Corona befeuert schwindende Vermittlerzahlen

Die behördlichen Maßnahmen dem Coronavirus Einhalt zu gebieten werden von Tag zu Tag umfassender. Und auch die Versicherungswirtschaft bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise direkt und indirekt zu spüren. So hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in dieser Woche beschlossen, sämtliche Unterrichtungen sowie Sach- und Fachkundeprüfungen mindestens bis zum 24. April 2020 auszusetzen. Im Ergebnis kommen also im Moment keine qualifizierten Auszubildende nach, um die schwindenden Zahlen beim Personal aufzufüllen. Landesweit wurden die Zwischenprüfungen für ca. 90.000 Auszubildende abgesagt. Darunter natürlich auch angehende Versicherungsmitarbeitende.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe