Hoeneß überrascht Allianz-Mitarbeiter, FAQs zu Bewertungsreserven, „Geldstöße“ für Beamte, Generali mit Top-Ergebnis

Thema des Tages

Sponsoren schweigen zu Hoeneß Zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilte das Landgericht München FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Bisher schwiegen die Sponsoren des FC Bayern. Ein Insider der Allianz verriet der Wirtschaftswoche nun: „Völlig überrascht“ seien Mitarbeiter über die Höhe der hinterzogenen Steuern. Viele seien zuversichtlich: „Es wird auch einen FC Bayern München nach Uli Hoeneß geben.“ Erst vor Kurzem kaufte die Allianz Bayern-Aktien im Wert von 110 Millionen Euro. Spiegel Wirtschaftswoche


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Makler investieren in die eigene Weiterbildung

Das Thema der Aus- und Weiterbildung von Versicherungsvermittlern ist spätestens mit dem offiziellen Start der GDV-Initiative „Gut beraten“ im Januar 2014 eines der Themen, das den Versicherungsmarkt stark bewegt. Dennoch oder gerade deshalb haben Makler-Initiativen die Weiterbildung auch in die eigene Hand genommen. AssekuranzDoc Dr. Peter Schmidt berichtet vom 7. Versicherungsmaklerforum der Interessengemeinschaft Deutscher Versicherungsmakler e.V.


Politik und Gesellschaft

Flutkatastrophen werden häufiger Alle zehn Jahre sei mit einer Flutkatastrophe wie der vom Juni 2013  zu rechnen, besagt eine aktuelle Analyse. Bisher traten diese Katastrophen etwa alle 16 Jahre auf. Bis 2050 könnten die Schadensumme dafür auf mehr als 23 Milliarden Euro steigen. VersicherungsJournal

Wer am Längsten arbeitet Mehr als 5,5 Jahre liegen zwischen den Berufen mit dem höchsten und dem niedrigsten Renteneintrittsalter. So das Institut für Arbeit und Qualifikation. Im Dienstleistungsbereich gehen die Menschen oft spät in Rente. Besonders früh verlassen Hoch- und Tiefbau- sowie Hilfsarbeiter den Beruf. IAQ


Finanz- und Versicherungsmarkt

Bestandspflege wird zu oft vernachlässigt Dabei würden Kunden ihren Vermittler als Problemlöser und Vertrauensperson sehen, wenn dieser mit ihm in Kontakt bleibt, meint Markus Drews, Vorstand von HDI. Sein Fazit: „Generell wird dem Neugeschäft zuviel Beachtung geschenkt. Ebenso wichtig ist die konsequente Bestandspflege.“ Versicherungswirtschaft heute

Welche Direktversicherer Top-bAV-Tarife anbieten Europa, Allianz und Continentale bekamen die besten Noten vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) für ihre betriebliche Altersvorsorge. Untersucht wurden 105 Tarife von 53 Anbietern. Allerdings seien die Beiträge nicht richtig kalkuliert, warnt das IVFP. Folge: Fallende Rendite. Pfefferminzia

Landwirtschaftliche Versicherungen boomen in China 73 Millionen Hektar Getreideanbaufläche wurden 2013 in China versichert, meldet Xiang Junbo, Direktor der chinesischen Versicherungsaufsicht. Das sind 45% der gesamten Anbaufläche Chinas. Nach den USA ist China nun der zeitgrößte Markt für landwirtschaftliche Versicherungen auf der Welt. Versicherungswirtschaft heute

FAQs zu den Bewertungsreserven Sowohl der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft als auch die Stiftung Warentest haben gestern aus ihrer Sicht die wichtigsten Fragen für Kunden von Lebensversicherungen im Zuge der geplanten Gesetzesänderungen beantwortet. GDV Test.de


— Anzeige —-

Bestandssuche Göttingen und Umgebung exklusiv!

Gesucht werden Maklerbestände im Raum Göttingen, PLZ-Bereich 37. Die Kunden werden nach einer Übernahme durch eine langjährig erfolgreich am Markt tätige Maklerfirma nachhaltig und persönlich betreut. Schwerpunkte der Beratung der Maklerfirma liegen u.a. im Vorsorgemanagement und der Vermögensverwaltung. Auch kleinere Teilbestände sind interessant. Nehmen Sie bitte vertrauensvoll Kontakt mit Bezug auf Kaufgesuch Nr. 2014-013S unter: http://www.bestandundnachfolge.de/kontakt/


Unternehmen

Debeka freut sich über Bestnote für PKV Die Debeka gehört laut Focus Money zu den fairsten Privaten Krankenversicherern. Untersucht wurden Preis-Leistungs-Verhältnis, Leistungsabwicklung, Produktangebot sowie die Kundenberatung und -kommunikation. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Debeka „greift in der Affäre um die Vertriebsmethoden durch“, meldet exklusiv das Handelsblatt. Eine Führungskraft sei freigestellt worden. Sie habe in Vorträgen empfohlen, „auch Beamte mit »Geldstößen und kreativen Gesten« als Tippgeber zu gewinnen“. Handelsblatt

Versicherungsforen Leipzig kooperiert mit Marktforschung.de Studien und Marktanalysen teilt sich seit März das Online-Portal mit den Versicherungsforen. Forenpartner können die Studien von Marktforschung.de nun günstig erwerben. Versicherungsforen Leipzig

Baloise verkauft Kroatien und Serbien Die kroatischen und serbischen Gesellschaften von Blaise gehören jetzt der Uniqa. Kaufpreis: 75 Millionen Euro. Schon im Oktober gab Baloise bekannt, sich aus Südosteuropa zurückzuziehen. Baloise

Generali liefert bestes Ergebnis seit sechs Jahren 1,91 Milliarden Euro Gewinn machte der Versicherer 2013. Im Vorjahr waren es nur 94 Millionen Euro. Vorstandschef Mario Greco strukturierte viel um und stieß auch Firmenanteile ab. Handelsblatt

Quantum Leben wehrt sich gegen Vorwürfe Von Millionen verschwundenen Anlegergeldern berichtete gestern das Handelsblatt. Quantum Leben bezeichnet den Artikel als „Desinformation“. Bestätigt wurden jedoch, dass bei Kündigung der Fondspolice ‚Select Investment Bond‘ „die Auszahlung eines Rückkaufswertes derzeit nicht möglich“ sei. Fonds professionell


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Namen

Bill Gross, Geschäftsführer der Allianz-Tochter Pimco, wird weiter kritisiert. Rund 200 Millionen verdiente er im letzten Jahr. Dafür könnte man „2.000 Lehrer“ einstellen, meint William Popejoy, Mitglied im Treuhänderausschuss der Pimco-Fonds. Er rät der Allianz, Gross‘ „Gebaren“ zu untersuchen. FAZ

Ole von Beust berät in Zukunft den Vorstand der Privatbank Donner und Reuschel, einer Tochter der Signal Iduna. Der ehemalige Hamburger Bürgermeister wird die Bank vernetzen, repräsentieren und Kundenveranstaltungen moderieren. Das Investment


Marketing & soziale Medien

Neuer Newsroom für LV 1871 Der Blog, Facebook, Twitter, YouTube und Pressemitteilungen des Versicherers sind nun alle in einem „Newsroom“ vereint. Dieser sei eine „zentrale Informationsplattform“ und zeige, „wie spannend Vorsorge sein kann“. LV 1871 Newsroom


Recht

Die Folgen des neuen LV-Gesetzes Die Rahmenbedingungen für Versicherer will die Bundesregierung sehr bald ändern. Streit und Kritik folgen den Medienmeldungen. Doch was würden die Pläne wirklich für Versicherer bedeuten? Und für Kunden und Vermittler?, fragt AssCompact.

Keine Belehrungspflicht des Versicherers bei Arglist des Versicherungsnehmers Wenn der Versicherungsnehmer oder der für ihn handelnde Makler arglistig falsche Angaben im Antrag gemacht hat, ist der Versicherer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt – selbst wenn er über die möglichen Folgen von Falschangaben nicht ausreichend belehrt hat. Pressemitteilung des BGH vom 12.3.2014 VersicherungsJournal


Tweets des Tages


Zahl des Tages

1,9

Millionen potenzielle Versicherungskunden sind die Beamte, Richter, Bezieher von Amtsgehältern und Soldaten in Deutschland. Auch bei ihnen habe der Staat in den letzten Jahren „kräftig den Rotstift angesetzt“. Eine Vorsorgelücke sei entstanden. Welche Besonderheiten Vermittler bei dieser Zielgruppe beachten müssen, weiß das VersicherungsJournal.


Zitate des Tages

„Im Interesse der europäischen Wirtschaft muss Solvency II korrekt umgesetzt werden, sagt Sergio Balbinot, Präsident von Insurance Europe. Der Gesetzgeber solle nicht von seiner ursprünglichen Intention abweichen. Versicherungswirtschaft heute


Zu guter Letzt

Kaiser Wilhelm II. und die D&O-Versicherung Schon im 19. Jahrhundert unter Kaiser Wilhelm II. entwarf der Allgemeine Deutsche Versicherungsverein eine erste D&O-Versicherung. Es wurde jedoch befürchtet, Manager würden nachlässiger und verantwortungsloser handeln. So etablierte sich die Managerhaftpflicht erst ab circa 1960 in den USA und Mitte der Neunziger Jahre in deutschen Unternehmen. Springer   


— Anzeige —-

Jetzt schalten: Ihre Anzeige im Tagesbriefing!

100 Prozent Zielgruppe, kein Streuverlust! Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing und Tagesbriefing-Newsletter wissen Sie genau, wen Sie erreichen: Makler, Ausschließlichkeitsvermittler und Führungskräfte der Versicherungswirtschaft. Perfekt für Ihre Image-, Produkt- oder Stellenanzeige. Sichern Sie sich jetzt hier attraktive Vorzugs-Konditionen für Ihre Anzeige!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe