Vorsicht bei Grenzfällen zwischen Versicherung und Geldanlage (GASTBEITRAG)

Zuweilen werden kapitalgedeckte und auch fondsgebundene Versicherungen mit Garantie gern als alternative Geldanlage zu anderen Sparformen positioniert. Die Argumente dafür sind schnell gefunden. Sicherheit und eine Mindestverzinsung sprechen für sich. Denn in Ermangelung renditeträchtiger Sparformen des Geldmarktes scheint die zu erwartende Wertentwicklung in Kapitalversicherung noch attraktiv. Doch Vorsicht ist geboten, wie ein aktueller Fall zeigt. Denn hier steht der Vermittler eines solchen Versicherungsprodukts, schnell in der persönlichen Haftung. Fachanwalt Prof. Dr. Thomas Zacher von der Kanzlei Zacher & Partner. erläutert in seinem Gastbeitrag worauf Vermittler bei der Vermittlung zu achten haben.