Direktvermittlung spielt in der Lebensversicherung kaum eine Rolle (INFOGRAFIK)

Die Vermittlung von Produkten aus der Sparte Lebensversicherung birgt eine gewisse Komplexität, die selbst das kühnste Insurtech oder der progressivste Direktversicherer bislang großflächig noch nicht in einen rein digitalen Prozess überführen konnte. Kein Wunder also, dass bei der Neugeschäftsanteil in der Lebensversicherung noch immer von den klassischen Vertriebswegen geprägt ist. Diesen Eindruck bestätigen auch die aktuellsten Statistiken des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Demnach geben am Point of Sale Ausschließlichkeit, Versicherungsmakler und Kreditinstitute noch immer den Ton an. Lediglich 3,4 Prozent des Neugeschäfts wurden hingegen direkt vermittelt.