Ausschüttungssperre greift kaum, weniger Rente, 900 Milliarden Euro Kapitalanlagebestand, TK-Chef für einheitlichen KV-Markt, Nordhessischer Größenwahn

Thema des Tages

Viele Versicherer zahlen weiter Dividende Die Ausschüttungssperre ist Teil der Lebensversicherungs-Reform. Aber oft gibt es Gewinnabführungsverträge zwischen börsennotierten Versicherungsgesellschaften und ihren Leben-Unternehmen. Dann greift die Sperre nicht. So verhalte es sich zum Beispiel bei der Nürnberger, der Allianz oder der Ergo, schreibt die Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. Bisher hat nur die Württembergische Lebensversicherung angekündigt, ab sofort keine Dividende mehr zu zahlen. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Politik und Gesellschaft

Pflege-Reform schmälert Rentenerhöhung Von der Mütterrente oder Rente mit 63 wird den Ruheständlern nicht viel bleiben, glaubt Frank Hechtner, Professor für Steuerwirkungslehre an der FU Berlin. Grund: Die Pflegebeiträge sollen bald um 0,3 Punkte auf 2,35% ansteigen. Diese müssten Senioren, anders als Arbeitnehmer, ganz aus der eigenen Tasche zahlen. Süddeutsche

Deutsche verfehlen Sparziele Rund 265 Euro würde ein durchschnittlicher Bundesbürger gerne im Monat beiseite legen. Etwa 194 Euro spart er tatsächlich – eine Lücke von rund 71 Euro. Eine Trendwende im Sparverhalten sei nicht in Sicht, so das Fazit nach einer Umfrage des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Streit um Hautkrebs-Früherkennung Seit gut zwei Jahren diskutieren Ärzte und Krankenkassen darüber, wer eine Dermatoskopie bezahlen muss. Bisher ist es der Patient. Rund 25 Euro kostet es, wenn der Arzt Leberflecken unter dem Auflichtmikroskop betrachtet. Spiegel


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Es dreht sich etwas bei Maklern

Makler machen Nägel mit Köpfen: Immer öfter organisieren sie eigene Seminare oder treffen sich in Social Media-Gruppen, um Fachfragen zu diskutieren – und das alles ganz ohne Versicherer oder Pools. Gut so! Oder etwa nicht..?


Finanz- und Versicherungsmarkt

Lebensversicherer bauen mehr Kapital auf Das von Lebensversicherern angelegte Geld betrug im letzten Jahr über 900 Milliarden Euro. Davon wurden 824 Milliarden Euro direkt von den Lebensversicherern und Pensionskassen verwaltet. Insgesamt 80,2 Milliarden Euro zahlten die Unternehmen an ihre Kunden als Versicherungsleistung aus. So der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

TK-Chef plädiert für Zusammenführung von Privater und Gesetzlicher Krankenversicherung „Man müsste (…) das System ändern und wirklich einen gemeinsamen Markt schaffen nach den Regeln der Gesetzlichen, einschließlich der Solidarität zwischen Beitragszahlern. Dann entstünde wahrer Wettbewerb“, meint Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, im vierseitigen Interview mit der Zeit.

Neue Regel für §34 f GewO-Vermittler Ab August dürfen sie nicht mehr „einfach so“ Fonds im Namen ihrer Kunden kaufen oder verkaufen. Dazu brauchen sie dann eine entsprechende Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz. Oder eine Unterschrift des Kunden unter jede Transaktion, heißt es bei AssCompact und Fonds Professionell.


Unternehmen

Canada Life kaum betroffen von LVRG Trotz des Lebensversicherungsreformgesetztes (LVRG) ändere sich für die Canada Life kaum etwas, sagt Deutschland-Chef Günther Soboll. Denn der Versicherer setze die Abschlusskosten grundsätzlich nicht bilanziell an. Und die Altersvorsorgelösungen würden keine Bewertungsreserven kennen. bocquel-news

CSS macht Verluste mit Krankenzusatz-Versicherungen Etwa 124 bis 165 Millionen Euro kostete die CSS Versicherung die Expansion nach Deutschland. Doch laut der „Schweiz am Sonntag“ seien dabei die Tarife nicht gut kalkuliert gewesen. Seit 2006 soll der Mutterkonzern Millionenbeträge an die CSS geschickt haben, um das finanzielle Loch zu stopfen. VersicherungsJournal Neue Zürcher Zeitung

Ergo will niemandem kündigen Trotzdem sollen bis 2018 aus Kostengründen 1.300 Stellen abgebaut werden – durch „Altersteilzeit, natürliche Fluktuation und freiwillige Abfindungsleistungen“, zitiert das Fachmagazin Cash.Online eine Unternehmenssprecherin. Cash.Online Manager Magazin

UniVersa wuchs 2013 99,5 Millionen Euro betrug das Geschäftsergebnis nach Steuern für das letzte Jahr. 2012 waren es nur 79,6 Millionen Euro Gewinn. Sowohl in der Kranken-, als auch in der Leben-, Schaden- und Unfall-Sparte stiegen die Beitragseinnahmen. UniVersa

Generali wird nachhaltiger Ein neues Leitbild, ein gesellschaftsübergreifender Verhaltenskodex und ein neuer „Diversity & Inclusion“-Officer – 2013 hat die Generali Gruppe viel unternommen, um sich als nachhaltiger Versicherer und Arbeitgeber zu präsentieren. Die Details verrät der vor Kurzem veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht. Generali


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 4.500 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Dr. Peter Albrecht ist jetzt Leiter der Schadenbereiche in Polen, Tschechien und Ungarn bei der Ace Group. Er übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seinen bisherigen Pflichten. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Thomas Heigl wird zum 1. September Mitglied im Vorstand der Bayerischen. Er übernimmt dann die Ressorts Rechnungslegung, Risikomanagement, IT und Betriebsorganisation. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Thomas Gütschow verantwortet seit 1. Juni das Private Wealth Management in Deutschland bei der Swiss Life. Private Banking Magazin


Marketing und Social Media

Chefs sollten Soziale Medien ausprobieren „In der heutigen Umwelt sollte jeder Top-Manager ganz persönlich Erfahrungen mit sozialen Netzwerken machen – und das nicht den Nerds in der hauseigenen IT überlassen“, rät Journalist Herbert Fromme vom Versicherungsmonitor.

Alkohol-Prävention mit Preis gekürt Eine Anzeige der Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ gewann den 23. Edgar Award. Den Preis vergeben die Leser der Zeitschrift TV Spielfilm für gute Werbung. Die Anti-Alkohol-Kampagne wird vom PKV-Verband mitfinanziert. PKV-Verband W&V


Tweets des Tages


Zahl des Tages

280 Millionen Euro

zahlten Hausrat- und Wohngebäudeversicherer im letzten Jahr für insgesamt 340.000 Blitz- und Überspannungsschäden. Damit ging die Zahl der Schäden um 20% zurück, die Kosten jedoch nur um 10%, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Zitat des Tages

Auf Dauer kommen wir auf eine Anhebung der Regelaltersgrenze nicht herum. Spätestens 2060 brauchen wir die Rente mit 70, damit die Rente bezahlbar bleibt„, meint Bernd Raffelhüschen, Professor für Finanzwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Rheinische Post


Zu guter Letzt

„Ich bin Spezialist für nordhessischen Größenwahn“, sagt Regisseur Klaus Stern. 2011 kam seine Dokumentation „Versicherungsvertreter – Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker“ in die Kinos. Göker war viel in Nordhessen aktiv – und hatte, neben seinem Größenwahn, auch Eigenschaften, „die jeder gute Wirtschaftsführer braucht“. Das Investment ARD Mediathek (Interview mit Klaus Stern)