LVM wächst in allen Sparten stärker als der Markt

Beiträge steigen 2016 um 4,5 Prozent auf rund 3,4 Milliarden Euro

PRESSEMITTEILUNG – Gemessen am Beitragsvolumen konnte sich die LVM Versicherung 2016 wieder positiv vom Marktwachstum abheben, wie die noch vorläufigen Geschäftszahlen zeigen: Mit etwa 4,5 Prozent ist das Unternehmen 2016 stärker gewachsen als die Branche. Laut der kürzlich veröffentlichten Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) stagnierte das Wachstum der Wettbewerber am deutschen Markt bei durchschnittlich 0,2 Prozent.

Besonders erfreulich für die LVM Versicherung: Die positive Abgrenzung vom Gesamtmarkt gelingt in sämtlichen Sparten. Die Muttergesellschaft LVM a.G., zu der das Schaden- und Unfallgeschäft gehört, steigerte ihre Beitragseinnahmen um 5,1 Prozent auf nunmehr 2,2 Milliarden Euro. Die sehr positive Entwicklung insbesondere im Sachgeschäft wurde 2016 durch eine starke Zunahme im Bereich der Elementarversicherung gestützt. „Elementarereignisse können existenzbedrohend sein und vor allem können sie jeden treffen, das haben die Starkregenereignisse der letzten Jahre gezeigt – das Bewusstsein für dieses Risiko wächst in der Bevölkerung zunehmend“, so Heinz Gressel, Vorstand für die Sparten Kraftfahrt, Haftpflicht, Rechtsschutz und Sach bei der LVM Versicherung.

Auch die Beitragseinnahmen in der Lebensversicherung entwickelten sich mit einem Plus von 2,9 Prozent deutlich positiver als der Markt insgesamt, der mit -1,7 Prozent erneut eine rückläufige Entwicklung aufzeigt. In der Krankenversicherung verzeichnet zwar auch der Markt ein leichtes Wachstum von 1,1 Prozent, jedoch kann der münsterische Versicherer sich auch hier mit 3,5 Prozent deutlich absetzen.

Positive Zwischenbilanz des neuen Vorstandsvorsitzenden

Dr. Mathias Kleuker zeigte sich zufrieden mit den vorläufigen Ergebnissen: „In einem wettbewerbsintensiven Markt wie der Versicherungsbranche sind so positive Wachstumszahlen keine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus erwarten wir erneut einen sehr erfreulichen Konzernjahresüberschuss für 2016. Diese Erfolge bestärken uns darin, dass unsere strategische Ausrichtung als Serviceversicherer genau richtig ist.“ Der promovierte Jurist hatte im Juli das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Jochen Herwig übernommen, der nach über 40 Jahren Unternehmenszugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet worden war.

Auch zukünftig will die LVM ihre Stärke in der persönlichen Betreuung der Kunden ausspielen, diese aber noch stärker digital erlebbar machen. Kleuker: „Vorort-Betreuung und digitale Leistungen und Prozesse sind keine Widersprüche, sondern ergänzen sich im Sinne eines Serviceversicherers ideal.“ Bereits heute für den Kunden erlebbare Beispiele sind das digitale Kundenportal „Meine LVM“ und auch die „LVM-App“, über die unter anderem Schäden gemeldet oder Belege für die Krankenversicherung eingereicht werden können.

Nicht nur in Sachen Digitalisierung sieht Kleuker sein Unternehmen als gut gerüstet: „Trotz einiger Herausforderungen, denen sich die gesamte Versicherungsbranche stellen muss, wird die LVM Versicherung ihren Wachstumskurs auch in Zukunft weiter fortsetzen.“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe