Neuzugang in der Erwerbsminderungsrente sinkt (INFOGRAFIK)

Der Neuzugang in der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente ist in 2019 gegenüber dem Vorjahr gesunken. Nach aktuellen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung Bund erhielten 161.538 Personen eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Ein Rückgang von immerhin 3,8 Prozent. Damit ist der Wert so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Bei den häufigsten Ursachen für den Antrag auf Erwerbsminderungsrente rangieren psychische Erkrankungen auch weiterhin mit großem Abstand auf Platz eins. Demnach erhielten 41,2 Prozent der Antragsteller aus diesem Grund eine Erwerbsminderungsrente.