Zitat des Tages – Kommt der Provisionsdeckel, oder kommt er nicht? – 16.03.2021 (INTERVIEW)

„Wenn wir Auswüchse bei den Provisionen haben, die für die Vermittlung von Restschuldversicherungen gezahlt werden, ist es Aufgabe der Finanzaufsicht BaFin, hier einzuschreiten. Der Paragraf 48a VAG bietet hierfür Möglichkeiten, wenn die Vertriebsvergütung dem Kundeninteresse widerspricht.“

Nach Meinung von Norman Wirth, Rechtsanwalt und AfW-Vorstand, ist die Einführung eines dezidierten Provisionsdeckels in der Restschuldversicherung ein überflüssiges Instrumentarium. Dennoch wurde der Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung verabschiedet. Zudem wurde auch der Versuch unternommen, diesen auf die Lebensversicherung auszuweiten. Dies scheiterte bislang an dem heftigen Widerstand der Vermittlerverbände. Im Interview erläutert Wirth seine Sicht auf die Dinge und wie der Ausgang bei den Bundestagswahlen die Einführung eines allgemeinen Provisionsdeckels beeinflussen könnte.