Steter Tropfen höhlt den Stein. So auch in der BU-Beratung (BILDERSTRECKE)

Die Notwendigkeit einer privat oder betrieblich finanzierten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) wird von allen Markteilnehmer, vom Produktanbieter, über den Vertrieb bis hin zu den ansonsten eher zurückhaltenden Verbraucherschutzverbänden ausnahmslos befürwortet. Doch die Durchdringungsquoten jedoch sind noch immer nicht das Gelbe vom Ei. Und selbst wenn ein privater BU-Vertrag abgeschlossen wurde, kann das bestehende Vertragswerk so manchen Fallstrick für den Kunden bereithalten. procontra-online