Priip ab 2018?, Nachfrage nach Cyber-Versicherungen, Kfz-Markt bleibt angespannt, BU-Versicherer brauchen Finanzstärke, was Mifid II für Vermittler ändert, Medien-Tipp: Versicherungscheck, Makler muss kein Einzelkämpfer sein, Vertrauen in die Branche, Wauthier-Doku im Ersten

Thema des Tages

Priip erst ab 2018? Die Verordnung über Packaged Retail and Insurance-based Investment Products (Priip) um ein Jahr auf 2018 zu verschieben – dafür setzen sich unter anderem ein Großteil der EU-Mitgliedsstaaten ein und Verbände wie der deutsche Fondsverband BVI. In der zweiten Novemberwochenende wird die Europäische Kommission vermutlich entscheiden, ob und wie weit sich der Priip-Starttermin nach hinten verschieben wird. Diese Information erfuhr Fonds Professionell Online aus dem Büro von Burkhard Balz, einem Mitglied des Europäischen Parlaments. Mit Priip sollen europäisch einheitliche Basisinformationsblätter für bestimmte Anlageprodukte kommen. Fonds Professionell Online BaFin

Markt-Einschätzungen

Cyber: Mittelstand fragt nach Eine „stetig steigende Nachfrage“ und „hohen Beratungs- und Diskussionsbedarf“ erkennt Achim Fischer-Erdsiek, Vorstand im Verband Deutscher Versicherungsmakler. Mittelständische Geschäftsführer nehmen immer öfter Abstand von Aussagen wie „Unsere kleine Firma im Schwarzwald findet eh keiner“. Was fehlt in Sachen Cyber-Versicherung? Aktualisierte Bedingungswerke, meint Fischer-Erdsiek. Versicherungsmagazin  

Kfz: „Die Ertragslage am Markt ist weiterhin angespannt.“ Laut Holger Brendel aus der Abteilung Unternehmenskommunikation der Huk-Coburg ist die Ertragslage im Markt der Kfz-Versicherungen „weiterhin angespannt.“ Auch aufgrund der Niedrigzinsphase sei der Wettbewerb der Kfz-Versicherer um die besten Leistungen und Preise unverändert hart. Versicherungsbote

BU: Finanzstärke im Vordergrund Das Kriterium der Finanzstärke sei bei der Auswahl des Berufsunfähigkeits-Versicherers (BU) in den Vordergrund gerückt, so Dr. Klaus Math, Vorstand der LV 1871. Dass einige Versicherer deshalb die Beiträge stark anpassen, um eine schlechte Risikoselektion oder nicht auskömmliche Beiträge zu sanieren, sei ein Vorgehen, das er im eigenen Unternehmen für unvorstellbar hält. Cash.Online

Vertrieb

Was ändert Mifid II für Vermittler? Zu den wichtigsten Änderungen für Vermittler zählt Rechtsanwalt Jens Reichow die Geeignetheitserklärung, die verschärften Produktüberwachungspflichten und die Möglichkeit, Telefongespräche oder elektronische Kommunikation aufzuzeichnen. Gerade freie Finanzanlagevermittler und Anlageberater sollten das Gesetzgebungsverfahren im Auge behalten. Das Investment

Medien raten zu Versicherungscheck Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich? Warum ist jetzt die beste Zeit für den Policen-Check? Und welcher Schutz ist überflüssig? Darüber informieren aktuell sowohl Focus Money Online als auch Die Welt.

„Wer unabhängig handelt, muss kein Einzelkämpfer sein“ Solidarität und Kooperation verspricht Lars Widany, Chef der Charta Börse für Versicherungen, den Makler-Partnern. Welche Services die Charta Börse bietet und zu welchem Preis – das erklärt Widany im Interview mit portfolio International.


— Anzeige —-

„Meine eine Police“ der Bayerischen: Versicherung ganz neu gedacht

Mit dem neuen Komposit-Tarif „Meine eine Police“ hat die Bayerische die erste vollwertige Allgefahren-Deckung an den Markt gebracht. Die drei Grundbausteine Haftpflicht, Hausrat und Glas werden durch optionale Module aus den Sparten Wohngebäude, Unfall, Rechtsschutz und Kfz kombiniert und lassen sich so optimal an die Lebenssituation der Versicherten anpassen. Alle Infos, Videos, Salesfolder und Verkaufsunterlagen: www.diebayerische.de



Zitate des Tages

„Versicherungen werden, das zeigt unser Ranking, hierzulande als völlig irrelevant wahrgenommen. In der schieren Masse der Anbieter sieht der Konsument keine Unterschiede – er braucht sie zwar, sie machen aber keinen Spaß“, meint Tosson El Noshokaty vom Beratungsunternehmen Prophet, das kürzlich den „Brand Relevance Index“ veröffentlicht hat. manager magazin

„Die Messbarkeit und Nachvollziehbarkeit in der Versicherungsbranche fehlt. Auch die Verlässlichkeit und Verbindlichkeit, die Standards liefern, sind noch nicht gegeben. Und dies obwohl Qualitätssicherung und Vertrauensbildung für die Versicherungssparte ganz wichtige Faktoren sein sollten“, sagt Klaus Möller von Defino. Versicherungsmagazin

Zahl des Tages

50%

der Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen von Versicherungen und Banken haben Vertrauen in ihre eigene Branche; aus der Bevölkerung haben nur 40% Vertrauen in diese Branchen. Das ergab nun der „Global Trust Report“ des GfK Vereins. AssCompact GfK


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Unternehmen & Namen

Ergo Direkt wird noch digitaler Drei neue Einheiten sollen ab sofort das Online-Geschäft mit Versicherungen weiter verbessern: Online Service, Kundenbeziehungsmanagement und Datenanalyse. 100 Arbeitsstellen, 50 davon neu besetzt, sollen so den digitalen Wandel vorantreiben. Pfefferminzia.de

Swiss Re versichert Guangdong Die SwissRe wird Rückversicherer der chinesischen Provinz Guangdong, die von der Regierung aus umfassend gegen Naturkatastrophen abgesichert sein soll. Dafür arbeitet die Swiss Re mit lokalen Versicherern zusammen, allen voran: die People’s Insurance Company of China. Versicherungswirtschaft heute Swiss Re (Englisch)

Namen

Brendan McCafferty, bislang Vorstandsvorsitzender des noch jungen britischen Rückversicherungsfonds Flood Re, wechselt nun zur britischen Axa. Herbert Frommes Versicherungsmonitor InsuranceAge (Englisch)

Sven Schomer wird ab Januar 2017 Vertriebsleiter für Reiseschutz und Assistance-Lösungen bei Allianz Worldwide Partners. In seiner Position betreut er Reisebüros in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Versicherungsmagazin

Zu guter Letzt

TV-Tipp: Film über Wauthiers Tod Heute um 21:45 Uhr sendet das Erste eine Dokumentation über den Todesfall von Pierre Wauthier, den ehemaligen Finanzchef der Zurich. 2013 nahm er sich das Leben. Laut Programmtext gibt das Gefilmte „einen sehr persönlichen Einblick in das Leben am Limit“. Die Dokumentation ist Teil der Themenwoche „Zukunft der Arbeit“. Das Erste

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe