Gehören Rentenfonds trotz Niedrigzinsen ins Portfolio?

Lange Zeit waren Rentenfonds der Garant für ein wertstabiles Wachstum im Depot. Doch der Zinsmarkt befindet sich seit Jahren im Tal der Tränen. Dies bekommen vor allen Dingen konservative Anleger zu spüren, die es in Deutschland ja zu Hauf gibt. Die Frage drängt sich auf, ob Rentenfonds trotz der langanhaltenden Niedrigzinsphase immer noch ins Portfolio gehören? Diese Frage ist mit weder mit einem klaren Ja noch Nein zu beantworten, wie die Redaktion von procontra-online aufzeigt. Natürlich, die Umlaufrenditen sind im Keller. Jedoch profitierten insbesondere Langläufer von dieser Entwicklung und konnten deutliche Kursgewinne auf der Habenseite verbuchen. „Europäische Renten sind ein breites Anlageuniversum und bieten jederzeit Chancen. Grundsätzlich gibt es für mich selten einen optimalen Zeitpunkt, in eine bestimmte Anlageklasse zu investieren.“, erklärt Gerd Rendenbach, Leiter Fondsmanagement Renten Global bei Bayerninvest, seine Sicht auf die Dinge.