„Deutschland-Rente“, das Märchen vom Eckrentner, einheitliche Kennzeichnung von Altersvorsorgeprodukten, was Vermittler am meisten verkaufen, fairr.de mit neuen Produkten, Rendite trotz niedriger Zinsen, Geschäftsnachfolge, Drohnen-Boom

Thema des Tages

„Deutschland-Rente“ Vor einigen Tagen machten Politiker von CDU und Grünen den gemeinsamen Vorschlag einer neuen Rente in Form eines Staatsfonds (siehe Tagesbriefing vom 4. Januar). Eine Verpflichtung zum Abschluss sollte es jedoch nicht geben. Dies könnte sich jedoch als Fehler erweisen, denn gerade Geringverdiener haben oft wenig Interesse, in ihre Altersvorsorge zu investieren, wie Stephanie Heise in ihrem Kommentar in der Wirtschaftswoche schreibt.

Das Märchen vom Eckrentner Angeblich beträgt die durchschnittliche Rente eines sog. Eckrentners in Deutschland derzeit 1.287 Euro. Dieser Wert soll erreicht werden, wenn 45 Jahre lang Beiträge vom exakten Durchschnittseinkommen eingezahlt wurden. Allerdings geht diese Annahme an der heutigen Realität vorbei, wie das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) bemängelt. Versicherungsmagazin

Einheitliche Kennzeichnung von Altersvorsorgeprodukten Bisher rechnet jeder ein bisschen nach den eigenen Vorstellungen. Damit soll nun Schluss sein. Die Produktinformationsstelle Altersvorsorge gemeinnützige GmbH (PIA gGmbH) entwickelt derzeit eine einheitliche Berechnungsmethode, die im März veröffentlich werden soll. Auch der GDV hatte sich bereits an der Erstellung von Berechnungsstandards versucht. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Rankings

Was Vermittler am meisten verkaufen Vorsorgeprodukte sind derzeit bei den Verbrauchern nicht sehr gefragt. Auch bei den Krankenversicherungen gibt es nicht viel Absatz. Anders sieht es bei Privathaftplichtversicherungen aus. Diese Produkte stehen an der Spitze der meistverkauften Versicherungen, wie in den AssCompact Trends IV/2015 ermittelt wurde. VersicherungsJournal

Die besten privaten Krankenversicherungen Im Gegensatz zu den gesetzlichen Kassen können private Anbieter ihre Beiträge selbst kalkulieren. Außerdem werden die Beiträge für die Versicherten unabhängig von deren Gehalt festgelegt. Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld fällt es einigen Kassen schwer, noch auskömmliche Erträge zu erwirtschaften – sie erhöhen dann die Beiträge. Einige Anbieter stehen jedoch nach wie vor gut da, wie der Analyst softair ermittelt hat. Dabei wurde untersucht, welche Kassen am besten wirtschaften. Welt

Produkte

Fairr.de mit neuen Produkten Zukünftig will das Fintech-Unternehmen im Markt der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) sowie bei Riester-Versicherungen mitmischen. Dies hat Geschäftsführer Jens Jennissen in einem aktuellen Interview verraten, das vollständig auf der Website des Anbieters abrufbar ist. Das Investment

Teure Zusatzversicherungen Gerade Urlaubsreisende wollen sich oft für die schönste Zeit des Jahres gegen allerlei Unvorhergesehenes versichern. Vorsicht ist jedoch bei Buchungen von Reiserücktrittsversicherung & Co über Buchungsportale geboten – hier sind die Preise mitunter doppelt so hoch wie bei den Versicherern selbst. Spiegel

Rendite trotz niedriger Zinsen Auch wenn die Zeiten für Sparer derzeit alles andere als rosig sind, kann mit ein bisschen Geschick doch noch ein bisschen mehr aus der Geldanlage herausgeholt werden als vielleicht gedacht. Was dabei zu beachten ist, verrät Focus.

Gesellschaft

Entschädigungsverweigerung Wenn Versicherungen Geld aus Policen nicht auszahlen wollen, ist es für die Versicherten oft schwierig, die berechtigten Zahlungen zu erhalten. Denn sie müssen zunächst beweisen, dass das Unternehmen zur Zahlung verpflichtet ist. Gerade bei hohen Beträgen scheint es bei einigen Gesellschaften eine Tendenz zur Nicht-Zahlung zu geben, wie Stiftung Warentest auf Grund vieler Leserbeitäge vermutet.

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wie werden wir uns 2030 versichern?

Kaum zu glauben, dass es Smartphones und Tablets noch keine zehn Jahre gibt. Da ist es schwer vorauszusehen, wie die Welt in 15 Jahre aussehen wird. Auch Versicherungen haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Über die Versicherung 4.0 hat sich der @AssekuranzDoc Gedanken gemacht.


Maklerwissen

Geschäftsnachfolge Gerade die kleineren Makler haben häufig Probleme, ihre Unternehmen an geeignete Nachfolger zu verkaufen. Hilfestellung gibt hier ein Leitfaden des Versicherungskaufmanns, Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers Dr. Heiko Buck. Zwar macht der Autor auch kräftige Eigenwerbung, wertvolle Tipps sind im Buch dennoch zu finden. Versicherungsmagazin

Pflegeberatung Was angehende Versicherungsfachwirte über das Thema Pflegeberatung wissen müssen, sollten auch gestandene Berater im Repertoire haben. Worum es bei den Prüfungsfragen genau geht, steht beim VersicherungsJournal

Zu guter letzt

Drohnen-Boom Immer mehr Drohnen steigen in den USA in den Himmel auf. Vorher müssen die unbemannten Flugkörper jedoch registriert werden, wenn sie mehr als 500 g wiegen. Und das waren immerhin 180.000 Drohnen in den ersten beiden Wochen des neuen Jahres. Verkehrsminister Alexander Dobrindt will dagegen lieber ein Nummernschild einführen. Versicherungswirtschaft Heute

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe