Munich Re und Ergo, Kindergeld-Pläne, 16-Jähriger will Versicherung gründen

Thema des Tages

Munich Re hat gut verdient

Munich Re, der größte Rückversicherer der Welt, meldet den besten Jahresstart seit 2007. Auf der Hauptversammlung sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard: „Insgesamt dürfte das Ergebnis des ersten Quartals bei knapp einer Milliarde Euro liegen“. Branchen-Analysten waren von rund 820 Millionen Euro ausgegangen. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 meldet Munich Re einen Gewinn von 3,2 Milliarden Euro.

Bis Jahresende erwartet von Bomhard sinkende Gewinne aus dem Rückversicherungs-Geschäft und plant mit 2,3 bis 2,5 Milliarden Euro. Allerdings soll die Erstversicherungstochter Ergo ihren Ergebnisbeitrag auf 400 bis 500 Millionen verdoppeln, so dass für 2013 wieder ein Gewinn von 3 Milliarden angepeilt wird. Munich Re setzt bei Ergo auf deren neue Lebensversicherungs-Tarife mit unterschiedlichen Garantie-Zeiträumen. Ähnliche Produkte hat auch die Allianz angekündigt. Handelsblatt

Politik & Gesellschaft

Kindergeld-Pläne der SPD belasten auch Normalverdiener

Die SPD sieht in ihrem Bundestags-Wahlprogramm ein „sozial gestaffeltes“ Kindergeld vor. So genannte Besserverdiener sollen kein, oder nur noch weniger Kindergeld erhalten, indem der Kinderfreibetrag gekürzt wird (zurzeit 7.008 Euro je Kind/Jahr). Nun haben das IW Wirtschaftsinstitut und die Meinungsforscher von Forsa die Kindergeldpläne der SPD durchgerechnet: Die Pläne der SPD würden bereits einen Alleinerziehenden mit rund 40.000 Euro Bruttoeinkommen schlechter stellen als heute. Rund ein Drittel der Eltern würde im Schnitt 45 Euro weniger Kindergeld pro Monat erhalten. FAZ

Stiftung Warentest chattet zur Pflege und Versicherung

Am Mittwoch hat die Stiftung Warentest mit Verbrauchern gechattet. Zur Sprache kamen viele Fragen um Pflege und Versicherung. Das Chat-Protokoll auf Test.de.
Vertriebstipp: Nutzen Sie das Chat-Protokoll, um das Thema Pflegeversicherung für Ihre Kunden und Interessenten „greifbar“ zu machen – sei es als Papierausdruck zum Pflegeversicherungs-Angebot oder Internet-Link in Emails oder Facebook.

— Text-Anzeige —

BU-Risikoprüfung direkt beim Kunden! Unser Risikotool bietet schnelle Gesundheitsprüfung vor Ort und fallabschließende BU-Entscheidung mit Alternativangebot. Jetzt Video anschauen!
——

Versicherungsmarkt

Fonds in Policen – Größe zählt nicht

Die Fachzeitschrift „Risiko & Vorsorge“ hat sich mit Fonds in Versicherungspolicen befasst und kommt zu dem Ergebnis: Größe zählt nicht. Doch ertragreiche, kleinere Nischenfonds sind in vielen Portfolios nicht enthalten. Andererseits steigt mit zunehmender Fondspalette das Risiko der Falsch-Auswahl durch den Kunden – und das Risiko der Falsch-Beratung durch den Vermittler. Einige LV-Versicherer versuchen der Qual und dem Auswahl-Risiko durch Index-Produkte abzuhelden. Zum Beispiel geht die VPV mit ihrer Power-Linie gleich aufs Ganze und hat die Fonds-„Auswahl“ komplett abgeschafft – auch zugunsten der Enthaftung. Versicherungsjournal VPV-Makler
Versicherungsjournal

Deutsche Reeder sparen Versicherungssteuer

Aufgrund der Wirtschaftskrise sahen sich die Reeder gezwungen, mehrere Unternehmen oder Schiffs-Flotten zu so genannten Erlöspools zusammenzufassen. Dieses Gegenseitigkeitsprinzip werteten Steuerexperten des Bundesfinanzministeriums als Versicherung. Nun hat der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, das Versicherungssteuer-Gesetz zugunsten der Erlöspools zu ändern: Wenn dies  durchkommt, haben die Erlöspools keine Versicherungs-Steuer zu entrichten. Manager-Magazin

Unternehmen

Auch Volkswohl Bund BU bekommt höchste M&M Bewertung – aber …

Morgen & Morgen hat in seinem BU-Rating auch den Volkswohl Bund mit fünf Sternen bewertet. Andererseits hat Michael Franke von der Rating-Agentur Franke und Bornberg in einem viel beachteten Aufsatz geschrieben: „Schafft die BU sich selbst ab?“ Dort kritisiert Franke die Rosinenpickerei der Versicherer: Eine immer feinere Risiko-Differenzierung bevorzuge Akademiker und benachteilige Handwerker. Volkswohl Bund (PDF) Franke und Bornberg (PDF) Morgen&Morgen (BU-Rating PDF)

Wieder frisches Geld für Run-off Versicherer Darag

Der ehemalige staatliche Rückversicherer der DDR bekommt eine Kapitalspritze. Die Private Equity Gesellschaft Keyhaven Capital Partners (London) schießt 60 Millionen Euro ein und erhöht dadurch das Eigenkapital auf 83 Millionen. Über die wechselvolle Geschichte der Darag, die sich auf die Abwicklung (Run-off) von Versicherungbeständen spezialisiert hat, berichtete die inzwischen eingestellte Financial Times Deutschland 2012. Darag (PDF) FTD.de

— Text-Anzeige —

Ihre Anzeige im Tagesbriefing! Erreichen Sie die Elite des Vertriebs. Täglich lesen rund 1.000 Entscheider aus der Versicherungswirtschaft Das Tagesbriefing: Makler, gebundene Vermittler, Innendienst und Manager. Wir machen Ihnen Top-Konditionen zum Einstieg! Fragen Sie uns hier!
——

Marketing und soziale Medien

LVM Agentur frisch gestrichen

L-LVMSchon die Internetadresse www.neu-reich.de ist viel sagend: Die LVM Agentur Neuenfeld und Reichelt im Raum Berlin präsentiert sich frisch und setzt aktuelle Themen zentral ins Bild. Derzeit prägt der von Finanztest gelobte Pflegetarif PZT das Bild. Neu-reich.de
Vertriebstipp: Haben Sie den Mut und setzen Sie in ihrem Internetauftritt Schwerpunkte – in Wort und Bild.

Die Arag-Botschafterinnen

L-AragKatrin bloggt aus Ghana, Michelle bloggt aus den USA. Die beiden Abiturientinnen leisten Freiwilligen-Arbeit in sozialen Projekten. Was die beiden jungen Damen mit Rechtschutz-Versicherungen zu tun haben? Nichts. Na und? Arag sponsored diesen guten Willen. Sympathisch und so gar nicht „Glaspalast“. Arag-Blog

 

Neues Blog vom Schweizer Rückversicherer

Unter die Blogger ist auch die SwissRe mit ihrer (englischsprachigen) Seite „Open Minds“ gegangen. Opend Minds setzt stark auf Geschichten und Inhalte, die Nutzer mithilfe von sozialen Medien selbst auf die Seite stellen können. SwissRe-Blog 

Recht

Urteil: Wer dem Chef im eigenen Hause Konkurrenz macht, muss gehen

Ein Handwerker hatte bei einer Kundin seines Chefs auf eigene Rechnung gearbeitet. Vier Jahre später kam durch einen Zufall heraus. Trotz elf ansonsten treuen Dienstjahren durfte der Mitarbeiter fristlos gekündigt werden, urteilte das Hessische Landesarbeitsgericht (Az. 16 Sa 593/12). Haufe.de

Namen

Rainer Fürhaupter von der Versicherungskammer Bayern leitet jetzt die Deutsche Aktuarvereinigung Cash

Lars Stoy wird zum 15. Juni Vorstandsvorsitzender der BHW-Bausparkasse AG. Er war bisher Vorstand Finanzen. AssCompact

Tweet des Tages
Zahl des Tages

30.000 Euro

soll ein Ehepaar von seinem Versicherungsmakler bekommen, weil er die Kunden beim Neuabschluss der Gebäudeversicherung nicht auf die „Kernsanierungs-Klausel“ alter DDR-Stromleitungen hinwiesen haben soll: So lautet der Vergleichsvorschlag des Landgerichts Zwickau. Das Problem: Das Haus der Kunden ist abgebrannt und der Schaden beträgt 220.000 Euro. Bild

Zitat des Tages

„Wir sind Urmenschen in Hugo Boss Anzügen“, sagte Spiegel-Bestseller Autor Rolf Dobelli aud einer Veranstaltung der CSS Versicherung zu, Thema Personalmarketing und Führung. Presseportal

Zu guter Letzt

Abgefahren: In Hamburg will ein 16-jähriger Schüler jetzt eine Schwarzfahrer-Versicherung für Bus und S-Bahn anbieten. Die „Versicherten“ zahlen monatlich einen noch nicht genannten Betrag in die „Versicherung“ ein. Wer beim Schwarzfahren erwischt wird, bekommt die 40 Euro „Erhöhtes Beförderungs-Entgelt“ ersetzt – so der Plan. Nun droht dem jungen Mann Ärger von den Hamburger Verkehrsbetrieben (HVV) und womöglich von der BaFin. Express

 

Tipp: Ihnen gefällt das Tagesbriefing? Dann zeigen Sie es durch einen Klick auf „gefällt mir“ auf unserer
Facebook-Seite. Wir freuen uns!