Berufsunfähigkeitsversicherung: Deutliche Unterschiede zwischen Netto- und Bruttobeitrag (INFOGRAFIK)

Im Rahmen des aktuellen Map-Reports 918 „Stabilitätsrating der Berufsunfähigkeits-Versicherer“ wurde unter anderem auch ein genauer Blick auf das Netto- und Bruttobeitragsverhältnis geworfen. Anhand des beispielhaften Modellfalls Bankkaufmann wurden so alle analysierten Gesellschaften auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis zeigt teils riesige Unterschiede zwischen den ausgewiesenen Netto- und Bruttobeiträgen. Der durchschnittliche Unterschied über alle Gesellschaften hinweg betrug dabei 31,5 Prozent. Den geringsten Beitragsunterschied wies im Vergleich die WWK mit lediglich neun Prozent aus. Wohingegen der untersuchte Tarif der HUK-Coburg auf satte 45 Prozent kam.