Condor Lebensversicherungs-AG bietet neuen Fonds mit regelbasierter Anlagestrategie – Chancen in drei Märkten (Deutschland, Japan und USA)

PRESSEMITTEILUNG – Hamburg: Die Condor Lebensversicherungs-AG bietet ab sofort für alle fondsgebundenen Rentenversicherungen einen zweiten Spezialfonds mit einer regelbasierten Anlagestrategie (RBA) an. Die RBA erkennt langfristige Auf- und Abwärtsbewegungen an den Aktienmärkten und schichtet die Kapitalanlage je nach Trend um. Im neuen Fonds „UniRBA 3 Märkte“ gibt es eine Aufteilung in drei Anlagetöpfe – mit Aktienportfolios aus Deutschland (DAX), Japan (Nikkei 225) und den USA (NASDAQ 100). Er ergänzt den bisher sehr erfolgreichen Fonds „UniRBA Welt 38/200“, der auf dem Aktienindex MSCI World basiert. Beide RBA-Fonds hat Union Investment aufgelegt.

Das Grundprinzip der RBA ist bei beiden Fonds gleich. Es basiert auf zwei in der technischen Analyse oft verwendeten Kennlinien für die Entwicklung von Aktienindizes: der 38-Tage-Linie und der 200-Tage-Linie. Liegt der 38-Tage-Durchschnittswert über dem 200-Tage-Schnitt, ist der Fonds in Aktien investiert. Eine solche Konstellation spricht für weiter steigende Kurse. Liegt der 38-Tage-Durchschnitt dagegen unter der 200-Tage-Linie, investiert der Fonds geldmarktnah. Diese Variante spricht eher für sinkende Aktienkurse. Auf diese Weise dämmt der Kunde Kursverluste an den Aktienmärkten ein und profitiert von Kurssteigerungen in nachhaltigen Aufwärtsphasen.

Während es beim „UniRBA Welt 38/200“ ausschließlich die Optionen „rein“ oder „raus“ aus Aktien gibt, arbeitet der „UniRBA 3 Märkte“ differenzierter: Hier kann es – je nach Marktlage in Deutschland, Japan oder den USA – vorkommen, dass der Versicherte in einem Topf in Aktien investiert ist, in einem anderen aber in geldmarktnahen Anlagen. Ergänzt wird dieses Modell durch einen marktspezifischen Chancenindikator je Topf, der einen früheren hälftigen Einstieg in die Aktienphase ermöglicht, sobald sich die Marktnervosität (Volatilität) beruhigt.

Claus Scharfenberg, Vorstand der Condor Lebensversicherungs-AG, hob hervor: „Mit unseren beiden RBA-Fonds partizipiert der Kunde an einer positiven Entwicklung der Aktienmärkte. Zugleich reduziert er bei langfristig negativen Entwicklungen die Verluste.“ Der neue Fonds „UniRBA 3 Märkte“ bietet mit dem Chancenindikator zusätzliche Zwischenstufen, mit denen das Portfolio feiner austariert werden kann.