Wirtschaftsmagazin Euro: „Berufsunfähigkeitspolicen: Prämien verändern sich teils deutlich“

Untersuchung von „Euro“ und Franke und Bornberg: Im Extremfall haben sich die Beiträge bei demselben Anbieter seit 2015 verdoppelt

PRESSEMITTEILUNG – Euro – München. Bei Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit haben sich binnen Jahresfrist erhebliche Preisverschiebungen ergeben. Das zeigt eine Untersuchung der Ratingagentur Franke und Bornberg im Auftrag des Wirtschaftsmagazins „Euro“ (komplette Übersicht in der aktuellen Ausgabe 8/16). Im Extremfall haben sich die Prämien bei demselben Anbieter seit 2015 verdoppelt, teilweise waren auch deutliche Verbilligungen festzustellen.

Konkret ist im Musterfall „Student/-in“ bei der Continentalen (Tarif: premiumBU start) die Nettoprämie um 100,04 Prozent gestiegen. Die Nettoprämie gibt an, was der Kunde im Moment zahlen muss. Bei der Bruttoprämie – bis zu diesem Wert kann die Prämie im Vertragsverlauf maximal steigen – beträgt das Plus immerhin noch 84,66 Prozent. Ebenfalls bei „Student/-in“ sind bei Prisma Life (CARDEA safety first BU plus Exxellent) Netto- und Bruttoprämie um jeweils 40,03 Prozent gestiegen. Umgekehrt hat die Zurich (BerufsunfähigkeitsVorsorge/SBU) beide Prämienarten um 13,80 Prozent verbilligt.

Starke Steigerungen gab es beispielsweise auch beim Musterfall „selbstständige/-r Friseur/-in“. Hier schlug die Zurich (BerufsunfähigkeitsVorsorge/SBU) bei Netto- und Bruttoprämie 75,95 Prozent auf. Auf der anderen Seite verbilligte die Süddeutsche beide Prämienarten um exakt zehn Prozent.

Bei der Untersuchung nahmen, je nach Musterfall, zwischen 41 und 44 Anbieter teil. „Euro“ vergab auf Basis der Daten von Franke und Bornberg Noten. In sie flossen die Prämienhöhe, das Rating bei Franke und Bornberg und die Leistungen des jeweiligen Tarifs ein. Bei „Student/-in“ gab es viermal ein „sehr gut“, ganz vorne lag der Anbieter Europa (starterVorsorge BU Premium). Bei „angestellter/-r Bankkaufmann/-frau gab es siebenmal „sehr gut“, ganz vorne lag Canada Life (SBU). Bei „angestellte/-r Vertriebsleiter/-in“ gab es zehnmal „sehr gut“, ganz vorne lag Nürnberger (Selbstständige BU nach Tarif SBU2800C). Bei „selbstständige/-r Friseur/-in“ gab es siebenmal „sehr gut“, ganz vorne lag Ergo (ERGO Berufsunfähigkeitsversicherung).