Ist neukalkuliert schon halbgewonnen? – Ist ein kompletter Wandel in der Kundenakquisition realistisch? – Die Renaissance der Schwellenlandtitel

Ist neukalkuliert schon halbgewonnen?

Das Vorhalten zusätzlicher Barreserven zur Sicherstellung der versprochenen Garantieleistungen verlangt von vielen – wenn nicht sogar von allen – Lebensversicherungen so einiges ab. Und so manchen Anbieter treibt die Zinszusatzreserve (ZZR) sogar an den Rand des drohenden Existenzaus. Doch eine Neukalkulation des zugrundeliegenden mathematischen Modells könnte in Zukunft Abhilfe schaffen. Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) hat in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nun ein neues Berechnungsmodell konzipiert, welches den von vielen Lebensversicherungen gewünschten Effekt erzielen könnte zukünftig größere Sprünge in der ZZR zu vermeiden und diese überdies aus den laufenden Einnahmen bedienen zu können. procontra-online

Zitat des Tages

„Die durch ein Versicherungs-Unternehmen gewährte dauerhafte Leistungserhöhung oder Prämienreduzierung ist durch eine entsprechende zivilrechtliche Vereinbarung zum Versicherungsvertrag umzusetzen.“

Die Insurance Distribution Directive(IDD), zu deutsch Versicherungsvertriebsrichtlinie, sorgte mit ihrem Inkrafttreten für viele offene Fragen in Bezug auf eine regelkonforme Umsetzung im operativen Alltag. Nun hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in einem aktuellen Vertriebsrundschreiben viele dieser ungeklärten Punkte aufs Tableau gezogen. Insbesondere eine konkrete Abgrenzung des Provisionsabgabeverbots war für Vermittler lange Zeit ein Buch mit sieben Siegeln. Die BaFin griff diese Unsicherheit auf und schaffte klare Verhältnisse. VersicherungsJournal


— Anzeige —-

BU-Versicherung: Das fragen die Nutzer im Netz

Die Berufsunfähigkeits-Absicherung wirft eine Menge Fragen auf: „Wann sollte man eine BU abschließen?“ oder „Was passiert eigentlich mit meinem Geld, wenn ich gar nicht berufsunfähig werde?“ Unsere BU-Experten geben Antworten auf die häufigsten Fragen im Netz.

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
3,2

Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern konnte die Google-Mutter Alphabet im abgelaufenen Quartal verbuchen. Und dies trotz der rund 5 Milliarden US-Dollar teuren Geldstrafe, die aufgrund des Missbrauchs der eigenen Marktstellung seitens der EU-Kommission verhängt wurde. Manager Magazin


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Ist ein kompletter Wandel in der Kundenakquisition realistisch? [KOLUMNE]

Der digitale Wandel in der Finanz- und Versicherungsbranche schreitet kontinuierlich voran. Mittlerweile gehört es ja fast schon zum medialen Alltag, wenn eine Bank oder eine Versicherung von der Einführung eines durch Künstliche Intelligenz gestützten Systems und damit von der Effizienzsteigerung bestehender Prozesse berichtet. Dieser Fakt ist unstrittig und wird in seiner Entwicklung zukünftig auch noch weiter an Fahrt gewinnen, da aktuelle Studien belegen, dass 44 Prozent der weltweit agierenden Banken noch keine nachhaltige Digitalstrategie entwickelt haben. Doch kann man der Behauptung des Trendforschers Peter Wippermann von der Universität Essen folgen, die besagt, dass ein Großteil der Finanzberatung in weniger als über soziale Medien stattfinden werden? CASH.online

Die Renaissance der Schwellenlandtitel [VIDEO]

BRIC war einst das Zauberwort unter passionierten Privatanlegern und zauberte so manch satte Rendite in bestehende Depots und damit auch ein Lächeln auf die Gesichter der dazugehörigen Depotbesitzer. BRIC steht dabei für Brasilien, Russland, Indien und China. In einem Marktreport erläutert Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege beim Asset Manager BlackRock, warum wir aktuell im Markt so etwas wie eine Renaissance dieser um weitere Länder erweiterten Schwellenlandaktien (Emerging Markets) erleben. DasInvestment

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe