bAV wird beliebter, Niedrigzinsen belasten Pensionskassen, was nach dem Brexit zu beachten ist, Gebäudeversicherung nach den Unwettern, Haftpflicht-Mythen, was Banken künftig protokollieren müssen, die Tricks der Krankenkassen

Thema des Tages

bAV wird beliebter Nach Angaben des GDV ist die Zahl der Verträge 2015 um 1,8% auf 15,3 Millionen gestiegen. Vor allem Direktversicherungen sind beliebt, auch Pensionskassen stellen einen großen Anteil. Trotz der positiven Entwicklung sehen die Versicherer weiteres Potenzial, denn die Verbreitungsquote der bAV liegt konstant bei 60 Prozent. Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen besteht weiterhin Nachholbedarf. Auch seitens der Politik kommen die Reformpläne bislang noch nicht so recht voran. AssCompact

Niedrigzinsen belasten Pensionskassen Auf Grund der schon lange anhaltenden Phase der niedrigen Zinsen könnten einige Kassen demnächst Probleme bekommen, so das Institut der Versicherungs-mathematischen Sachverständigen für Altersvorsorge e.V. (IVS). Der Zweigverein der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. fordert daher mehr Flexibilität und eine Gesetzesänderung, damit die Haftung der Arbeitgeber für künftige Leistungen gesenkt wird. VersicherungsJournal

BVV senkt Rentenfaktoren für künftige Beiträge Das haben die Mitglieder der Pensionskasse des Bankgewerbes mit mehr als 90 Prozent der Stimmen beschlossen. Die Änderungen treten zum 1. Januar 2017 in Kraft. „Damit ist ein wesentlicher Schritt getätigt, um den aus dem Niedrigzinsumfeld resultierenden Herausforderungen angemessen begegnen zu können“, erklärte Marco Herrmann, Leiter Recht beim BVV. Portfolio International

 


— Anzeige —-

Generali Unfall-Bestandsoptimierung: Die Bayerische hilft weiter

Sind auch Ihre Kunden von der Bestandsoptimierung der Generali bei Unfallversicherungen betroffen? Die Bayerische hat mögliche Bestandsübertragungen in eigene Tarife kalkuliert und bietet unkomplizierte Übernahmen zu den ursprünglichen Konditionen an. Alle wichtigen Infos finden Vermittler unter Die Bayerische.


Beratung

Was nach dem Brexit zu beachten ist Auch wenn es noch etwas dauern wird bis Großbritannien die EU tatsächlich verlässt, kommen schon jetzt Fragen nach dem Umgang mit britischen Versicherungen auf. Dabei kommt es auch darauf an, um welche Art von Police es sich handelt. Sachversicherungen mit kurzen Laufzeiten sind anders zu betrachten als z.B. Lebensversicherungen, so der Maklerpool Blau Direkt in seinem Blog. Fonds Professionell

Gebäudeversicherung nach den Unwettern Die vielen Gewitter und Starkregen der letzten Wochen haben dazu geführt, dass derzeit vermehrt eine Diskussion um die Versicherbarkeit von Gebäuden geführt wird. Denn die Versicherer erarbeiten ein Zonierungssystem, um das Risiko von Schäden durch Überschwemmungen besser einschätzen zu können. Schlimmstenfalls werden Gebäude in bestimmten Gebieten dann gar nicht mehr versichert. ARD

Haftpflicht-Mythen Sätze werden zwar nicht wahrer, wenn man sie nur oft genug ausspricht. Doch manchmal setzt sich dennoch ein Gedanke beim Gegenüber fest und er bemerkt die Unwahrheit gar nicht mehr. Auch bei einigen Phrasen der Versicherer zu Haftpflichtversicherungen ist Vorsicht geboten. IWW Institut

Politik und Verordnungen

Was Banken künftig protokollieren müssen Eigentlich sollte mit Mifid II erreicht werden, dass künftig keine Beratungsprotokolle, sondern nur noch Geeignetheitserklärungen nach Kundengesprächen ausgefertigt werden müssen. Doch nach Ansicht von Markus Lange vom Beratungsunternehmen KPMG könnte es sein, dass die Bundesregierung schärfere Regeln beschließt. Versicherungsbote

IWF sorgt sich um deutsche Lebensversicherer Durch die Niedrigzinsen werden die Unternehmen stark belastet und sollten von der Bafin genau im Auge behalten werden. Außerdem soll auch der Sicherungsfonds, der bei etwaigen Pleiten für Absicherung sorgen soll, laut Internationalem Währungsfonds streng kontrolliert werden. BaFin-Chef Felix Hufeld hatte selbst schon darauf hingewiesen, dass seine Behörde einige Gesellschaften besonders unter Beobachtung gestellt hat. ProContra

Die Tricks der Krankenkassen Seit die GKV einen Zusatzbeitrag festlegen kann, hat der Wettbewerb unter den Kassen stark zugenommen. Einige Gesellschaften versuchen nun mit allerlei Tricks, Kunden für sich zu gewinnen. Da werden irreführende Begriffe verwendet, sogar Kündigungen ihrer alten Kasse werden Kunden untergejubelt. Das ruft nun auch die Wettbewerbszentrale auf den Plan. Welt

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Produkte

Tarife im Test Gleich in drei wichtigen Segmenten gibt es neue Studien zu besonders empfehlenswerten Tarifen. Innorata hat sich Wohngebäudeversicherungen näher angesehen und Preise und Leistungen bewertet. Die Wirtschaftswoche interessierte sich für PKV-Tarifkombinationen und hat diese mit Unterstützung von softfair getestet. Und auch Erwerbsunfähigkeits-Versicherungen wurden bewertet. Infinma hat dabei untersucht, welche Gesellschaften die von ihr selbst erstellten Marktstandards einhalten. Mehr Ergebnisse der Studien stehen im VersicherungsJournal.

Zu guter Letzt

Rock-am-Ring-Besucher erhalten Entschädigung Das Festival musste Anfang Juni wegen heftiger Gewitter und Starkregen abgebrochen werden. Veranstalter Marek Lieberberg hat nun mit der Ergo ausgemacht, dass die Fans 40 Prozent des Eintrittspreises zurückerhalten. Wie das genau vonstatten geht, hat der Versicherungsbote zusammengetragen.

Neu im TagesBlog

In seinem aktuellen Beitrag geht Björn Fleck, versicherungselemente.de, auf fünf populäre Irrtümer zum Thema Kündigungsrecht ein. TagesBlog