Gedanken zur Branche, was bei IDD besonders wichtig ist, Besteuerung von Renten ist verfassungsgemäß, Die Linke will Doppelverbeitragung abschaffen, Vorsorgeplanung, finanzielle Engpässe im Alter, was Gerichte beschäftigt

Thema des Tages

Gedanken zur Branche Gerhard Schick, Finanzexperte der Grünen im Bundestag, hat sich Gedanken zu einigen großen Themen der Versicherungsbranche gemacht. Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht er über die Abschaffung des Garantiezinses, Provisionsverbote, Riester-Rente und mehr.


— Anzeige —-

simplr Kunden-App macht Makler zum FinTech Mit simplr hat Dein Kunde seine Versicherungsverträge und Deine Kontaktdaten immer und überall auf seinem Smartphone dabei. Begrüße Deine Kunden persönlich und halte Sie über Deine App immer auf dem Laufenden. Der nächste Schritt in der Kundenkommunikation. Hier jetzt mehr erfahren!


Recht und Vorschriften

Was bei IDD besonders wichtig ist Nachdem in der letzten Woche die Versicherungsvermittler-Richtlinie IDD beschlossen wurde, geht es jetzt um Bewertung und Umsetzung. Norman Wirth, Vorstand des  Finanzdienstleister-Verbands AfW, hat drei wichtige Punkte ausgemacht: kein Provisionsverbot, das neue Produktinformationsblatt und die Weiterbildungspflicht für alle Versicherungsvermittler. Mehr Details gibt es bei Das Investment.

Besteuerung von Renten ist verfassungsgemäß Nun ist es amtlich: Auch in Zukunft werden die Renten mehr und mehr besteuert werden. Seit 2005 gilt das Alterseinkünftegesetz, in dem die nachgelagerte Besteuerung geregelt ist. Das Bundesverfassungsgericht nahm nun drei Klagen gegen die Verordnung gar nicht erst zur Entscheidung an. Mehr zu Begründung und Hintergründen gibt es bei der FAZ.

Die Linke will Doppelverbeitragung abschaffen Bei Direktversicherungen und Versorgungsbezügen kommt es häufig zu einer doppelten Beitragsbelastung. Dies wird als Hindernis bei bAV-Abschlüssen gesehen. Daher will die Linksfraktion im Deutschen Bundestag jetzt dagegen vorgehen und hat einen entsprechenden Antrag gestellt. VersicherungsJournal

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wer jetzt nicht handelt, kann in 5 Jahren weg sein

Der Weckruf für die Versicherungsbranche war eindeutig. Hochkarätige Referenten machten den Teilnehmern des GDV-Versicherungstages deutlich, was Abwarten in der Frage der Digitalisierung für die Branche bedeuten kann. Kommt jetzt die Versicherungswirtschaft in allen Bereichen in Bewegung?


Zukunft und Alter

Vorsorgeplanung Gleich mehrere Institute und Versicherungsgesellschaften haben jüngst die Deutschen nach ihrer Einschätzung der Finanzen im Ruhestand und der Verwendung von „überschüssigen“ Geldern befragt. Auch der erwartete Einfluss der Flüchtlinge auf die Sozialsysteme wurde erhoben. VersicherungsJournal

Finanzielle Engpässe im Alter Immerhin zwei Drittel der Rentner haben im Alter schon einmal einen finanziellen Engpass erlebt. Da bleibt nur eins: sparen. In vielen Fällen reichte das jedoch nicht aus, so dass sich die Pensionäre Geld bei Freunden oder Verwandten leihen mussten. Jüngere sehen die finanzielle Lage im Ruhestand dagegen deutlich entspannter, wie der AXA Deutschland-Report zu Ruhestandsplanung und -management zeigt. AssCompact

Herausforderungen der Zukunft Die Welt ändert sich schnell, Versicherungen müssen sich dem Wandel anpassen. “Das Versicherungswesen ist ein langfristiges Geschäft, aber die gegenwärtigen Herausforderungen benötigen zeitnahe Lösungen”, sagt Axa-Vorstandsmitglied Christian Thimann. Er sieht die wichtigsten Aufgaben beim demografischen Wandel und dem Klimawandel. Doch auch neue Vorschriften wie  Solvency II müssen von den Versicherern in ihre Planungen aufgenommen werden. Versicherungswirtschaft Heute

Name

Zurich-Chef Martin Senn tritt zurück Grund sind vermutlich die Probleme im Tagesgeschäft. Als Nachfolger wurde übergangsweise Verwaltungsratspräsident Tom de Swaan eingesetzt. Strategie und Finanzziele sollen unverändert weiter geführt werden. Cash.Online


— Anzeige —-

BIG direkt gesund bietet exzellenten Service Mit einem hervorragenden zweiten Platz konnte sich die BIG direkt gesund in der aktuellen TCP-Studie ihre digitale Service-Exzellenz bestätigen lassen. Warum das auch für Vermittler spannend ist, berichtet die AssCompact.


Zu guter Letzt

Was Gerichte beschäftigt Es gibt schon merkwürdige Fälle, mit denen sich deutsche Gerichte beschäftigen müssen. Da beschwert sich ein Fahrer über den Aufdruck auf seinem Lieferfahrzeug oder der berüchtigte „Knöllchen-Horst“ geht gegen Dolly Buster vor. Einige der schrägsten Vorgänge hat Impulse zusammengetragen.