Selbstständige gesetzlich rentenversichern, Vermittler nicht zu Sündenböcken machen, Makler verdienen gut mit Arbeitskraftabsicherung, Smartphone versichern, Mifid II mit Verzögerung, Fintech-Regulierung, Zuzahlungen der Kassenpatienten nehmen zu, Schüler lernen Wirtschaft, Schrott und Versicherungen

Meinungen des Tages

Selbstständige gesetzlich rentenversichern möchte der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Axel Reimann. Denn seiner Meinung nach wird „ein erheblicher Teil der Selbständigen“ im Alter auf Grund mangelnder Vorsorge auf Grundsicherung angewiesen sein. Die Rentendebatte werde man nicht aus dem Wahlkampf heraushalten können, allerdings solle die Politik „keine Leistungen versprechen, die sich nachher nicht finanzieren lassen.“ Tagesspiegel

Vermittler nicht zu Sündenböcken machen Manchmal verlaufen Gespräche schnell nach bestimmten Mustern. Zum Beispiel, wenn Versicherungsvermittler fast automatisch als Kostentreiber gebrandmarkt werden, ohne auch die Seite der Produktanbieter kritisch zu betrachten. Das will Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender des Bunds der Versicherten (BDV) so nicht stehen lassen. BDV Blog


— Anzeige —-

VERMÖGENSPASS®

Kostenfreie eBooks zeigen Ihnen die Wege, wie Sie …

  • MiFID II / IDD- „Tsunami“ von „Beweislastumkehr“ + Umsonst-Beratungen vermeiden,
  • Wechsel vom „Verkäufer“ zum Öffentlichkeitsauftritt als „Berater“ schaffen und
  • Spaß am Beruf durch die „DIN ISO 22222“ perfektionieren.

www.mwsbraun.de


Vertrieb

Makler verdienen gut mit Arbeitskraftabsicherung In der aktuellen Studie „AssCompact AWARD – BU/Arbeitskraftabsicherung 2016“ wurde klar, dass das Geschäft mit privater Vorsorge für die Vermittler ein wesentlicher Bestandteil ihrer Einnahmen ist. 42 Prozent konnten ihren Umsatz mit Arbeitskraftabsicherungen steigern, bei 44 Prozent blieb der Wert konstant. AssCompact

Pflegeversicherung verkaufen Pflegebedürftige sind meist geschockt, wenn die Kinder bei ihren Besuchen nur über Geld reden. Denn wenn das Vermögen aufgebraucht ist, muss oft das Elternhaus verkauft werden. Kein schöner Gedanke, dass man nun im Alter vielleicht noch für die eigene Pflege sparen muss. Auch aus der Sicht von Familien, Frauen oder Kinderlosen ergeben sich viele gute Argumente. Versicherungsmagazin

Smartphone versichern Gerade bei teuren Geräten haben die Nutzer oft Angst vor Diebstahl oder Schäden. Ob sich eine Versicherung lohnt, hängt jedoch entscheidend von Beiträgen und Bedingungen ab. Große Unterschiede hat das Onlineportal Netzsieger festgestellt und rät zu genauem Studium der Versicherungsbedingungen. Welt

Regulierungen

Mifid II mit Verzögerung Mit rund einem Jahr Verspätung ist jetzt der Änderungsvorschlag zum Vertragswerk angenommen worden. Markus Ferber, CSU-Europaabgeordneter und Berichterstatter des Europäischen Parlaments für Mifid II, fordert nun eine schnelle Umsetzung, um endlich Klarheit für  Banken und Finanzdienstleister zu schaffen. Das Investment

Fintech-Regulierung Dirk Elsner, Senior Manager Innovation und Digitalisierung bei der DZ Bank, sieht derzeit keine Probleme in der mangelnden Regulierung von Fintechs. Er bewertet die Haltung der Bafin positiv, die sich zuletzt stärker mit dem Thema beschäftigt hat und im Sommer mit der Bafin-Tech die erste Veranstaltung zu diesen Fragen durchführen wird. Capital


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Unternehmen

AIG meldet schlechte Quartalszahlen Bereits zum dritten Mal in Folge konnte der US-Versicherer die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen und muss nun zusätzliche Kapitalanforderungen erfüllen. Außerdem verfolgt Investor Carl Icahn eigene Pläne mit dem Unternehmen. ARD Börse

Gesellschaft

Zuzahlungen der Kassenpatienten nehmen zu Auch wenn die Einzelbeträge mit meist um die zehn Euro vergleichsweise gering sind, summieren sich diese Zahlungen auf rund 3,8 Millionen Euro insgesamt. Im Vergleich zu 2014 stiegen die Zuzahlungen laut Gesundheitsministerium um sechs Prozent. Ein Grund dafür ist die gestiegende Zahl der Erwerbstätigen, denn mit steigendem Bruttoeinkommen bleiben die zusätzlichen Beträge öfter unter der Schwelle der Befreiung. FAZ

Schüler lernen Wirtschaft In Baden-Württemberg wird es ab 2017 für Schüler ab Klasse 8 an Gymnasien und ab Klasse 7 an Real- und Gemeinschaftsschulen das neue Fach „Wirtschaft“ geben. Je nach Schultyp ist die Ausrichtung unterschiedlich angelegt. Allerdings gibt es bereits Kritik am Konzept. taz

Zahl des Tages

42,4 Milliarden Euro

sollen bis 2020 laut Schätzerkreis des Bundesfinanzministeriums mehr an Steuereinnahmen generiert werden. Auch die Einnahmen aus der Versicherungssteuer werden demnach zunehmen. Versicherungswirtschaft Heute

Zu guter Letzt

Schrott und Versicherungen Um diese beiden Themen geht es grob gesagt im Kinofilm „Schrotten“. Denn während Letscho Talhammer (Frederick Lau) sich der Schrottsammlerdynastie seiner Väter und Vorväter verpflichtet fühlt, ist Bruder Mirko (Lucas Gregorowicz) in die große Stadt gegangen, um dort Versicherungsmakler zu werden. Was dem Rest der Familie gründlich missfällt.  Spiegel

Neu im TagesBlog

MiFID II und IDD verändern Beraterhaftung und Berufszukunft grundlegend – aktuell bereits die „Lebensphasen-Protokollierung“ bei Immobilienkrediten

Für alle Geldanlage- und Altersvorsorgeberatungen gibt es ab 2018 neue, vor allem einheitliche Beratungsrichtlinien. Eine „Geeignetheitsprüfung“ erfordert die „ganzheitliche Finanzberatung“ im Vorfeld der Vermittlung, oder es gibt keine „Beweislastumkehr“ vor Gericht. Mehr zu diesem Thema gibt es von Frank L. Braun im aktuellen TagesBlog.