Corona: Tendenz bei Urteilen zur BSV erkennbar (INFOGRAFIK)

Die Corona-bedingten Betriebsschließungen insbesondere im Gaststätten- und Hotelgewerbe trafen viele Unternehmen hart. Der finanzielle Schaden war immens und in Teilen sogar existenzbedrohend. Kein Wunder also, dass viele Geschäftstreibende nach jedem erdenklichen Strohhalm griffen, um die drohende Insolvenz abzuwenden. Die Betriebsschließungsversicherung sollte es richten und allerorten gingen Schadenmeldungen bei den Versicherern ein. Diese jedoch sahen oftmals keinen vorliegenden Versicherungsfall und verweigerten Zahlung einer Schadenleistung. In Zuge dessen landeten weit über einhundert Fälle vor dem Kadi. Nun zeigt eine Rechtssprechungsübersicht in der Zeitschrift „Recht und Schaden“, wie die Gerichte in diesen Streitfällen entschieden.