-Branchen-Netzwerk und der BetterRelations. Damit würden die Versicherer große Chancen verpassen: Motiviertere Mitarbeiter, geringerer Ressourcenverbrauch und damit auch geringere Kosten und ein besseres Image. bocquel-news

Riestern wird immer beliebter Die Zahl der Riester-Zulagenförderung erreicht mit 2,6 Milliarden Euro einen neuen Rekord. Das ergab die vollständige Auswertung des Jahres 2010. Erste Zwischenergebnisse aus 2011 und 2012 zeigen außerdem, dass vermehrt auch Deutsche mit unter 10.000 Euro Jahreseinkommen riestern. GDV

Thementag zum „Gespenst Cybercrime“ Wie entwickeln Versicherer das perfekte Produkt, um Internetrisiken abzudecken? Alle Fragen rund um Datenklau und Viren beantworten am 8. April in Köln der AMC-Thementag Cyber-Versicherungen. Er richtet sich insbesondere an Erst- und Rückversicherungen, Versicherungsmakler, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. AMC

Wie viel Rechtssicherheit bietet ein Haftungsdach? Zu einer erhöhten Nachfrage nach Haftungsdächern habe der Paragraf 34f der Gewerbeordnung geführt. Welche Berater sich Haftungsdächern anschließen und wie sehr sie sich lohnen, erklärt die Pfefferminzia.


— Anzeige —-

Bestandssuche Göttingen und Umgebung exklusiv!

Gesucht werden Maklerbestände im Raum Göttingen, PLZ-Bereich 37. Die Kunden werden nach einer Übernahme durch eine langjährig erfolgreich am Markt tätige Maklerfirma nachhaltig und persönlich betreut. Schwerpunkte der Beratung der Maklerfirma liegen u.a. im Vorsorgemanagement und der Vermögensverwaltung. Auch kleinere Teilbestände sind interessant. Nehmen Sie bitte vertrauensvoll Kontakt mit Bezug auf Kaufgesuch Nr. 2014-013S unter: http://www.bestandundnachfolge.de/kontakt/


Unternehmen

Gothaer sichert Invalidität ab Die neue Unfallrente Plus bietet je nach Vereinbarung eine Rente zwischen 500 und 3.000 Euro. Sie soll auch bereits bestehende Berufsunfähigkeits- oder Erwerbunähigkeitsversicherungen ergänzen. my-experten

InterRisk verbessert prämierte Privathaftpflicht Die InterRisk hat ihre Privathaftpflicht-Produkte überarbeitet, um sie „stetig zu verbessern“, so Vorstand Dietmar Willwert. Die alten Tarife wurden letztes Jahr von Ratingunternehmen ausgezeichnet, zum Beispiel bei der Marktstudie von Innosystems oder von Softfair Analyse. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Debeka wird Exzellenz bescheinigt Mit dem bestmöglichen Ergebnis A++ bewertet das Ratingunternehmen Assekurata den Versicherer. Analysiert wurden die drei großen Unternehmen der Debeka-Gruppe: Lebens-, Kranken- und Allgemeine Versicherung. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Namen

Mathias Clemens leitet nun den Bereich Maklerdirektion Nord der Bayerischen. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Rainer Leidl ist in den Vorstand der Telis Financial Services Holding berufen worden. Er verantwortet nun die zusätzlichen Bereiche Vertriebs- und Verkaufsunterstützung sowie Ausbildung. CashOnline


Marketing & soziale Medien

Wie oft wurde ich geliked? Das kostenlose Tool ShareTelly soll verraten, wie oft der eigene Beitrag durch die Sozialen Netzwerke gewandert ist. Das hat der Karrierebibel-Blog gleich getestet. Karrierebibel


Tweet des Tages

 


Zahl des Tages

164.451

Steueridentifikationsnummern wurden seit ihrer Einführung 2007 fehlerhaft vergeben. Obwohl die Nummer so einzigartig sein soll wie ein Fingerabdruck, bekamen einige Bürger mehrere Nummern oder müssen sich ihre Nummer mit anderen teilen. 106.029 Fehler sind laut Angabe des Bundeszentralamts bis Dezember 2013 berichtigt worden. Süddeutsche


Zitat des Tages

„Ich könnte mir vorstellen, dass man Anlagen nach ihrer Komplexität und den damit verbundenen Risiken kennzeichnet“, sagte Elke König. Die Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht (BaFin) fordert eine Ampel für Finanzprodukte: „Rot für hoch riskante Produkte, Gelb für weniger riskante und Grün für Anlagen mit relativ geringem Risiko.“ Die Zeit


Zu guter Letzt

Halb Deutschland würde wie die Schweizer entscheiden 48% der Bundesbürger würden gerne die Zuwanderung in Deutschland begrenzen. 46% sprechen sich gegen eine Beschränkung aus. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag der Deutschen Welle.


— Anzeige —-

Jetzt schalten: Ihre Anzeige im Tagesbriefing!

100 Prozent Zielgruppe, kein Streuverlust! Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing und Tagesbriefing-Newsletter wissen Sie genau, wen Sie erreichen: Makler, Ausschließlichkeitsvermittler und Führungskräfte der Versicherungswirtschaft. Perfekt für Ihre Image-, Produkt- oder Stellenanzeige. Sichern Sie sich jetzt hier attraktive Vorzugs-Konditionen für Ihre Anzeige!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe