Zitat des Tages – Corona ging auch an Talanx nicht spurlos vorüber – 21.08.2020 (INTERVIEW)

„Natürlich ist die Pandemie auch an der Talanx nicht spurlos vorübergegangen. Schauen wir mal nur auf die Belastungen: Wir hatten im ersten Halbjahr Corona-Schäden von 824 Mio. Euro, die lediglich teilweise von der geplanten Großschadenvorsorge aufgefangen werden konnten.“

Erklärt Immo Querner, scheidender Finanzvorstand der Talanx AG, im Interview. Doch das Gespräch dreht sich ausnahmsweise einmal nicht ausschließlich nur um die Folgen der Corona-Pandemie auf den niedersächsischen Versicherer. Querer verweist auch auf weitere Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Dabei steht das Thema Digitalisierung auch bei der Talanx ganz oben auf der Agenda.