Finanztest, Rentenversicherung, Unternehmensrisiken, Berufsunfähig ohne Krankschreibung

Thema des Tages

Finanztest untersucht Rentenversicherungen Da der Garantiezins bald sinkt, sei jetzt der richtige Zeitpunkt, um die eigene Altersvorsorge zu überprüfen. Daher nahm das Verbrauchermagazin ‚Finanztest‘ 39 Angebote für eine private Rentenversicherung unter die Lupe. Besonders gut bewertet wurden Tarife der Europa, der Interrisk und der Huk24. VersicherungsJournal Stiftung Warentest


— Anzeige —-

ERFOLGREICH PKV VERKAUFEN!

WIR BIETEN:

  • Vorfinanzierte Leads mit höchster Abschlussquote am Markt
  • Kundenbestände
  • Höchstprovision + Bestandsprovision
  • Passives Einkommen
  • Eigene Tarife
  • U.v.m.

TESTEN SIE UNS JETZT!


Politik und Gesellschaft

Beitrag zur Rentenversicherung könnte sinken 2,5 Milliarden Euro Überschuss wird die Deutsche Rentenversicherungen in diesem Jahr vorraussichtlich erwirtschaften. Nach den aktuellen Gesetzen könnte das bedeuten: Der Beitragssatz sinkt 2015 auf 18,3%, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Dienstag mitteilte. DIW

Kleine Unternehmen wollen Risiken besser managen 8% der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU)  haben 2013 ins Risikomanagement investiert. Verglichen mit dem Vorjahr (2%) ein großer Zuwachs. Laut der Zurich-Studie investierten die KMU außerdem verstärkt in ein diversifiziertes Produktangebot sowie die Erschließung neuer Märkte. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

In Berlin blüht der Autodiebstahl Von 1.000 kaskoversicherten Pkws wurden in Berlin 2013 rund 3,5 gestohlen – mehr, als in jedem anderen Bundesland. Es folgen Brandenburg (1,8) und Hamburg (1,6). Besonders häufig klauten die Diebe Land Rover, Audis und BMWs. So der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Sonne hoch – Preise runter

Sonnenenergie ist im Trend. Immer mehr Kunden nutzen Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, denn die Preise dafür sind drastisch gesunken. Folge: Die schon totgesagte Solarindustrie hat enorme Potentiale. Was Vermittler dazu wissen müssen, erklärt der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


Finanz- und Versicherungsmarkt

Warnung vor Datenrabatten Überwachen Versicherer Fahrverhalten oder Sportstunden des Kunden, können sie ihm zukünftig individuellere Tarife anbieten. Aber damit drohten „Datenverweigerern“ ebenso wie Risikokunden höhere Prämien – ein Widerspruch zum Solidaritätsgedanken, findet Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten. Wirtschaftswoche

So entwickelt sich die Flottenversicherung Nach Schätzungen der Aon-Experten wird die Schadenquote für Flottenversicherer in diesem Jahr 95% betragen, die Schaden-Kosten-Belastung 106%. Diese Quoten zu senken würde auch 2015 noch Thema sein, meinen Versicherer. An Telematik-Tarife trauen sie sich dagegen kaum heran. Versicherungswirtschaft heute.

„Berufsunfähig ohne Krankschreibung?“ Das geht! Finanzfachwirt Wladimir Simonov schildert in seinem Blog den Fall eines Kollegen: Er betreut eine krebskranke Ärztin, die weiterhin  75% arbeitet – und von Versicherern eine BU-Rente ausgezahlt bekommt. Landshut Versicherungen (Blog)


Unternehmen

BNP Paribas Cardif schützt das digitale Leben „Digital Life Protect“ heißt das neuste Produkt des Versicherers. Es eignet sich für Familien, die ihre gesamte Online-Nutzung absichern wollen. Sie können aus drei Bausteinen wählen: Einkaufsschutz, Identitäts-/Reputationsschutz und Rechtsschutz. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Fondsnet kooperiert mit Jura Direkt Geschäftspartner von Fondsnet können durch die Kooperation neue Dienstleistungen anbieten: Zum Beispiel die juristische Prüfung von Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen. my-experten

Helvetia startet TV-Kampagne Ein Bergpanorama und eine gut gekleidete Person, die zum Matterhorn ruft: Beides finden Kunden im neuen Werbespot der Helvetia. Der Schweizer Versicherer will so seinen Bekanntheitsgrad steigern. Horizont.at

HonorarKonzept erweitert Seminarangebot Partner der HonorarKonzept erhalten nun 10% Rabatt auf das Seminarangebot von Going Public. Der Weiterbildungsspezialist informiert über allgemeine Finanzthemen. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 4.500 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Dr. Stefan Klomfass arbeitet ab sofort für die Feri Trust GmbH. Er soll die Geschäftbeziehungen mit Versicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen erweitern. Feri


Marketing und Social Media

ARD erklärt Berufsunfähigkeit Vermittlern könnte der Videoclip des ARD-Mittagsmagazins im Kundengespräch helfen: Darin wird anschaulich erklärt, wieso Menschen berufsunfähig werden, wie hoch das Risiko ist und warum eine Versicherung nützt. YouTube

Smartphone-Nutzer surfen sozial Social Media-Apps gehören zu den meistgenutzten Anwendungen: Rund 25,1 mal öffneten Smartphone- und Tablet-Besitzer solche Apps im August 2014. Auf Platz 2 und 3 folgen Sport- und Musik-Apps. So das Statistik-Portal Statista.


Tweet des Tages


Zahl des Tages

32%

der 18- bis 24-Jährigen in Deutschland glauben, bis zum Alter von 68 Jahren oder länger arbeiten zu müssen. In der Gesamtbevölkerung erwarten dies nur 14%. Die Hälfte der Bundesbürger wünscht sich sogar, sie könnten vor dem 60. Lebensjahr in den Ruhestand gehen. So eine Studie der Hannoverschen. Presseportal


Zitat des Tages

Schade, dass noch niemand eine Versicherung gegen die Zukunft erfunden hat. Sie wäre ein Renner. Nur wenig ist Deutschen so wichtig wie das Wissen, wer für den Schaden aufkommt, falls etwas schiefgeht, schreibt Journalist Peter Praschl in einem Artikel über die Sharing-Economy. Die Welt


Zu guter Letzt

Chinesische Manager verschwinden spurlos Seit dem Wochenende sind Qingyong Wu, Vorstandschef des Schuhherstellers Ultrasonic, und Minghong Wu, Leiter des operativen Geschäftes, nicht mehr auffindbar – ebenso wenig wie die Firmenkasse. Der Finanzvorstand sagte der Presse, dass „der ganz überwiegende Teil der liquiden Mittel (in Hongkong und in China) transferiert wurde und sich nicht mehr im Einflussbereich des Unternehmens befindet“. Spiegel

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe