Ökotest wettert gegen Indexpolicen, unsichere LV-Garantien?, über-komplizierte Assekuranz und unzufriedene Pensionskassen, neue Dread-Disease im Check, Honorarberatung als innere Einstellung, kundenabweisende Versicherer, die Top-EU-Anbieter

Thema des Tages

Indexpolicen sind wie Sand im Auge Neue und flexiblere Altersvorsorge-Angebote schneiden im Öko-Test (Ausgabe: März 2016) nicht gut ab. Indexpolicen seien für den Kunden risikoreich. Dafür sei die garantierte Mindestrente sehr viel niedriger als bei klassischen Tarifen. Fazit: „Ein gutes Geschäft sind die Tarife nur für Anbieter. Den Verbrauchern wird dagegen jede Menge Sand in die Augen gestreut.“ Öko-Test


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Markt-Analysen

Die Garantie ist nicht sicher Die Garantien bei Lebensversicherungen seien weniger sicher als allgemein angenommen. So die These von Gerhard Schick, Finanzexperte der Grünen-Bundestagsfraktion. Dabei verweist er auf die Widersprüchlichkeit des §222 Absatz 5 VAG und des §314 Absatz 2. Fonds professionell

Assekuranz macht es sich selbst schwer Zu kompliziert sind laut der Managementberatung zeb die Prozesse der Versicherer. Als Beispiele nennt die Analyse ausufernde Produktportfolios, komplexe Zugangs- und Vertriebswege und die steigenden Anforderungen durch Regulierung. Außerdem bleiben von Fusionen oft verschiedene IT-Systeme und Produkte übrig. ProContra

Pensionskassen sind unzufrieden – zum Beispiel mit ihren Governance-Modellen und ihrem Risikomanagement. Laut der weltweiten Umfrage des US-Finanzdienstleisters State Street planen 92% der befragten Unternehmen, ihr Governance-Modell zu verbessern. Und nur 15% bezeichnen sich selbst als hoch effektiv, wenn es darum geht, Investment- und Liquiditätsrisiken zu managen. portfolio institutionell

Beratung

Das taugt der Nürnberger „ErnstfallSchutz“ Die neue Dread-Disease-Versicherung muss sich „am Markt nicht verstecken“, meint Makler Philip Wenzel. Die Kalkulation sei im Sinne des Kunden, die Bedingungen gut verständlich. Die vollständige Analyse lesen Sie im VersicherungsJournal

„Honorarberatung ist nicht nur ein anderes Abrechnungsmodell“, meint Ulf Niklas, Erster Sprecher der Bundesinitiative der Honorarberater, „sondern eine andere Beratungsdienstleistung.“ Deshalb sei vor allem die „innere Einstellung“ des Maklers wichtig. Wie viele Honorarberater es gibt und welche Zielgruppen sie anpeilen, erklärt Niklas im Interview mit Das Investment.com.


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Zahl des Tages

44,4%

der Deutschen halten Versicherungen für eine besonders kunden-unfreundliche Branche. Ähnlich schlecht bewertet wurden öffentliche Ämter (44,1%) und die Telekommunikations-Unternehmen(42,2%). So eine Emnid-Umfrage im Auftrag von friendsurance.

Unternehmen

Nürnberger plant neues Provisionssystem Schon vor einem Jahr hat die Nürnberger ihr Provisionsmodell modifiziert und den Vertrieb umgebaut. Jetzt sagte Vertriebsvorstand Jürgen Wahner: „2017 werden wir ein generell neues Provisionssystem einführen.“ Was sich schon geändert hat und was sich noch ändern wird, erklärte er Pfefferminzia.

MyLife mit 38% weniger Umsatz Damit büßte der Lebensversicherer über ein Drittel seiner Prämieneinnahmen ein. Zukünftig sollen Nettoverträge und das Run-Off-Geschäft helfen, den sinkenden Umsatz aufzufangen, so Chef Michael Dreibrodt. Fonds professionell Versicherungsmonitor

Klinikrente meldet Erfolg Bis jetzt haben 1.300 Arbeitnehmer aus Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und Pflegeheimen eine Berufsunfühigkeitsversicherung abeschlossen. Das Versorgungswerk Klinikrente startete im Oktober 2015. Gründe für den Erfolg analysiert portfolio International.

Helvetia schrumpft Vertrieb auf Taschenformat „Zahlen, Daten, Fakten für den Finanzvertrieb – 3.0“ heißt der neue Vertriebshelfer der Helvetia. Die 90 Seiten sollen in jede Tasche passen. Und dem Vermittler helfen, wichtige Informationen während der Kundenberatung schnell parat zu haben. bocquel-news  HL-Maklerservice (Download)

Zu guter Letzt

Die EU-Favoriten der Makler Mit 16% der Maklerstimmen landet die Generali auf Platz 1 unter den Versicherern, die eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) anbieten. Es folgen die Volkswohl Bund (14%) und die Swiss Life (13%). So die AssCompact Trends I/2016. AssCompact


Neu im TagesBlog

Stolperfallen im nachvertraglichen Wettbewerbsverbot Auch wenn Juristen bei der Formulierung von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten beteiligt waren, halten diese einer Prüfung nicht immer stand. Björn Fleck, versicherungselemente.de, hat sich genauer mit dem Thema beschäftigt und erklärt alles Wichtige dazu in seinem Beitrag im TagesBlog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe