Zusatzversicherungen, Automatisierung, Zukunft der Versicherung, Infrastruktur-Projekte, Bausparverträge, Pimco verliert weitere Anleger, Wechsel bei der SDK

Thema des Tages

Zusatzversicherungen anbieten Gerade im Gesundheitsbereich sind Zusatzversicherungen sinnvoll. Denn zukünftig wird es voraussichtlich auf Grund demographischer Gegebenheiten vermehrt Kürzungen geben. Wo soll das Geld auch herkommen, wenn immer mehr Menschen Leistungen benötigen und immer weniger einzahlen? Wie Vermittler ihren Kunden das begreiflich machen können, erklärt Gerd Güssler, Geschäftsführer beim Softwareanalysehaus KV.pro, bei Das Investment.

Digitale Zukunft

Automatisierung in der Versicherungsbranche nimmt zu Durch zunehmende Standardisierungen ist es im Versicherungswesen zukünftig immer besser möglich, Prozesse maschinell zu erledigen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt“ des Softwareherstellers Adcubum und desInstituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen. Focus

Zukunft der Versicherung In den nächsten Jahren werden Digitalisierung und veränderte Anforderungen der Kunden von den Gesellschaften und Maklern viel Flexibilität fordern. Denn einerseits werden viele Produkte mehr und mehr standardisiert, andererseits ist qualifizierte Beratung das A und O für erfolgreiche Geschäfte. Wie das zu verbinden ist, hat Andrea Helmerich, Strategie-Expertin der Standard Life Versicherung, der AMC Finanzmarkt GmbH erklärt. Versicherungsbote

Bauen

Infrastruktur-Projekte Wenn Versicherer derzeit bei Infrastruktur-Projekten aktiv werden wollen, ist eine Eigenkapitalquote von bis zu 59 Prozent gefordert. Nach willen der EU-Versicherungsaufsicht EIOPA könnte sich das jetzt ändern. Allerdings gibt es nach wie vor Diskussionsbedarf, etwa, wenn es um Stresstests geht. Handelsblatt

Bausparverträge nicht kündigen Nicht jeder Scheck bringt Gutes: Derzeit versucht die BHW, Kunden mit Altverträgen zur Kündigung zu bewegen. Kunden sollten die angebotenen Schecks nicht annehmen, da sie dann auf hohe Zinsen verzichten. Was Kunden tun können, erläutert die Verbraucherzentrale NRW.

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Die fünf Innovationsbremsklötze bei Maklern und Versicherern (2)

Warum passieren so wenige Innovationen in der Versicherungsbranche? Und warum sind gerade Makler oft auf der Stand- statt der Überholspur? Wie starre Strukturen und lange Entscheidungswege bremsen, beschreibt der @AssekuranzDoc im zweiten Teil seiner aktuellen Sprechstunde.


 

Mehr wissen

Weiterbildung für Versicherungsvermittler Eine Weiterbildung im Versicherungsrecht bietet ab Oktober die Professional School der Leuphana Universität Lüneburg an. Das Zertifikatsprogramm dauert zwei Semester und beschäftigt sich neben dem Versicherungsrecht auch mit Kommunikation und Beratung. Interessenten können sich am 9. Juli bei einer Online-Infoveranstaltung genauer informieren. Versicherungsmagazin

Umfrage Wer den AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. bei seiner Arbeit als Interessenvertreter gegenüber der Politik unterstützen möchte, sollte sich beim 8. AfW-Vermittlerbarometer beteiligen. Die Online-Umfrage dauert ca. zehn Minuten. Direkt zu den Fragen geht es hier: Cash.Online und Surveymonkey

Unternehmen und Namen

Pimco verliert weitere Anleger Allein im Juni verlor der „Total Return Fund“ der Allianz-Fondstochter rund 3 Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro). Der Fonds verwaltete im April 2013 noch 293 Milliarden Dollar, jetzt sind es noch knapp 103 Milliarden. Ein Grund könnte der Wechsel des Fondsmanagers Bill Gross zu Janus Capital sein. Wiwo

Wechsel bei der SDK Ralf Dick hat die Kapitalanlageabteilung der Versicherung verlassen. Er ist bereits der zweite Abgang in der Abteilung innerhalb kurzer Zeit. Portfolio Institutionell 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe