NÜRNBERGER hält auch weiterhin an der Lebensversicherung fest – “Riester-Checker” auf DKM vorgestellt – Nur ein “Service-Champion” in der Banken Baufinanzierung

Im Gespräch        

Der Vorstandsvorsitzende der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Dr. Armin Zitzmann, hat in einem Interview deutlich Stellung zu der allgemeinen Situation im Bereich der Lebensversicherung bezogen und hervorgehoben, dass sein Konzern auch in schwierigen Zeiten am eigenen Lebengeschäft festhalten werde. Er sieht die NÜRNBERGER robust aufgestellt, auch wenn die Zeiten stürmisch sind. Fakt ist, dass aufgrund der langanhaltenden Niedrigzinsphase das Geschäftsumfeld deutlich erschwert wurde. Mit dem erneut gefallenden Referenzzins, sind nun mehr auch Verträge mit einem Garantiezins von 2,25 Prozent voll mit in die Zinszusatzreserve mit einzubeziehen. Zitzmann weist weiterhin darauf hin, dass die Anforderungen der BaFin an einem Run-Off die Ansprüche der Bestandskunden bestmöglich schützen. Dennoch ärgert er sich über die, sicherlich auch verständliche, weitverbreitete Diskussion zu diesem Thema. procontra-online

Zitat des Tages             

„Gerade im Hinblick auf die Anforderungen im Zusammenhang mit der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD wird der „Riester-Checker“ unseren Vermittlern eine wertvolle Hilfe sein. Das Tool dient zudem der Dokumentation der Beratung“

So kommentiert Rainer Gebhart, Vertriebsvorstand der WWK, die Entwicklung des Riester-Vergleichs-Tools namens „Riester-Checker“, welches aus der Zusammenarbeit der WWK mit dem Analysehaus infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH. Er sieht in dem Online-Tool für Makler eine sehr gute Möglichkeit, Riester-Verträge in der Kundenanalyse vergleichbar zu machen und damit eine deutliche Erleichterung für Vermittler in ihrer operativen Tätigkeit. Der „Riester-Checker“ feiert auf der diesjährigen DKM seinen Startschuss. Finanzwelt

 


— Anzeige —-

Umgedacht bei der Gewerbe-Police: umfassender Schutz für Unternehmer

„Der Plan war, eine Lösung aus der Taufe zu heben, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb der Bayerischen.

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die “Eine meine Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis des „Umdenkens” der Bayerischen. Auch diese wurde konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mitversichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.
Mehr auf umdenken.co.


Zahl des Tages
2,93

Milliarden Euro Konventionalstrafe mussten die Lastwagenhersteller Iveco, DAF, Volvo/Renault, MAN und Daimler nach langjährigem Rechtsstreit zahlen und geben im aktuellen Kartellvorwurf der EU-Kommission gegenüber der BMW Group den Takt vor. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Servicewüste Baufinanzierung              

In einer branchenübergreifenden Umfrage zu den offerierten Servicestandards von Unternehmen gegenüber ihren Kunden, wurden im Rahmen der Gesamtstudie „Service-Champions“ der Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue auch die Rubrik Baufinanzierer-Banken explizit untersucht. Das mehr als ernüchternde Ergebnis in diesem Segment: nur eine Bank schaffte es im Vergleich unter die die Top150 Unternehmen der Gesamtstudie. Somit konnte sich die Deutsche Kreditbank als einzige in diesem Teilnehmerfeld mit der Bestnote „Gold-Rang“ schmücken. Im Rahmen der online-Befragung wurden insgesamt 1,5 Millionen Kundenurteile ausgewertet. Cash.online

27 Fonds mit Spitzenbewertungen [BILDERSTRECKE] 

Die Ratingagentur Scope Analysis GmbH hat in einer aktuell veröffentlichten Studie gut 5.600 in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Investmentfonds unter die Lupe genommen. Im Rahmen des Scope Fünf-Sterne-Ratings konnten sich 27 Fonds gegenüber einer vorherigen Auswertung steigern und erhielten daraufhin die Bestnote. DasInvestment

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d bloggers like this: