Provisionsverbot, @AssekuranzDoc, Fehlbetrag, Riester-Bausparen, BaFin, GDV

Thema des Tages

‚Die Zeit‘ plädiert für Provisionsverbot Selbst wenn in Deutschland über Provisionen diskutiert werde – es gehe immer nur um die Offenlegung. Ein Verbot dagegen scheine undenkbar. Dabei sei es in vielen Ländern Europas „gang und gäbe“, schreibt Finanz- und Wirtschaftsjournalistin Nadine Oberhuber. Sie sieht in der Honorarberatung die bessere Lösung. Die Zeit


— Anzeige —-

ERFOLGREICH PKV VERKAUFEN!

WIR BIETEN:

  • Vorfinanzierte Leads mit höchster Abschlussquote am Markt
  • Kundenbestände
  • Höchstprovision + Bestandsprovision
  • Passives Einkommen
  • Eigene Tarife
  • U.v.m.

TESTEN SIE UNS JETZT!


Politik und Gesellschaft

Den Kassen fehlen 620 Millionen Euro – so hoch ist laut der ‚Frankfurter Allgemeinen Zeitung‘ der Fehlbetrag der gesetzlichen Krankenkassen im zweiten Quartal 2014. Der Ersatzkassenverband spricht für dieses Jahr von einer „leichten Unterfinanzierung der Krankenkassen“. Die Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds würden nicht reichen. Handelsblatt


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Spezialist oder Allrounder, das ist hier die Frage

Spezialist oder Allrounder? Die haben keine Ahnung, sagen die Einen. Die können nicht über den Tellerrand schauen, sagen die Anderen. Es ist fast wie Diskussion um Henne oder Ei, wer zuerst da war. Und derzeit diskutiert man in den sozialen Netzwerken einmal wieder, wer denn nun der bessere Vermittler oder Berater ist. Was der @AssekuranzDoc dazu sagt, lesen Sie hier in seiner neuesten Sprechstunde.


Finanz- und Versicherungsmarkt

Beim wem sich Riester-Bausparen lohnt Laut einer Analyse der Zeitschrift Öko-Test (September-Ausgabe) bietet die Schwäbisch Hall die besten Konditionen. Einen Riester-Bausparvertrag abzuschließen lohne sich allerdings nur, wenn das Geld tatsächlich für die Finanzierung eines Eigenheims eingesetzt werde, meinen die Tester. Sie nahmen insgesamt 5 Bausparkassen unter die Lupe. Die restlichen 13 wollten nicht teilnehmen. Öko-Test VersicherungsJournal

BaFin plant neues Rundschreiben zum Versicherungsvertrieb Derzeit berät sich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistugsaufsicht (BaFin) zum Entwurf eines neuen Rundschreibens. Themenschwerpunkte seien das Versicherungsaufsichtsgesetz nach § 64a und die Zusammenarbeit von Versicherern mit Tippgebern. BaFin


Unternehmen

Allianz kooperiert mit Media-Saturn Kunden von Media Markt oder Saturn können daher jetzt beim Kauf von mobilen Elektrogeräten eine Reparaturversicherung abschließen. Der „PlusSchutz“ leistet auch, wenn das Gerät durch Unachtsamkeit oder Verschleiß kaputt geht. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Helvetia mit 9,8% mehr Gewinn 196,9 Millionen Schweizer Franken erwirtschaftete die Helvetia Gruppe im ersten Halbjahr 2014. Wachstumstreiber sei der Nicht-Leben-Bereich gewesen, so der Versicherer. Auch der Übernahme-Prozess der Nationale Suisse verlaufe nach Plan. Helvetia

Talanx startet mit neuen Azubis durch 146 Auszubildende und dual Studierende hatten gestern ihren ersten Tag bei dem Versicherer. Personaldirektor Dr. Christian Hinsch freut sich, dass bisher rund 90% der selbst ausgebildeten Fachkräfte übernommen werden konnten. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Degenia mit „moderatem Wachstum“ Im ersten Halbjahr 2014 stieg die Anzahl der verwalteten Verträge beim Degenia-Konzern um 5,3% – auf 313.000 Stück. Die inkassierte Jahresprämie wuchs auf 47.859 Millionen Euro an (+10,15%). Der allgemeine Be- und Vertrieb kostete von Januar bis Juni 5.290 Millionen Euro. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 4.500 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Marc Lüke ist seit dem 1. September Leiter des neuen Bereiches Direktvertrieb bei der Axa.

Rainer M. Jacobus ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der BCA AG. Vorgänger Rolf H. Louis hat seine Tätigkeit nach über acht Jahren planmäßig beendet, heißt es in der Pressemitteilung von BCA.

Torsten Hinrichs, ehemaliger Deutschland-Chef von Standard & Poor’s, fängt jetzt als Geschäftsführer der Ratingagentur Scope an. Sein Ziel: Scope zur „europäischen Ratingagentur erster Wahl“ zu machen. Manager Magazin Scope Ratings (englisch)

Christine Heins und Verena Spence sind seit gestern im Vorstand der Heilwesennetzwerk RM eG. Heins übernimmt das Segment Krankenhaus, Spence den Bereich Geburtshilfe. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Selcuk Acar ist nun Geschäftsentwicklungs-Manager im Frankfurter Büro von Standard Life Investments. In seiner neuer Position wird er institutionelle Kunden in Deutschland und Österreich betreuen. Das Investment

Ingo Gurcke ist zum Geschäftsführer von Marsh Medical Consulting berufen worden. Er arbeitet seit gestern in seinem neuen Amt. Marsh


Wort, Sinn und Werte

Wort-Sinn-WerteZeit für einen kommunikativen FairPlay-Codex Keine gekauften Qualitätssiegel, ein vertrauensvolles und transparentes Miteinander von Versicherungswirtschaft, Medien und Kunden – das fordert der Kommunikationsexperte Ulrich Baumert in seiner neuen Tagesbriefing-Kolumne “Wort, Sinn und Werte”.


Marketing und Social Media

GDV wünscht sich Feedback Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will das „Informationsangebot“ auf der eigenen Homepage verbessern. Leser werden dazu aufgerufen, sich an einer 10-minütigen Umfrage zu beteiligen. GDV


Tweet des Tages


Zahl des Tages

41%

der 18- bis 29-Jährigen schreiben oder lesen beim Autofahren Textnachrichten auf dem Handy – einige häufiger, andere seltener. So eine Forsa-Umfrage im Auftrag der CosmosDirekt.


Zitat des Tages

„Es würde der Branche besser anstehen, die Ursachen der Skandale anzugehen, anstatt die Skandale medial übertünchen zu wollen“, meint Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten über die Neuorientierung der GDV-Pressearbeit. Bund der Versicherten


Zu guter Letzt

Schießerei im Finanzamt Gestern erschoss ein Kunde einen Mitarbeiter des Finanzamtes in Rendsburg, Schleswig-Holstein. Gegen 10 Uhr morgens sollen sich die beiden Männer über einen angeblich überhöhten Steuerbescheid gestritten haben. Kurz darauf zog der Kunde eine Waffe und feuerte zwei Mal. Das Opfer starb im Krankenhaus, der Täter wurde verhaftet. Spiegel Kieler Nachrichten Online