Pro und Contra Lebensversicherung, Orkan Niklas, Hausratversicherung, Allianz gegen Göker, 34f-Vermittler, Rente mit 63

Thema des Tages

Pro und Contra Lebensversicherung In einem Streitgespräch tauschen Saidi Sulilatu von Finanztip und Ralf Berndt von der Stuttgarter Argumente für und gegen für eines der beliebtesten Vorsorgeinstrumente der Deutschen aus Pfefferminzia.


Schaden (-Prozesse)

„Niklas“ verursacht Milliardenschäden Laut Berechnungen von Experten von AIR Worldwide könnten sich die Zahlungen auf 1,0 bis 1,9 Milliarden Euro summieren. Am stärksten betroffen ist Deutschland, aber auch die Alpenländer sowie die britischen Inseln wurden schwer getroffen. Der Sturm erreichte Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 192 Kilometer pro Stunde Handelsblatt.

Digitalisierung der Schadenprozesse Internet und Digitalisierung sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Auch im Versicherungswesen nimmt das Thema immer breiteren Raum ein. Besonders viel Potenzial hat dabei die Digitalisierung der Schadenprozesse. Zuletzt wurden in der Branche durchaus Anstrengungen unternommen, diesen Bereich voranzutreiben, z.B. durch das GDV-Schadennetz. Eines fehlt jedoch noch: Verbindliche Standards, meint Wigbert Tabarelli in seinem Blog auf Versicherungsforen.net.


— Anzeige —-

Erfolgreich und ungebunden mit Ihrem eigenen Kundenbestand: Als Partner der VersicherungsCheck24 AG genießen Sie mehr Freiheit und höhere Provisionserlöse. Mehr Infos hier.


Besser beraten

Hausratversicherungen werden besser Beim Hausrat tut sich was. Gleich fünf neue Tarife von Arag, Basler, Gothaer, Ias und den NV Versicherungen haben ihre Bedingungen und Leistungen in dieser Sparte verbessert und erweitert. Bei der Gothaer ist z.B. der Diebstahl aus Autos jetzt mit versichert, die Ias kümmert sich um Küstenbewohner und versichert gegen Sturmfluten VersicherungsJournal.

Rente oder Kapital bei privaten Rentenversicherungen? Vor dieser Wahl stehen viele Menschen am Ende ihres Erwerbslebens, wenn die private Rentenversicherung fällig wird. Die Entscheidung hängt dabei wesentlich vom Familienstand und der individuellen Lebenserwartung ab. Schon in der Beratung wird die Kapitaloption als Verkaufsargument vorgebracht. Vor allem für jüngere Versicherte können jedoch Tarife ohne Kapitalwahlrecht die bessere Alternative sein und zu höheren monatlichen Auszahlungen führen. Mehr Details verrät Dr. Philipp Schreiber, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Mannheim dem VersicherungsJournal.

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Für und Wider zu einer Makler-GmbH

Die Gründung einer GmbH als Allheilmittel für Makler? In manchen Seminaren und Fachartikeln wird dieser Eindruck erweckt. Dr. Peter Schmidt schaut sich das Für und Wider in dieser Kolumne etwas umfassender an. Sprechstunde beim @AssekuranzDoc


 

Unternehmen und Initiativen

Allianz gegen Göker Satte 6,5 Millionen Euro soll Mehmet Göker den Versicherern Allianz, Axa und Inter schuldig sein. Der Betrag resultiert aus nicht abgearbeiteten Vorabprovisionen. Bereits 2013 hat Allianz daher Strafanzeige gegen Göker gestellt. Damit will der Versicherer einerseits die bereits 2010 vom Landgericht Kassel zugesprochenen 125.000 Euro bekommen, andererseits Zugriff auf Gerichtsakten erhalten. Die Staatsanwaltschaft gerät nun ebenfalls unter Zugzwang und ist verpflichtet, die Vermögenswerte Gökers zu prüfen ProContra Online.

„Förderer des Arbeitskreises Beratungsprozesse“ werden Um die Beratung und Dokumentation der Vermittler zu verbessern, hat der Arbeitskreis Beratungsprozesse (AKBP) Risikoanalysebögen und andere Werkzeuge entwickelt, die kostenlos genutzt werden konnten. Jetzt können sich die Vermittler revanchieren und Förderer des Arbeitskreises werden. Dazu können sie für 19,90 Euro pro Jahr das Nutzungsrecht für das Logo der Initiative erwerben. Es darf dann im Internet, auf elektronischen Publikationen sowie auf Druckstücken genutzt werden und soll nach außen das Engagement für hohe Beratungsqualität unterstreichen. AssCompact.

Infinus-Pleite Die Staatsanwaltschaft Dresden hat 17 Monate nach Bekanntwerden des Finanz-Skandals ihre Ermittlungen weitgehend abgeschlossen und bereitet derzeit die Anklageanschrift vor. Ein Datum für den Prozessbeginn gibt es aber noch nicht. Auf rund 2 Milliarden Euro sollen sich die Forderungen der Infinus-Gläubiger allein bei der Konzernmutter Future Business KG (Fubus) summiert haben. Die Gläubiger können mit einer Rückzahlungsquote von ca. 20 Prozent rechnen MDR.

Zitat des Tages

„Unabhängig davon, wie sich die Zahl der 34f-Vermittler nun entwickeln wird, ist die Botschaft des Gesetzgebers klar: Die Anlageberatung ist kein Nebenjob und nichts für Leute, die sich weigern, Dokumentationspflichten zu erfüllen oder ihre Sachkunde nachzuweisen. Für diese erzwungene Professionalisierung des Marktes sollte die Branche dankbar sein. Auch wenn sie kurzzeitig mit Schmerzen verbunden ist: Auf lange Sicht wird sie dem Ruf nur guttun“, so Bernd Mikosch, FONDS Professionell-Chefredakteur, über das Vermittlersterben.

Rente mit 63

Kein weiterer Anstieg von älteren Arbeitnehmern Ist die Rente mit 63 ein Jobkiller für ältere Arbeitnehmer? Die Quote der 60 – 65-Jährigen war in den letzten Jahren stark gestiegen. Doch seit Einführung der Option einer früheren Verrentung scheint der Anstieg gestoppt. Den Arbeitgebern kann das nicht recht sein, denn sie verlieren damit erfahrene Fachkräfte FAZ.

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier