Reform der Grunderwerbssteuer als Hemmnis beim Wohnungsbau

Eine deutliche Verlangsamung der Entwicklung von privatwirtschaftlich initiierten Immobilienprojekten sagt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly für Deutschland in den kommenden Jahren voraus. Als Ursache sehen die Finanzexperten die geplante Reform der Grunderwerbssteuer, welche die steuerfreie Übertragung von Anteilen an Gesellschaften im Rahmen von Immobilienprojekten deutlich restriktiver handhaben wird. Dies beträfe vor allem die Projektentwickler von Gewerbeimmobilien, welche nach der Umsetzung bislang die Veräußerung des Objekts mittels „Share Deal“ unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei vollziehen konnte. CASH.online

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: