Nachfrage beim Elementarschutz steigt (BILDERSTRECKE)

Durch die Hochwasserkatastrophe im Sommer dieses Jahres ist die Nachfrage beim Elementarschutz deutlich gestiegen. Die klimabedingte Häufung von derlei Extremwetterereignisse hat außerdem die Diskussion neu entfacht, ob eine Elementarschadenversicherungen grundsätzlich in den Status einer Pflichtversicherung gehoben werden sollte. Aber auch ohne eine formale Pflicht, haben die haben die Versicherer im dritten Quartal etwa 400.000 neue Elementarschadenversicherungen bei Wohngebäuden registriert. Die Nachfrage gestaltet sich bei den einzelnen Anbietern jedoch höchst unterschiedlich. Ein aktueller Beitrag auf procontra-online widmet sich der Frage, welche Versicherer von dem Zulauf neuer Kunden besonders profitieren konnte. In einer Bilderstrecke zeigt die Redaktion von procontra-online, wie sich die Nachfrage bei einzelnen Versicherern äußert.