Marktwächter-Programm bekommt weniger Budget

Das Bundesministerium für Verbraucherschutz wird im kommenden Jahr das Budget des beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) angesiedelten Marktwächter-Programms um drei Millionen Euro einkürzen und soll demnach im nächsten Jahr lediglich zehn Millionen Euro betragen. Dies verwundert, kommt dem Verbraucherschutz im Allgemeinen, und dem Marktwächter-Programm im Speziellen eine besondere Rolle zu. Denn das Marktwächter-Programm hat die Aufgabe als Frühwarnsystem vor wettbewerbswidrigen oder betrügerischen Angeboten zu fungieren. Jedoch hatte eine externe Untersuchung zu dem Ergebnis geführt, dass das dezentral aufgebaute Programm, welches sich auf insgesamt fünf Verbraucherzentralen aufteilt, in seiner derzeitigen Struktur zu ineffizient und redundant organisiert ist. procontra-online

Kommentare sind geschlossen.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe