Wie kamen vermögensverwaltende Fonds durch die Corona-Krise? (BILDERSTRECKE)

Als vermögensverwaltende Fonds bezeichnet man Investmentfonds, die ihr Vermögen in andere Investmentfonds (so genannte Zielfonds) investieren. Somit bündeln sie ein ganzes Sortiment aussichtsreicher Einzelfonds, dies in Teilen aus verschiedene Anlagekategorien. Im Ergebnis finden sich somit Aktien, Rentenpapiere, Immobilien oder Geldmarkttitel im Portfolio. Dabei verfolgen vermögensverwaltende Fonds das primäre Ziel das Kapital im Portfolio zu erhalten oder zumindest herben Verlusten einen deutlichen Riegel vorzuschieben. Doch ging diese Investmentstrategie auch in Zeiten von Corona auf? Die Kollegen von Fondsprofessionell haben zum Thema eine Bilderstrecke zusammengestellt.