Eiopa-Stresstest in der Kritik, eine App für alle, wie Clark-Chef Oster die Zukunft sieht, Vernetzung schaffen, Risiken der Niedrigzinsphase, neue Unfallversicherung, wie Vorsorge aussehen sollte, der Schausteller-Versteher

Thema des Tages

Eiopa-Stresstest in der Kritik Auch die betriebliche Altersvorsorge (bAV) steht jetzt auf dem Prüfstand: Heute veröffentlicht die Eiopa den ersten Stresstest in diesem Segment. Allerdings ist das Verfahren nicht unumstritten. So befürchtet die Arbeitsgemeinschaft betrieblicher Altersversorgung Aba, dass die Vorgehensweise „kurzfristige Anreize” zur Erfüllung der Kriterien schaffen könnte. Georg Thurnes, stellvertretender Vorsitzender der Aba, beantwortet im Interview die wichtigsten Fragen. Versicherungswirtschaft Heute und Interview


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Digitalisierung

Eine  für alle Die Kunden-App „simplr“ des Maklerpools Blau Direkt soll künftig auch für andere Pools und Versicherungen verfügbar sein. Auf der Network Convention in Warschau sagte Oliver Pradetto, Gesellschafter und Geschäftsführer des Maklerpools, dass sich die einzelnen Anbieter lieber gemeinsam gegen Global Players wie Amazon oder Google stellen sollten. Er geht davon aus, dass diese Unternehmen in den nächsten Jahren in der Versicherungsbranche Fuß fassen wollen. VersicherungJournal

WeltN24 investiert in Clark Zwar wird bei dem Deal mit dem Unternehmen der Axel Springer SE kein Geld fließen, dafür erhält Clark Medialeistungen in erheblichem Umfang. Diese sollen vor allem zur Ansprache der sog. „Generation Y“ genutzt werden. Denn vor allem in dieser Zielgruppe haben viele Kunden wenig Kontakt zu ihrem Vermittler und sind daher bei Clark genau richtig, ist Dr. Christopher Oster, Gründer und Geschäftsführer von Clark, überzeugt. Versicherungbote

Vernetzung schaffen Es klingt ja gut, dass Versicherungen papierlos, unkompliziert und schnell abgewickelt werden sollen, wie viele Fintechs versprechen. In der Praxis sieht das anders aus, denn oft läuft die Kommunikation mit den Versicherern nur schleppend. Das soll mit der neuen Abwicklungsplattform des britischen Anbieters Acturis jetzt anders werden: Deutschlandchef Marc Rindermann will eine neue Schnittstelle für Versicherer, Makler und viele andere schaffen. Süddeutsche

Wie Clark-Chef Oster die Zukunft sieht Bedrohlich oder befruchtend? Echte Konkurrenz oder kurzfristiger Hype? Wie werden Fintechs die Branche verändern? Dr. Christopher Oster, Gründer und Geschäftsführer von Clark, beantwortete für das Versicherungsmagazin Fragen zu seinen Ideen, der Gewährleistung von Transparenz und persönlicher Beratung von Kunden.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wie werden wir uns 2030 versichern?

Kaum zu glauben, dass es Smartphones und Tablets noch keine zehn Jahre gibt. Da ist es schwer vorauszusehen, wie die Welt in 15 Jahre aussehen wird. Auch Versicherungen haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Über die Versicherung 4.0 hat sich der @AssekuranzDoc Gedanken gemacht.


Unternehmen

Neue Unfallversicherung Der Maklerpool KAB und die Baden-Badener Versicherung haben in ihrem neuen Produkt das Leistungspektrum verbessert und die Invaliditätswerte in der Gliedertaxe erhöht. Auch bestimmte Infektionen sind mitversichert. Für Eltern ist vor allem die kostenlose Mitversicherung ab dem dritten Kind interessant. AssCompact

Altersvorsorge

Die Risiken der Niedrigzinsphase  Allianz-Chef Oliver Bäte drückte es jüngst recht drastisch aus und sprach davon, dass die EZB „finanzielle Repression“ betreibt. Denn gute Renditen bringen Lebensversicherungen schon länger nicht mehr. Doch wie steht es wirklich um die Altersvorsorge vieler Deutscher? Heinz-Roger Dohms versucht eine Einordnung bei tagesschau.de

Wie Vorsorge aussehen sollte Riester-Rente und private Versicherungen geraten immer mehr in die Kritik, schon wird eine stärkere staatliche Verantwortung bei der Altersvorsorge gefordert. Was Markus Kurth, MdB und rentenpolitischer Sprecher der Grünen Fraktion, über Riester, bAV und „Deutschland-Rente“ denkt, hat er AssCompact im Interview verraten.

Zu guter Letzt

Der Schausteller-Versteher 68 Jahre und ständig unterwegs: Willi Hombach ist Versicherungsvertreter aus Leidenschaft. Und hat sich auf eine Branche spezialisiert, die er von der Pike auf kennt. Denn ein einem früheren Leben ist er mit seinen Eltern selbst von Ort zu Ort gezogen. FAZ

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe