Anzahl der Beschwerden in der PKV gestiegen – Internationale Börsen geraten ins Straucheln – Forsa-Umfrage zum Status quo im Gesundheitswesen

PKV-Kunden deutlich unzufriedener als im Vorjahr [INFOGRAFIK] 

Satte 6.708 Beschwerden gingen beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung Heinz Lanfermann in 2017 ein. Dies entspricht einem Anstieg von über 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und bedeutet, dass die Anzahl der Reklamationen zum zweiten Mal in Folge anstieg. Besonders der Streit um die medizinische Notwendigkeit und allgemeine Abrechnungsmodalitäten der eingereichten Maßnahmen, ließen PKV-Kunden zum Briefbogen greifen und ihrem Unmut schriftlichen Nachdruck verleihen. 46,3 Prozent der Beschwerden kamen dabei aus dem Bereich der Krankenzusatzversicherungen. In lediglich etwas mehr als ein Viertel der Fälle konnte der PKV-Ombudsmann eine Schlichtung erwirken. procontra-online

Zitat des Tages         

„Fundamental hat sich die Welt in den vergangenen Tagen nicht verändert. Höhere Kursschwankungen wurden erwartet, nun haben wir sie.“

Bestätigt Carsten Gerlinger, Director Asset Management bei Moventum, die aktuelle Negativentwicklung an den nationalen und internationalen Aktienmärkten, die vor allem für private Anleger eher überraschend in ihrer Vehemenz sein dürften. Das Börsenjahr 2018 begann wahrlich turbulent und ließ allen Beteiligten auf dem Börsenparket wenig Zeit zum Verschnaufen. Die Fragen, die man sich als aktienorientierter Kleinanleger stellen dürfte: Haben wir das Schlimmste hinter oder noch vor uns? Und natürlich gilt es auch zu klären, welche Maßnahmen jetzt die richtigen sind. AssCompact


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
1,5

Billionen US-Dollar will der amerikanische Präsident Donald Trump für sein großangelegtes Infrastrukturprogramm ausgeben, um getreu seinem Mantra „America first“, die maroden Straßen, Stromnetze und Staudämme der Supermacht wieder auf Vordermann zu bringen. Allein woher das Geld kommen soll, ist noch unklar. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Ein ganzes Füllhorn an Herausforderungen

Eine im Auftrag der Techniker Krankenkasse durchgeführte Forsa-Umfrage beschäftigte sich mit den Herausforderungen im Gesundheitswesen, welche eine mögliche neue Bundesregierung in der nächsten Legislatur dringend in Angriff nehmen müsste. Die Bandbreite reicht dabei von der Aufstockung des medizinischen und pflegenden Personals bis hin zur nachhaltigen Digitalisierung des Gesundheitswesens. Daneben empfanden die 1.002 Befragten vor allem wichtig, dass Ärzte ihren Patienten im Rahmen der Untersuchung mehr Zeit einräumten und somit zu einer profunderen Anamnese zu kommen. Pfefferminzia

Wiedererstarktes Europa [BILDERSTRECKE]

Die Berichterstattung in der Medienlandschaft wird oftmals als Spiegelbild des allgemeinen Empfindens bezeichnet. Wenn dem so ist, so scheint Europa die fundamentale Finanzkrise, welches den Staatenbund einst in den Grundfesten zu erschüttern drohte vom Tisch. Doch Obacht, denn eine ganze Reihe der einstigen Sorgenkinder im Euroraum, haben noch große Herausforderungen zu bestehen. Dennoch mit der aktuellen Entwicklung kann Europa durchaus zufrieden sein und könnte, rein wirtschaftlich, auf eines der erfolgreichsten Jahrzehnte zurückblicken. Wirtschaftswoche

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: